www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Sind die GND Pins im AtMega8 intern verbunden?


Autor: Greenroom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo leute ich wollte nur mal fragen ob die beiden GND's (Pin 8 & 22) 
im AtMgea8 verbunden sind?
(Zumindest mein Multimeter sagt mir das so...
Das würde mir dann bei der Verdrahtung helfen, weil ich so GND "quer" 
über den AVR laufen lassen könnte)

Autor: Dr. PillePalle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moin

sowas nennt man unschön , was wenn der AT8 nicht in der Fassung steckt , 
Rest der Schaltung wäre Stromlos. Macht sich auch gut wenn man nach 1 - 
2 Jahren mal nen Fehler suchen muss :-)#+

mfg

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja sind sie,
man sollte sie aber trotzdem nicht als Brücke missbrauchen.

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich nochmal,
ich hab mal den widerstand gemessen ca 1 Ohm.

Autor: Greenroom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay thx!

(Werde zwar trotzdem ein Kabel verwenden ;) , ist aber gut zu wissen)

PS: Schönen Sonntagnachmittag noch :D

Autor: Andreas Ferber (aferber)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Greenroom schrieb:
> Hallo leute ich wollte nur mal fragen ob die beiden GND's (Pin 8 & 22)
> im AtMgea8 verbunden sind?

Solange nicht explizit dazu was im Datenblatt steht kann die Antwort nur 
"vielleicht" lauten.

> (Zumindest mein Multimeter sagt mir das so...

Das sagt aber nichts über die Eigenschaften der Verbindung aus, z.B. wie 
stark belastbar, ob sie im Betrieb wirklich permanent besteht etc.

> Das würde mir dann bei der Verdrahtung helfen, weil ich so GND "quer"
> über den AVR laufen lassen könnte)

Das schlag dir am besten gleich wieder aus dem Kopf. Das einzige was du 
damit im Zweifelsfall erreichst ist ein qualmender ATmega.

Andreas

Autor: Jörn Paschedag (jonnyp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die internen Verbindungen sind generell nicht als Drahtbrücke gedacht. 
Dafür sind die Bonding Drähte, die die Verbindungen von den Pins zum 
Chip herstellen nicht ausgelegt. Auch sollten tunlichst immer alle 
VCC/GND Verbindungen angeschlossen werden.

Autor: Sebastian R. (sebr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörn Paschedag schrieb:
> Die internen Verbindungen sind generell nicht als Drahtbrücke gedacht.
> Dafür sind die Bonding Drähte, die die Verbindungen von den Pins zum
> Chip herstellen nicht ausgelegt. Auch sollten tunlichst immer alle
> VCC/GND Verbindungen angeschlossen werden.

Ganz genau, außerdem sollten unter den Atmega auch eine Massefläche, so 
mache ich das zumiindest immer und da ist es ja dann ein Kinderspiel 
alle GND anzuschließen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.