www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Digitale Wasserwaage mit ATmega32 und ADXL330


Autor: reisi123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allerseits

ich würde gerne mit einem atmega32 und einem adxl330 eine digitale 
wasserwaage bauen. leider weiß ich nicht auf welchen port ich ihn bauen 
sollte geschweige denn programmiern soll. der wert sollte auf einem lcd 
display (pc1601-a) ausgegeben werden.
brauche hilfe es für ein schulprojekt und sollte bis zu den sommerferien 
fertig sein.

danke im vorraus

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
reisi123 schrieb:

> ich würde gerne mit einem atmega32 und einem adxl330 eine digitale
> wasserwaage bauen. leider weiß ich nicht auf welchen port ich ihn bauen
> sollte geschweige denn programmiern soll.

OK.

Welche Teile deines Projektes kriegst du selber hin?

Autor: reisi123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab ne hauptschaltung die alles versorgt und die nebenschaltung für 
den adxl330 eigentlich fehlt mir nur das programm am besten in c

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
reisi123 schrieb:
> ich hab ne hauptschaltung die alles versorgt und die nebenschaltung für
> den adxl330 eigentlich fehlt mir nur das programm am besten in c



OK.
Welche Teile des Programms kriegst du selber hin?

(Bis zu den Sommerferien ist ja noch ein wenig Zeit, es spricht daher 
nichts dagegen, wenn du ein wenig Zeit in die Programmierung auf eigene 
Faust steckst)

Autor: Dani (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst du auf das LCD ausgeben ?

Kannst du Bits einlesen?

Kannst du C ?

Autor: F. Reiling (freiling)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da du ja noch eine ganze Weile Zeit hast, versuch dich doch mal ins 
AVR-GCC-Tutorial einzuarbeiten. Dort wirst du alles finden was du 
benötigst, ADC-Routinen sowie eine Anleitung um Daten auf ein LCD 
auszugeben.
Ist die Hardware schon fertig?
Dann solltest du dir noch Gedanken machen, wie die Ausgabe auf dem LCD 
aussehen soll. Willst du eine Art "Libelle" nachbilden oder willst du 
den Neigungswinkel angeben?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
reisi123 schrieb:
> ich hab ne hauptschaltung die alles versorgt und die nebenschaltung für
> den adxl330 eigentlich fehlt mir nur das programm am besten in c


:-)
Falls du es noch nicht gemerkt hast.
Du wirst hier kein fix fertiges Programm bekommen.

Das hat mehrere Gründe:

* zum einen, weil niemand deine Hardware im Detail kennt
  Mega32, adxl330 und LCD ist eine zu globale Aussage, als das man
  damit etwas anfangen könnte

* zum anderen, weil die Leute hier im Forum eine Abneigung dagegen
  haben, anderer Leute Hausaufgaben zu machen.
  Wir sind immer dann zur Stelle, wenn du Probleme mit einem Detail
  hast. Wir sind immer dann zur Stelle, wenn du dicht im Dickicht
  der Programmierung zu verlaufen drohst.
  Aber ein Hausaufgabenprogramm bei 0 beginnend liefern wir dir nicht.
  Schliesslich sind Hausaufgaben dazu da, dass DU etwas lernst.
  Ihr Sinn würde völlig ad absurdum geführt, wenn dir das jemand aus
  dem Forum löst. Der Prozess des Lernens erfordert in der
  Programmierung auch, dass man Misserfolge wegsteckt. Durch sie
  lernt man. Oft sogar mehr, als wenn alles auf Anhieb funktioniert.

* Hausaufgaben werden auch nicht aus heiterem Himmel gestellt.
  D.h. dir wurde, bzw. dir wird in nächster Zeit in der Schule alles
  beigebracht, was du dazu wissen musst.
  Wenn 'wurde': Wenn du dabei etwas nicht verstanden hast, dann frag
                gezielt nach. Auch hier im Forum. Niemand hat ein
                Problem damit, dass du mit einem Detail nicht klar
                kommst. Man erklärt dir das Detail, notfalls auch auf
                5 verschiedene Arten, bis du es begriffen hast.
  Wenn 'wird': Dann ist es eher sinnlos deinem Lehrer jetzt
               vorzugreifen.

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ich würde gerne mit einem atmega32 und einem adxl330 eine digitale
>wasserwaage bauen. leider weiß ich nicht auf welchen port ich ihn bauen
>sollte geschweige denn programmiern soll

Hast du den schonmal einen Blick in das Datenblatt des ADXL geworfen? 
Analoger Ausgang -> also auf analoge Eingänge. Welche Ports das könen 
verrät wiederum das Datenblatt des ATMega. AD Wandler abfragen ist im 
schon genannten Tutorial ausführlich beschrieben.

Zum LCD ansteuern findet sich auch vieles hier in der Artikelsammlung, 
eine gute und bekannte Lib ist z.b. die von P. Fleury. Aber für eine 
Schularbeit könnte man sich auch das Datenblatt vom LCD nehmen und mit 
einem Testaufbau loslegen.

Autor: reisi123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke schon mal

hab das tutorial mal überflogen und werds mir noch genauer ansehen hab 
auch nen lehrer denn ich mal fragen werde. wenns dann noch probleme gibt 
meld ich mich wieder.


PS.: ein fertiges programm hab ich auch nicht erwartet eher eine 
hilfestellung

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
reisi123 schrieb:
> PS.: ein fertiges programm hab ich auch nicht erwartet eher eine
> hilfestellung

Na ja.
Wobei brauchst du Hilfestellung?
ADC auslesen und Wert in aufbereiteter Form auf dem LCD ausgeben ist 
alles was du für diese Aufgabenstellung erst mal können mußt. Die dazu 
notwendigen Einzelteile finden sich alle im Tutorial.
Und natürlich Grundkentnisse in C.

Autor: reisi123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Is ja jetz auch egal weil ich weiß was ich tun muss und das programm 
bekomm ich schon irgendwie hin sonst hätt ich keine 1 in technische 
informatik. der verweiß aufs tutorial war schon hilfreich genung. ich 
wusste nur nicht genau was ich mit dem lcd und dem beschleunigungssensor 
machen sollte aber jetz weiß ichs ja

Autor: reisi123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So jetzt hab nur noch eine Frage kann man mit dem ADC des ATmega auch 
negative Spannungen wandeln? Wenn ja, wie?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
reisi123 schrieb:
> So jetzt hab nur noch eine Frage kann man mit dem ADC des ATmega auch
> negative Spannungen wandeln? Wenn ja, wie?

Nein, kann man nicht.
Die musst du elektronisch mit guter alter Analogtechnik aufbereiten.

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wer liefert dir denn eine negative Spg. ? Der ADXL330 jedenfalls nicht, 
bei 0g kommen 1,5V raus und bei -3g sollten es 0,9V weniger sein.

Autor: reisi123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit welcher Referenzspannung funktioniert das am Besten?

Ich bin mir nicht sicher was ich verwenden soll 2.56V intern oder 5V 
extern

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.