www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schaltung 220V Vergießen


Autor: Basti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,


ich habe eine gut funktionierende Schaltung, die ich auf Grund der 
geforderten Größe (einbau in Lampenabdeckung) mit einem kapazitiven 
Netzteil aufgebaut habe.
Testweise ist diese mit Heißkleber befestigt, allerdings ist das nicht 
wirklich das Wahre :-)

Nun habe ich gelesen, dass Epoxidharz Feuchtigkeit aufnimmt. Daher 
möchte ich es ungern verwenden. Welche Vergussmasse kann ich denn 
nehmen, die entsprechend hohe Isolation besitzt und keine Feuchtigkeit 
aufnimmt?

Autor: Hannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
veporan

Autor: Hannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wepuran

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von allen Vergußmassen, die ich kenne, hat Epoxidharz die geringste 
Wasseraufnahme und Wasserdampfduchlässigkeit. Wirklich unangenehm sind 
Silikonvergußmassen, da nach der Vernetzung Hohlraumkanäle entstehen, in 
denen Wassermoleküle sehr leicht durch die Vergußmasse wandern können 
(siehe Anhang).

Achtung, einige Bauteile, wie beispielsweise Y-Kondensatoren, Varistoren 
und Polyfuses darfst du nicht vergießen, da diese im Überlastfall 
entweder zu heiß werden oder sich ausdehnen und sogar aufblähen können.

Kai Klaas

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>wepuran

Aha! Auch ein Leser von Fingers Welt ;-)

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Epoxy soll besser geeignet sein als Silikon oder Polyurethan:

http://www.tetech.com/publications/pubs/ICT97MJN.pdf

Kai Klaas

Autor: Hannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eh, ja klar lese ich bei Finger, er wohnt sozusagen in meiner 
Nachbarschaft.

Wepuran habe ich bei Ihm noch nicht gesehen, wir setzen es in der Firma 
ein.

Gruß,
Hannes

Autor: Hannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...das größte Problem vieler Vergussmassen ist das Trocknen. Wenn die 
Vergussmasse sich nur ein bisschen zusammenzieht beim Trocknen, dann 
reißt es u.U. die Bauteile von der Platine...

2 Komponenten sind da häufig besser...

Thema Klebstoff hatten sie heute morgen übrigens gerad bei "Löwenzahn" 
war sehr interessant.

Gruß,
Hannes

Autor: Hannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...ich sehe gerad "wepuran" und fünfter link bei google ...

den Bericht kenne ich...

Autor: Basti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten.
Dann lass ich den Kondensator quasi oben raus schauen? Dann muss ich ja 
alle anderen Bauteile Hinlegen. Mist!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.