www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Erfahrung mit Anybus Modulen


Autor: Rene (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hat schon Jemand Erfahrungen mit Modulen von Anybus gesammelt?
Speziell mit den Modulen für Profibus Anbindung.

http://www.anybus.de/products/abcc_profibus.shtml

Es gibt online ja schon beispiel Code, der jedoch noch portiert und 
natürlich angepasst werden müsste.
Wie groß ist der Aufwand zur Implementierung?
Ich möchte Sensordaten vom Mikrocontroller über das Modul in die SPS 
bringen.

Vielen Dank schon einmal!

MfG Rene

Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Wir setzen ANYBUS-S Module in Serie ein. Das Konzept ist gut, der 
Support auch.
Ich kann Dir nicht allzuviel zum CC Modul sagen, aber die 
Implementierung wird wohl ähnlich der -S Serie sein.

HMS gibt 2 Wochen "Time-to-market" an, was ich für leicht untertrieben 
halte.
Für ein Serienprodukt sind win paar Monate wohl realistisch.

Aber an der Funktionalität ist nichts auszusetzten. Etwas 
gewöhnungsbedürftig ist der Umgang mit dem "Mailbox-Interface" und der 
Anfrage/Freigabe der Speicherbereiche für Ein- und Ausgangsdaten. Aber 
wenn man sich einmal dran gewöhnt hat (sprich die entprechenden Routinen 
geschrieben hat) ist es easy-going.

Die Doku zum Anybus-S Profibus Modul ist sehr gut.
Wenn Du dir das entsprechende Design-Guide runterläds, ist es fast nur 
Fleißarbeit das Ding zu implementieren.

Soll das eine einmalige Sache werden, oder was Serienreifes?

Werner

Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... Sorry, das wichtigste vergessen:

Ich weiß nicht genau, wie's beim CC aussieht, aber beim -S brauchst Du 
entweder eine Serielle Schnittstelle oder einen 11 Bit breiten Adressbus 
und einen 8 Bit Datenbus.

Werner

Autor: Rene (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Werner

Das sollte erstmal etwas einmaliges werden.
Benutzt ihr die serielle Schnittstelle, oder den Bus?
Ich hatte gedacht, ein Modul evtl. während der Bachelorarbeit 
einzusetzen.
Jedoch ist die Implementierung ja anscheinend recht langwiering, da dies 
nicht die Hauptaufgabe sein wird.

Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Wir benutzen den Bus. Das geht schneller (vom internen timeing her).

Naja, für eine Bachelorarbeit ist das schon relativ happig. Wie lange 
ist für die Arbeit eingeplant?

In welche Hardware soll das Modul implementiert werden? Wenn Du schnell 
bist, oder vielleicht einen pfiffigen Mitarbeiter hast, der Dich 
unterstützten kann...

Aber das ist schon hart.
Wir hatten mal eine Diplomarbeit zum Thema Profibus-Modul 
implementieren. Und das ist zeitlich noch was ganz anderes als eine 
Bachelorarbeit.

Aber nichts ist unmöglich.

Der Vorteil der Anybus-Module ist halt die Vielseitigkeit, die speziell 
Dir jetzt gerade eher ein Nachteil ist. Da gibt es halt nicht einfach 
eine serielle Schnittstelle auf die mal seine Ausgangsdaten schreibt und 
schon werden die auf den Bus geschickt. Leider nicht.

Vielleicht wäre soetwas für Dich besser. Hast Du Dir schonmal den Anybus 
Communicator angesehen. Das könnte zeitsparender sein (natürlich nicht 
Geldbeutelsparender).
Zitat:
>>Der Anybus Communicator ist ein Profibus-Protokollkonverter.
>>Er verbindet Automatisierungsgeräte über ihre serielle Schnittstelle
>>mit Profibus-DP-Netzwerken. Der Communicator übernimmt dabei
>>die Aufgabe eines Protokollkonverters und Schnittstellenwandlers.
>>Mit dem ABC-Config-Tool "erlernt" der Communicator das Protokoll
>>der seriellen Geräteschnittstelle und die gewünschte
>>Umsetzung auf den Profibus.

Werner

Autor: Rene (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Zeit bei einer Bachelorarbeit beträgt 12 Wochen.
Und da die Anbindung eine einer SPS nur ein Unterpunkt ist, ist es 
eigentlich ausgeschlossen so ein Modul zu verwenden. (Also jetzt nach 
deinen Informationen)
Den Communicator habe ich eben auch gefunden, sieht vielversprechend 
aus.
Für meine Zwecke wäre es wahrscheinlich ausreichend, wieviel kostet das 
Gerät wohl? 300 € ?
Man könnte das Konzept nach der Bachelorarbeit dann evtl. noch anders 
umsetzen wenn es gewollt ist.

Autor: Schrotty (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Zeit bei einer Bachelorarbeit beträgt 12 Wochen.
>Und da die Anbindung eine einer SPS nur ein Unterpunkt ist, ist es
>eigentlich ausgeschlossen so ein Modul zu verwenden.

na ja so würd ich das nicht sagen,

Ich hab vor 12 Jahrem meine Diplomarbeit mit so einem HMS-Modul 
durchgeführt.
Konzept erstellen, Schaltung für Host-Prozessor-Board entwickeln, Dann 
noch ein Interbus-S-Aufsteckmodul a la HMS Modul selber entwickelt. Das 
Ganze mit HMS-Profibus und eigenem Interbus-Modul in Betrieb genommen 
und noch in ein Gehäuse integriert. Danach EMV-Tests gemacht und 
natürlich noch ne ca 100-Seitige Doku erstellt. Summasumarum: 5 Monate 
Zeitaufwand.

Ich bin damals über das Parallele Businterface an das Teil gegangen. War 
eigentlich kein großes Ding.
Allerdings frag mich bitte keine Details mehr darüber. Wie gesagt, das 
ganze ist nun schon ewig her.

Schau dir doch alternativ auch mal den SPC4-Chip an. Vielleicht kannst 
dir damit auch das HMS-Modul sparen.

Ich wollte damals neben dem InterbusModul auch ein Profibus-Modul selber 
entwickeln, aber nach der Entwicklung des Interbus-Moduls ist mir die 
Zeit davon gerannt, so dass ich auf das HMS-Modul zurückgegriffen habe.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.