www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Pentium I, W95, 32 FAT, 1,6 GB


Autor: Gänger Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, Grüßt Euch!

habe noch `nen alten Pentium I (von Aldi [Medion]) auf dem mal Win95 
lief, mit 32 FAT, 1,6 GB. Wollte mal W98 drauf inst. dann kam am Ende 
der Inst. ein laufdender "blauer Balken", der dann stehen blieb.
Kann ich auf diesen "alten Kübel" irgendwie ein noch halbwegs moderneres 
BS zum laufen bringen ? Weiß da vielleicht irgend jemand etwas von Euch 
?

MfG

Max

Autor: Daniel B. (inox5) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann dir da Xubuntu empfehlen. Das läuft auf fast jeder Kiste udn 
baut auf dem modernsten LinuxKernel auf.

Autor: Fra Nk (korax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Max,

ich habe einen Laptop mit Celeron 500 Mhz (Pentium-2 Kastrat) und 256MB 
RAM. Windows XP läuft noch halbwegs flott wenn man keinerlei Ansprüche 
hat keine speicherhungrigen Software.

Viele Grüße,
korax

Autor: lotz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was hat der? 120MHz max. 200??

Jedes Handy ist heute schneller! ;-)

ich glaube nicht dass da noch was halbwegs aktuelles drauf läuft - auch 
nicht xubuntu wenn du eine entsprechende GUI verwenden möchtest!

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Linux im Textmodus. Eine P1-Kiste hat selten mehr als 64Mbyte Ram.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>neues BS zum laufen bringen
Nach Frischzellenkur mit komplett neuer Hardware kein Problem.

Sonst Aufwand > Nutzen, da W98 kein aktueller Virenscanner, keine 
Updates, kein richtiges USB ..., kein Support, kein GMX-Zugang für 
historische Geräte usw.

Autor: Gänger Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo oszi40,

was meinst du mit "Frischzellenkur" ?
c formatieren ? reicht das aus oder noch mehr ?

mfg

max

Autor: Johnny B. (johnnyb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er meint wohl: Neues Mainboard, neuer Prozessor, neues RAM, neue 
Festplatte, neues Netzteil, ...

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wenn irgend möglich ein Win98SE nehmen, also die letzte Version.

Vermutlich ist die Installation an irgendeiner Hardware-Komponente 
verstorben, nettes Problem ust auch ein defektes CD-Laufwerk, Win98 
schafft es ohne Fehlermeldung Dateien fehlerhaft auf die HD zu kopieren 
und dann zu verrecken.

Keine automatische Installation, im DOS-Mode mit CD starten.
Mit fdisk die Platte selbst partitionieren, am besten 2 Partitionen.
Dann von dort beide formatieren (Format liegt im Win98 Ordner auf der 
CD).

Dann das Setup aus dem Win98-Ordner starten.

Wenn man will, bekommt man sowas schon zum Spaß in Gang.

PS: ein Notebook mit P166MMX und 80MB Ram diente mir längere Zeit als 
Web-Test. Apache/MySQL/PHP.
Geschwindigkeit war auch nicht langsamer als eine übliche DSL-Anbindung.

Wenn dann alles geht, kann man das Ding immernoch wegwerfen. ;-))

PS: 386DX25 mit 16MB Ram, 40MB-HD mit Win3.11 Workstation + 10MBit-LAN + 
TCP/IP + Opera 6 ging auch im Internet. Als es dann ging, haben wir ihn 
dann endlich entsorgt...

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: DeLi User (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Gast2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 (Gast) schrieb:

> Sonst Aufwand > Nutzen, da W98 kein aktueller Virenscanner, keine
> Updates, kein richtiges USB ..., kein Support, kein GMX-Zugang für
> historische Geräte usw.

Virenscanner braucht es auch nicht auf Uralter Hardware. Hängt man 
einfach nicht ans Netz und gut ist. Würde sowieso viel zuviel 
Rechenleistung auffressen und das System völlig erlahmen.

Mit 128 MB lässt sich übrigens noch gut ein Windows 2000 betreiben (erst 
recht ein Windows 98 SE. Bei nur 64 MB wird das schon schwieriger ..

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man spart viel Zeit wenn man alte HW gleich verschrottet.
Viele schöne USB-Geräte erkennt w98 noch nicht.

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Win98SE geht gut, aber versuche es mal mit DSL-Linux.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

falls Dir der Pentium zu schnell ist: habe heute gerade einen Rechner 
"modernisiert", das alte Board mit Ram und onBoard-Grafik ist übrig:

K6-2/500, 2x 128MB Ram, 2x USB1.1, 3x PCI, 1x ISA.

Lief bis zum Ausbau heute vormittag mit Win98SE.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Michael Frangenberg (startrekmichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe hier noch ein uraltes Twinhead Notebook mit 90MHz und 16MB RAM. 
Win98se läuft ganz ordentlich. Aber das Anspruchvollste, was ich bisher 
mit dem Teil gemacht hab, war Solitaire spielen, während mein Haupt-PC 
Windows installiert hat :-D

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>[...] aber versuche es mal mit DSL-Linux.

Aber nur, wenn der Rechner auch ein LCD-Display hat ;)

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man das am USB-Bus anschließen?

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als Terminal bestens geeignet.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.