www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mein Atmega8 funktioniert nich


Autor: Philipp Tölke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Allerseits,

ich habe mir mal die Schaltung des Avr-Tutorials zusammengebaut, und
auch den verlinkten Isp-Adapter.

Das Problem, dass ich jetzt habe ist, das uisp immer nur meldet:

"
D:\tmp>uisp -dprog=stk200 -dlpt=0x378
An error has occurred during the AVR initialization.
 * Target status:
   Vendor Code = 0xff, Part Family = 0xff, Part Number = 0xff

Probably the wiring is incorrect or target might be `damaged'.
"

Kurios ist dabei aber, das es schonmal für ungefähr eine halbe Stunde
lang mit genau der gleichen Ausrüstung am gleichen PC funktioniert hat,
ich habe dann ein Programm reingeschrieben, das auch korrekt läuft
(Aufdimmen einer LED per manueller PWM). Und ich sehe auch, wenn ich
Uisp ausführe, das der AVR neugestartet wird (LED geht aus und dann
langsam wieder an).

Ich habe alle Kabel geprüft, alle Schaltungen geprüft, der externe
Oszilator funktioniert, ich habe auch schonmal andere Rechner mit dem
gleichen Ergebnis ausprobiert.

Was kann ich noch machen? Oder habe ich irgendwas komplett falsch
gemacht?


Danke im vorraus für Eure Antworten,

Philipp

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

mal eine andere Software (avrdude/ponyprog) probiert?

Matthias

Autor: Philipp Tölke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PonyProg (2.06c und 1.17h): "Device missind or unknown device (-24)"
Avrdude:
"
avrdude: AVR device not responding
avrdude: initialization failed, rc=-1
         Double check connections and try again, or use -F to override
         this check.


avrdude done.  Thank you.
"
yaap: "Init failed. Is controller conected ans powered on?"

Und wieder wird bei der Controller bei allen neugestartet.

Autor: Gunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Philipp,

>kurios ist dabei aber, das es schonmal für ungefähr eine halbe Stunde
>lang mit genau der gleichen Ausrüstung am gleichen PC funktioniert
hat

und

>Vendor Code = 0xff, Part Family = 0xff, Part Number = 0xff

Nö. Ist nicht kurios!
vom Mega8 wird nur noch binär "1" gelesen ("0xff").
Genau das passiert, wenn er keinen richtigen Clock mehr hat.
Du hast ziemlich sicher versehentlich die Fuses verstellt.
Mit etwas Glück (wenn dabei nicht auch der Reset disabled wurde)
hilft es, einen externen Taktgenerator (keinen Quarz!) anzuschließen.
Frequenzgenerator 1MHz, QuarzOSZILLATOR o.ä.).

hth
Gunter

Autor: Philipp Tölke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da hängt ein Quarzoszilator mit 4Mhz dran, der auch läuft (gerade mit
Oszilloskop getestet, und wie gesagt: das Programm läuft ja auch...)

Autor: Gunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Philipp  -  oups !!!

Sorry - Du hattest ja gesagt, daß Dein Programm läuft.
Dennoch: 0xFF heißt, daß die Programmer vom M8 nix mehr kriegen.

Das sieht danach aus, als sei der Reset-Pin als "general I/O"
definiert worden. Dann hilft dem M8 nur noch ein "high voltage
parallel programmer" um diese Fuse wieder rückzusetzen.

Entweder jemanden suchen, der ein STK500 hat oder
http://www.e-lab.de/phpBB2/load.php?id=9
nachbauen.

Hast Du einen anderen M8 den Du vielleicht mal versuchen kannst
auszulesen? (schreiben würde ich erst, wenn die jetzigen Probleme
geklärt sind).

Gunter

Autor: Philipp Tölke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, einen zweiten atmega8 habe ich nicht aber Notfalls muss ich halt zu
Conrad fahren und mir einen holen...

Die Seite die Du nennst scheint zur Zeit Probleme zu haben - naja das
wird wohl später noch was...

Aber: Wenn ich versuche den Chip auszulesen wird das Programm ja
resettet, kann dann trotzdem der Reset deaktiviert sein?

Aber trotzdem schonmal Danke, ich habe jetzt zumindest ein paar
Ideen... ;-)

Autor: Gunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

jo, der direkte Link geht derzeit nicht.
Was geht ist http:\\www.e-lab.de
dann "Kontakt", "Forum" und dort "downloads".
Da findest Du "ParProg2".

Wenn Du aber einen manuellen Reset am Pin auslösen kannst (notfalls
mit einem Draht gegen Masse) dann ist der Reset definitiv NICHT
disabled.

Dann bleibt eigentlich nur noch ein Hardware Problem.
Du hast NICHTS verändert - keine längeren Kabel oder sonstwas?
Auch keine Einstellungen im BIOS bzgl. der par. SS?
Du weißt, daß "andere Rechner" mit neuen Betriebssystemen (W2k, XP)
ggf. einen Treiber für den Zugriff auf LPT brauchen?

Du kennst die Preise von "C"="Un"rat und hast die Preise mit z.B.
Reichelt verglichen und weißt, daß Du eine Bestellung von z.B. Reichelt
i.d.R. innerhalb 48 Std. hast?

Falls alles nix hilft:
vielleicht sind wir ja Nachbarn - wo wohnst Du (so ungefähr) ?

Gruß
Gunter

Autor: Philipp Tölke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>jo, der direkte Link geht derzeit nicht.
>Was geht ist http:\\www.e-lab.de
>dann "Kontakt", "Forum" und dort "downloads".
>Da findest Du "ParProg2".

Alternativ den geposteten Link bei google eingeben... ;-)

>Wenn Du aber einen manuellen Reset am Pin auslösen kannst (notfalls
>mit einem Draht gegen Masse) dann ist der Reset definitiv NICHT
>disabled.

