www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 1 Quarz für 2 Mikrocontroller? funktioniert nicht?


Autor: Cyb3r (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
ich habe 2 Mikrocontroller an ein und den selben Quarz angeschlossen.
Funktioniert dies elektronisch nicht?
Ich suche gerade den fehler könnte auch gut woanders liegen aber habe 
mich gefragt ob das nicht auch die Ursache des Problems sein könnte denn 
wenn nur ein Mikrocontroller angeschlossen ist funktioniert dieser.

MFG

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyb3r schrieb:
> Funktioniert dies elektronisch nicht?

Ja, das funktioniert nicht.  Du hast nun zwei Verstärker, deren
Ausgänge miteinander verbunden sind.

Was gehen könnte ist, den Ausgang des Oszillators eines der beiden
an den Eingang des anderen zu hängen (beim AVR bspw. den Quarz an
XTAL1/XTAL2 des 1. Controllers, dann von XTAL2 an XTAL1 des 2.).

Autor: Grrrr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyb3r schrieb:
> ich habe 2 Mikrocontroller an ein und den selben Quarz angeschlossen.
> Funktioniert dies elektronisch nicht?

Wenn Du es so gemacht hast wie ich vermute, dann nicht. Aber genaues 
kann man nur mit einem Schaltplan sagen.
Verwendest Du wirklich einen Quartz oder einen Quartzoszillator?

Autor: LOL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast immer in und out, Benutze nur ein out dann sollte es 
funktionieren.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann hängt man aber zusätzliche Kapazität an die Quarzschaltung. Ist 
auch suboptimal. Die AVRs haben für solche Späße einen Pin den man als 
Prozessortakt-Ausgang schalten kann.

Autor: Cyb3r (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benutze 2 ATMEGA32

Hmm kp was ein Quar(t)zoszillator ist, aber das Teil was ich habe  sieht 
mir stark nach einem Quarz aus:
http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=1605;PROVID=2402

Also ich schließe den einen Anschluss des Quarzes an XTAL1 des ersten 
ICs und dann XTAL2 an XTAL1 des zweiten ICs?
(und dann An XTAL2 des Zweiten ICs den zweiten Quarz Anschluss?)

Ich habe bislang immer bei einem Quarz einen Anschluss an XTAL1 den 
zweiten an XTAL2, jeweils vom Quarz angeschlossen es reicht also auch 
einer oder wie sieht das ganze aus?

Autor: Udo R. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder nimm eine Quarzoszillator

Autor: Cyb3r (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe kein Quarzoszillator !

Autor: Cyb3r (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja wie funktioniert denn diese suboptimale Lösung nun?

Autor: Grrrr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyb3r schrieb:
> mir stark nach einem Quarz aus:
> http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=1605;PROVID=2402

Ja. Steht auch dran.

Cyb3r schrieb:
> Also ich schließe den einen Anschluss des Quarzes an XTAL1 des ersten
> ICs und dann XTAL2 an XTAL1 des zweiten ICs?
> (und dann An XTAL2 des Zweiten ICs den zweiten Quarz Anschluss?)

Nein. So geht das nicht.

Mit nur einem Quarz geht es nur so, wie Jörg Wunsch geschrieben hat.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon K. schrieb:
> Die AVRs haben für solche Späße einen Pin den man als
> Prozessortakt-Ausgang schalten kann.

Nur die neueren; seine altertümlichen ATmega32 haben sowas noch
nicht.

Als Bastellösung taugt das direkte Verkoppeln allemal.  Sowas hat
Atmel auf dem STK500 seinerzeit ja selbst verbrochen. ;-)  Man
muss halt auf dem ATmega32, der den Quarz hat, auch dann die
CKOPT-Fuse setzen, wenn es von der Höhe der Taktfrequenz noch
nicht nötig wäre.

Autor: Cyb3r (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ich hab jetzt einfach einen 2. Quarz reingeklatsch :D

Also mekr ich mir um Platz zu sparen bei Quarzen Quarzoszillator 
verwenden? wiviel ICs kann man da so dranhängen?

Autor: Grrrr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyb3r schrieb:
> wiviel ICs kann man da so dranhängen?

Das steht in den beiden Datenblättern des Odzillators und des uC.

Autor: Cyb3r (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja und dann stellt sich mir die Frage was ist denn überhaupt der Vorteil 
des Quarzes? ist der Takt besser?...
Denn es nehmen ja sehr oft die Leute auch bei mehreren ICs 
nebeneinandern trotz plartzmangel einzelne Quarze.

Autor: User (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Quarz ohne Oszillator ist billiger und braucht evtl. weniger Strom

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch schrieb:
> Als Bastellösung taugt das direkte Verkoppeln allemal.

So bastelig ist diese Lösung gar nicht. Im Datenblatt des ATmega32 (und
anderen) steht geschrieben:

  "When CKOPT is programmed, the Oscillator output will oscillate will a
  full rail-to-rail swing on the output. This mode is suitable when
  operating in a very noisy environment or when the output from XTAL2
  drives a second clock buffer."

Der "second clock buffer" kann der XTAL1-Eingang des zweiten Controllers
sein, der dann für "External Clock" konfiguriert werden muss. Wenn
mehrere zusätzliche Controller mit dieser Methode angeschlossen werden,
sollte man aber aber einen Puffer in Form eines CMOS-Inverters o.ä.
dazwischenschalten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.