www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik reedkontakt und Magnet


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: H. Triti (triti)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich will mit 2 Reedkontakten einen Wasserspiegel "steuern" (Bild).
Dafür montiere ich einen Ringmagneten. Darf ich die Reedkontakte 
(www.conrad.de/ce/de/product/503819/)so wie im Bild (länglich nach 
unten) reingeben oder müssen die quer ins Rohr, damit der Ringmagnet den 
Kontakt richtig schaltet? Dazu ist nämlich zu wenig Platz und ich hab 
schon bestellt...

Und weiss jemand ungefähr, bei welcher Entfernung vom Magneten 
(www.conrad.de/ce/de/product/503543/) der Reed noch schaltet?
Der Magnet wird auf 12mm aufgebohrt dass er über das 10mm-Rohr passt.
Klappt das?

lg
Triti

Autor: Volker Zabe (vza)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie ist den der Magnet polariesirt? Als wo ist da Nord- und Südpol?
Bei welcher Feldstärke schaltet der Reed-Kontakt denn?
Welche Werte hatt der Magnet?

Wenn das nicht direckt aus den Datenblättern hervorgeht hilfrt dir FEMM 
weiter.

Viel Spass beim Bohren. Magnete sind äuserst spröde.

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um genau zu sein muss ein Reedkontakt sogar 90° zum Magnetfeld stehe, 
sonst funktioniert er nicht. Die Zungen müssen ja angezogen werden.

Deine Anordnung passt also prima.

Nimm lieber einen von diesen Magneten

http://www.neotexx.de/xaranshop_k001008s001_1.htm

Entweder den hier

Ring 50 - 30 x 10mm diametral da passt die Magnetisierung ideal

oder 4 von den Ringsegmenten. Du kannst aber auch einfach genügend 
Neodywürfel im Kreis anordnen, mit dem gleichen Effekt.

Übrigens Neodymmagnete zu bohren ist überhaupt keine gute idee:

http://www.supermagnete.de/warning.php

Gruß
Tom

Autor: H. Triti (triti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok.  Wenn es mit dem Magneten, den ich ja schon bestellt habe nicht geht 
dann besorge ich mir Neodywürfel und mach sie im Kreis rein.

Ach ja, 3 Zylindermagneten habe ich auch bestellt. Die: 
www.conrad.de/ce/de/product/503685/. Und die könnte ich ja auch "im 
Kreis" reinstecken, gleiche Pole auf oben - vieleicht reicht das. Muss 
ich ausprobieren.

Danke!
lg
Triti

Autor: Andreas Ferber (aferber)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Burkhart schrieb:
> Um genau zu sein muss ein Reedkontakt sogar 90° zum Magnetfeld stehe,
> sonst funktioniert er nicht. Die Zungen müssen ja angezogen werden.

Falsch. Das Magnetfeld magnetisiert die ferromagnetischen Kontaktzungen, 
und diese ziehen sich dann gegenseitig an. Am besten funktioniert es, 
wenn die Zungen genau parallel zum Magnetfeld liegen. Durch den Versatz 
der Zungen kommt dann automatisch der Nordpol der einen Zunge neben dem 
Südpol der anderen zu liegen.

http://reed-switch-info.com/

Andreas

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Andreas: Man lernt doch jeden Tag wieder was dazu.

Gruß
Tom

Autor: PK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel




Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.