www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bootloader - Was verwenden?


Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Freunde,

ich würde gerne so eine Art Gameboy bauen. Sprich Spielkarte rein und 
anmachen. Spielen. Wie kann man soetwas prinzipiell umsetzen? Welches 
Medium sollte man hier bevorzugen? SD wäre ja toll weils schön klein und 
günstig ist.

Ich glaube das Stichwort hierzu wäre im Allgemeinen wohl "Bootloader".

Leider bin ich der totale Newbie in Sachen Mikrocontroller 
Programmierung und wäre natürlich an der schnellsten/einfachsten Lösung 
interessiert. Kann man sowas evtl auch kaufen?

Wird bei so nem Gameboy eigentlich jedes mal der komplette 
Mikrocontroller programmiert oder ist da sogar der uc auf der Spielkarte 
und nutzt lediglich Tasten und Bildschirm als Peripherie?

Sorry für die vielen Fragen, aber mich interessiert das wirklich 
brennend und das Tutorial gibt da nicht so viel her.

Viele Grüße aus Dortmund

Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War die Frage so dämlich? :-)

Autor: Pastor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage sieht ungefähr so aus: Ich kann schon Fahrrad fahren, und 
jetzt ich will es mal mit einem Ferrari probieren, weil ich das Rot so 
geil finde.

So Spaß beiseite, jetzt wird es wieder ernst: Das Zauberwort heißt: 
LERNEN

Also: fang mit einem kleinen Controller an, einfaches Programm, sagen 
wir mal eine blinkende LED, danach lässt Du die LED morsen und danach .. 
.. .. und dann bastelst Du Dir Deinen Bootloader und Deine Spiele.

Junge, Du hast nicht den Hauch eines Schimmers, was Du eigentlich 
willst, also mach Dir das erst einmal klar.

Autor: MarioT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>War die Frage so dämlich? :-)
Ja
>Leider bin ich der totale Newbie in Sachen Mikrocontroller
Es haben alle mal klein angefangen.(Ich meine nicht erst einen kleinen 
und später einen großen Gameboy)
>Kann man sowas evtl auch kaufen?
>so eine Art Gameboy?
Ich glaube, ja

Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MarioT schrieb:
> Es haben alle mal klein angefangen

Na dann weißt du ja wie es mir momentan ergeht..

Ist es denn nun Möglich per SD Karte ein Programm auf den uc zu 
programmieren? Und wenn ja, wo kann ich dazu Lernmaterial bekommen? Das 
Tutorial verrät zum Thema Bootloader leider nicht so viel.

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp schrieb:
> Ist es denn nun Möglich per SD Karte ein Programm auf den uc zu
> programmieren?

Kommt auf den µC an...

Autor: guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu den technischen Frage: In den Modulen ist ein Programmspeicher 
(üblicherweise 32-512 kB)  für das Spiel und evt. Ram mit Batterie für 
Spielstände enthalten.
Das Spiel läuft also über einen parallelen Bus direkt vom Modul.

Deine Idee mit dem Bootloader ist nicht schlecht. So etwas gibt es auch 
für 8 bit Controller, mit denen du anfangen solltest.
Aber ganz langsam. Bis du einen lauffähigen Tetrisklon spielen kannst 
vergeht bestimmt erstmal ein halbes Jahr. Es sei denn du bist arbeitslos 
;).

Falls du nicht vorhast etliche Spiele zu schreiben würde es auch reichen 
die jeweiligen "Spiele-engines" im internen Flash des Controllers zu 
speichern und nur Grafik- und Musikinhalte live von einer SD-Karte in 
den Ram zu lesen.

Wird die Software aber komplexer und soll über das Niveau eines Gameboys 
hinaus gehen wärst du bestimmt besser mit einem GBA oder DS bedient, für 
den du einfach nur Software schreibst. Die Ingenieure bei Nintendo und 
co. haben so viele Mannjahre in die Entwicklung gesteckt dass du das in 
deinem Laben nie erreichen wirst ;).

Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
guest schrieb:
> vergeht bestimmt erstmal ein halbes Jahr. Es sei denn du bist arbeitslos

Also Zeit ist nicht das Problem. Motivation erst recht nicht. Ich 
brauche nur was um das zu lernen. Mit dem "einfachen" programmieren der 
ATMEGAs kenn ich mich mittlerweile ganz gut aus denke ich. Nun würde ich 
gerne lernen wie man sowas wie modulare systeme baut. Sprich das 
Programm je nach bedarf per SD Karte oder USB updaten kann. Mir ist sehr 
wohl bewußt, dass das "viel" wird, aber das wird schon s.o... Ich 
brauche nur Lernmaterial oder (gute) Ratschläge.

Autor: MarioT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp schrieb:
>Mit dem "einfachen" programmieren der ATMEGAs kenn ich mich mittlerweile >ganz 
gut aus
>Nun würde ich gerne lernen wie man sowas wie modulare systeme baut
Das wiederspricht sich!
Was sind "modulare systeme"

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.