Hm, das funktioniert.

>Dann bleibt eigentlich nur noch ein Hardware Problem.

Scheint so.

>Du hast NICHTS verändert - keine längeren Kabel oder sonstwas?

Da das Problem plötzlich auftrat - nein. Aber ich habe seit dem die
Kabel gekürzt (ich hatte ein 1,5m Druckerkabel geschlachtet - jetzt
sind es noch 25cm), weil ich dachte das es vielleicht daran läge...

>Auch keine Einstellungen im BIOS bzgl. der par. SS?

Nein - das heisst doch - ich habe inzwischen alle ausprobiert, aber wie
gesagt: Das Problem trat plötzlich auf (mitten im Betrieb). Also
vielleicht doch Lock-Bit? Sind die Symptome die gleichen?

>Du weißt, daß "andere Rechner" mit neuen Betriebssystemen (W2k, XP)
>ggf. einen Treiber für den Zugriff auf LPT brauchen?

Tja also ich habe zwei verschiedene Rechner unter XP und Debian-Linux
ausprobiert, und auf einem von denen ging es ja schon.

>Du kennst die Preise von "C"="Un"rat und hast die Preise mit z.B.
>Reichelt verglichen und weißt, daß Du eine Bestellung von z.B.
>Reichelt i.d.R. innerhalb 48 Std. hast?

Hm, ich hatte mir die Preise noch nicht angeschaut. Ich werde bei
Reichelt bestellen ;-)


>Falls alles nix hilft:
>vielleicht sind wir ja Nachbarn - wo wohnst Du (so ungefähr) ?

Deutschland.

Genauer?
Bayern.

Noch Genauer?
München

So, das ist für diesen Zweck genau genug... ;-)

>Gruß
zurück
>Gunter
Philipp

Autor: Philipp Tölke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir fiel gerade siedendheiss ein, dass ich hier noch ein Atiny
rumfliegt. Mit dem (auf dem Steckbrett) geht's auch nicht - ich werde
also den ISP mal komplett neu aufbauen...

Autor: Gunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

München ... mein Wunsch-Wohnort (ist derzeit aber egal - Biergartenzeit
ist ziemlich vorbei ;-) )

Von Frankfurt aus wird's schwierig (nicht in den falschen
Hals bekommen! Bin Saarländer, wohnhaft in Hessen mit bayrischen
Wurzeln ;-) ).
Hast Du 'ne Chance nach Rosenheim zu kommen ?
http://www.tassiloheinrich.de/Bauteilservice.htm

Absoluter Spezialist was AVRs anbelangt, sehr nett und
hilfsbereit (würde Deinen M8 sicher mal testen) und hat
gerade M8s zu gutem Preis.

Pfürt Di
Gunter

Autor: Philipp Tölke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, nach Rosenheim werde ich wohl nicht kommen (können) in nächster
Zeit - aber vielleicht Erübrigt sich das, wenn ich den Isp neu baue...

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte Anfangs über parallel und mit AT-Prog geflasht bis es mir
durch einen Fehler meinerseits einen Pin am Parallel-Port zerschossen
hat (+5V versehentlich direkt auf ne Leitung und schluß).
Dann ging nix mehr.
Habe mir dann nen anderen ISP im Netz gesucht (seriell) und dazu das
passende Pony Prog gefunden und an jedem Pin der seriellen einen
Widerstand dazwischen (1K).
Hast Du es mit dem ersten Rechner noch mal versucht?
Ist an Deinem ISP-Adapter an jedem Pin ein Widerstand?

Gruß
Andi

Autor: Philipp Tölke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich hatte Anfangs über parallel und mit AT-Prog geflasht bis es mir
>durch einen Fehler meinerseits einen Pin am Parallel-Port zerschossen
>hat (+5V versehentlich direkt auf ne Leitung und schluß).
>Dann ging nix mehr.

Also mein LPT-Port geht noch - zumindest der Scanner und der Drucker

>Habe mir dann nen anderen ISP im Netz gesucht (seriell) und dazu das
>passende Pony Prog gefunden und an jedem Pin der seriellen einen
>Widerstand dazwischen (1K).

Hm, vielleicht lese ich da dann einfach mal nach, und baue mir einen
seriellen.

>Hast Du es mit dem ersten Rechner noch mal versucht?

Ja, ständig, das ist mein "Hauptrechner"

>Ist an Deinem ISP-Adapter an jedem Pin ein Widerstand?

Nein. Da ist garkein Widerstand verbaut. Nur eine Diode. Und ein
Kondensator. Und ein 74HCT244-Chip

>Gruß
Zurück
>Andi
Philipp

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach so!
Ein HCT ist dazwischen.
Habe mir den verlinkten ISP nie angeschaut und hatte damals was
wesentlich einfacheres gebaut.
Zumindest ist der Parallel-Port durch diesen geschützt.
Weis nicht, wie man den HCT irgend wie auf korrekte Funktion checken
kann, also was passieren muss wenn + oder GND an Pin X oder Y anliegt.
Geht ein Reset per Software noch an dem ATMega8?

Gruß
Andi

Autor: Philipp Tölke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, also wenn ich im yaap auf Reset drücke wird der Controller zwar
resettet, aber yaap sagt "Init failed. Is target connected and powered
on?"

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der 244 soll wohl ziemlich oft probleme machen. hab hier schon von
welchen gelesen, die mehrere durchprobieren mussten bis es mal geklappt
hat. vielleicht ist deiner ja ein grenzgänger...

Autor: Philipp Tölke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na dann kaufe ich doch morgen nochmal ein/zwei von den Dingern...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.