www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Drehrichtung eines Gleichstrommotoren beschtimmen und anzeigen


Autor: Dario A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo miteinander

Bin wieder mal auf Eure Hilofe angewiesen.

Ich arbeite zur Zeit mit einem Gleichstrommotor (12V). Ich würde nun 
gerne mit 2 LED's anzeigen in welche Richtung der Motor dreht 
(rechtsdrehend: Motorspeisung=12V, LED1 brennt!   linksdrehend: 
Motorspeisung=-12V, LED2 brennt!

Kann mir jemand eine Schaltung vorschlage wie ich das lösen könnte?? Die 
Vorwärtsrichtung könnte ich mit einem Widerstand und einem 
NPN-Transistor eine LED anasteuern wie mache ich das jedoch wenn er 
linksum dreht und die Spannung -12V beträgt??

Für Eure Hilfe bedank ich mich herzlich.

Dario

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja wenn sich die Spannungsversorgung ändert, 2 LEDs antiparallel 
geschaltet, Widerstand davor fertig.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zwei Optokoppler. Eingangsleds antiparallel geschaltet.

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gleichstrommotor hat 2 Anschlüsse, nenn ich jetzt 1 und 2:

     Vorwiderstand  LED
1----WWWWW----------|>|-------2


1----|<|-----------WWWWW------2

so müssts gehen ;-D

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
einfach 1 Widerstand und 2 LEDs an den Motor anschliesen, die LEDS 
gegensätzlich anschliesen.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Flo schrieb:
> so müssts gehen ;-D

könnte ein Problem mit dem Maximalen Rückwärtsspannung an der LED geben.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> könnte ein Problem mit dem Maximalen Rückwärtsspannung an der LED geben.

... also noch eine normale Diode antiparallel zu jeder LED.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel schrieb:
>> könnte ein Problem mit dem Maximalen Rückwärtsspannung an der LED geben.
>
>
>
> ... also noch eine normale Diode antiparallel zu jeder LED

naja dann kannst du ja gleich die andere LED als Diode nehmen.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Äh, stimmt. Hätte erst den Mittagsschlaf machen sollen.

Autor: hokuskrokus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mensch , da fehlt ja noch die Loesung OHNE Vorwiderstaende !

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>>> ... LED1 brennt! ... LED2 brennt!
Das ist schlimm  ;-)
Oder: wenn das gewünscht ist, dann gehts auch ohne Vorwiderstand.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.