www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik SoftwareMensch


Autor: Oszilloskop und Masse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe gerade ein kleines Verständnisproblem mit dem Oszi:
Ich habe eine Schaltung mit Steckernetzteil, von dem ich nicht weiß, ob 
es potentialfrei ist (ich denke eher nicht, da es relativ leicht ist und 
dann wohl keinen Trafo enthält? Von der Größe her würde aber einer 
reinpassen).

Die LED der Schaltung wird geschaltet, indem ein Transistor gegen Masse 
zieht.

Wenn ich jetzt mit dem GND vom Oszilloskop an das (vermeintliche) GND 
der LED gehe, wird die LED heller.

Das dürfte daran liegen, dass der Transistor 0,7V für sich behält.

Mich interessiert aber das Oszilloskop :)


Wad bedeutet es, dass die LED heller wird? Habe ich mit damit eine 
zweite Masse geschaffen? Kann ich mir im schlimmsten Fall die gesamte zu 
untersuchende Schaltung verbraten, wenn (weil evtl. nicht potentialfrei, 
das weiß ich ja nicht) da mal eben 230V von "Schaltungsmasse" nach 
"OsziMasse" fließen?

Ich bin einigermaßen verunsichert...

Gruß
SoftwareMensch

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mess mal mit nem Multimeter zwischen Steckernetzteilausgang und einem 
beliebigen geerdeten Gerät die Spannung (z.B. Heizkörper).
Falls dabei eine hohe Spannung rauskommt, ist es unschön bis gefährlich, 
mit einem Oszi zu messen, da wie du schon ahnst, Ströme über die 
Oszimasse abfließen können.
Falls das der Fall ist, hilft eigentlich nur n Trenntrafo oder ein 
anderes Netzteil ;-)

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Evtl. Y-Kondensator als Störschutz im Spiel?
http://de.wikipedia.org/wiki/Entst%C3%B6rkondensator

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn ich jetzt mit dem GND vom Oszilloskop an das (vermeintliche) GND
> der LED gehe, wird die LED heller.
Eine LED hat keinen GND. Eine LED hat eine Anode und eine Kathode. Und 
sehr oft wird die Kathode über einen Transistor oder einen Mosfet (z.B. 
im IC) gegen GND geschaltet.

> Die LED der Schaltung wird geschaltet, indem ein Transistor gegen
> Masse zieht.
Was hängt da sonst noch dran an der Schaltung? Evtl. ein PC über eine 
USB- oder Serielle Schnittstelle?

> Ich habe eine Schaltung mit Steckernetzteil, von dem ich nicht weiß, ob
> es potentialfrei ist
Ein Steckernetzteil ist garantiert potentialfrei, wenn es keinen 
Schutzleiteranschluss und sekundärseitig einen frei zugänglichen 
"üblichen" Stecker hat.
> (ich denke eher nicht, da es relativ leicht ist und
> dann wohl keinen Trafo enthält?
Dann ist es wohl ein Schaltnetzteil und hat damit einen kleinen+leichten 
Übertrager.

Autor: SoftwareMensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie blöd, ich hab Name und BEtreff verwechselt...

Also es tatsächlich war über das RJ45 Kabel auf einem Potential, das 
wohl der Router vorgegeben hat.


Jetzt aber noch eine Frage:
Ich habe ein Zweikanal-Oszi, mit dem ich gerne an zwei Stellen der 
Schaltung messen möchte.

Jetzt hängt aber die Masse der beiden Tastköpfe zusammen auf dem 
Erde-Potential (hab ich mit dem Multimeter gemessen).

Wie soll ich denn aber an zwei verschiedenen Punkten (die ja nicht 
zwingend auf demselben Potential liegen) der Schaltung messen, wenn die 
beiden dann über die Tastkopf-Masse kurzgeschlossen werden?

Greetz
SW Mensch

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SoftwareMensch schrieb:
> Wie soll ich denn aber an zwei verschiedenen Punkten (die ja nicht
> zwingend auf demselben Potential liegen) der Schaltung messen, wenn die
> beiden dann über die Tastkopf-Masse kurzgeschlossen werden?
Ganz einfach: die Massen der Tastköpfe kommen an GND. Und alle anderen 
Potentiale werden gegen GND gemessen. Der Rest ist Denken+Rechnen ;-)

Autor: SoftwareMensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon klar ;)
Wenn ich wissen will, welche Spannung über zwei Transistoren abfällt, 
die eine Schaltung treiben (und sei es nur eine LED), bräuchte ich ja 4 
kanäle, wenn ich nicht dauernd umklemmen will.


Ist das denn üblich, dass die beiden Tastkopf-Massen zusammengehen?

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ist immer (meistens ;D) so.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.