www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Unwissender braucht hilfe bei EEPROM 7805


Autor: Andreas B. (andi-hamburg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich habe einen 7805 in einer Schaltung zum Senden von u. A. Morsezeichen 
über ein Funkgerät. Leider können aber nur 58 Zeichen gesendet werden, 
weil der EEPROM anscheindend nicht mehr mit macht.

Kann mir einer von Euch einen EEPROM nennen, durch den ich den 7805 
ersetzten kann, damit ich mehr als 58 Zeichen senden kann?

Wäre über Eure hilfe sehr dankbar.

Viele Grüße

Andi

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soso...
der 7805 hat also ein EEPROM.

Jetzt setzen wir den seit zig Jahren ein und das hat noch niemand 
bemerkt ?

Kann es sein, daß Du uns ein paar Bezeichnungen vorenthälst ?

Autor: slowslow (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was rauchst Du für ein Zeug? Das will ich auch.

Autor: Jochen Fe. (jamesy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eventuell mache ich mich gerade sehr lächerlich, aber ein 7805 ist mir 
bisher nur als 5V-Festspannungsregler bekannt.
Wie lautet die ganze Bezeichnung von dem Speicher? Möchte mal googeln...

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 7805, die ich kenne, sind Spannungsregler... :-/

Hast du mehr und exaktere Daten?
Und evtl. ein aussagekräftiges Foto?

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas B. schrieb:
> Kann mir einer von Euch einen EEPROM nennen, durch den ich den 7805
>
> ersetzten kann, damit ich mehr als 58 Zeichen senden kann?

Das ist ganz einfach mit der Bezeichnung bei den Dingern:

WENN der 7805  58 Zeichen kann, dann der 7810 doppelt soviel, also 116.

Häufiger nimmt man aber 7812, mit dann 139 Zeichen. Findest Du deshalb 
besonders oft weil sehr preiswert.

Spitzenprojekte setzen dann den 7824 ein, mit... naja , denke das kann 
der TE nun selber nachvollziehen.


cnr, YMMD

Autor: Kermit der Frosch (kermit23)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du falsch abgelesen, das ist das Erzeugungsdatum. 78/05 = Mai 1978

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
klar hat der 7805 ein EPROM drin.
Wie sonst soll er sich die Spannung merken, auf die er regeln muß?

Autor: Besucher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde den 7812 nehmen. Der passt auch besser zu den Spannungen auf 
der seriellen Schnittstelle. Als Spannungsregler kannst du dann ja den 
MAX232 nehmen...

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt seid mal nicht so gemein, die Frage ist schließlich deutlich 
sinnvoller als das trocknen von Strom.

Vielleicht hat er wirklich nur das Datum mit der Typnummer verwechselt. 
Lasst ihn erst mal mehr dazu erzählen.

Tom

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aber selbst wenn nur 7805 eine Verwechslung ist, war die Frage immer 
noch unterirdisch.

Wieso sollte irgendeine Schaltung mehr machen, nur weil ein
EPROM durch ein größeres ersetzt wird?

Wenn es von einem Nichtangemeldeten käme, würde ich auf reines Trollen 
tippen.

Autor: Tauwetter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube, Andi wollte ienfach nur einmal provozieren, weil ihm ähnlich 
formulierte Anfragen hier auf den Geist gehen. Abweichend ist jetzt nur, 
dass es wohl jeder sofort gemerkt hat und nicht ausgiebig vermutet und 
vorgeschlagen wird, weil man auf Teufel ('tschuldigung Robert) komm 
'raus helfen will.

Autor: Andreas B. (andi-hamburg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebes Forum,

entschuldigt bitte das ich von der Materie nicht so viel Ahnung habe, 
und NEIN ich wollte hier niemanden "verarschen,Provozieren oder 
ähnliches". Es war "leider" eine ernste Frage!

Auch wenn die bisherigen Antworten "teilweise" nicht sehr nett waren, so 
möchte ich Euch dennoch weiterhin um Hilfe bitten.

Ich habe folgende Schaltung mir aufgebaut: (und sie funktioniert 
einwandfrei)

http://www.dg4has.de/html/pocsac_encoder.html

Dort steht geschrieben:

"  EEprom Nachricht ist auf 58 Zeichen begrenzt. "

In meinem Jugendlichen Leichtsinn bin ich davon ausgegangen des sich 
sich dabei um den "7805" handelt.

Kann mir einer von Euch erzählen, wie ich die Nachricht von 58 Zeichen 
auf 240 bzw. 300 Zeichen bekomme?

Vielen Dank

Gruß Andi

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das EEPROM ist bei dieser Schaltung im Microcontroller enthalten. Das 
ist der AT90S2313.

Das enthaltene EEPROM bietet Platz für 128 Zeichen, aber ohne die 
verwendete Software näher zu untersuchen, kann ich keine Aussage 
darüber treffen, ob die theoretisch alle zur Verfügung stehen. Es kann 
durchaus sein, daß die Software das EEPROM auch für andere Dinge nutzt.

Lern AVR-Assembler, dann kannst Du das selber herausfinden.

Autor: Besucher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Eprom ist eine Baugruppe innerhalb des verwendeten Mikrocontrollers 
(das ist der IC in der Mitte mit dem Aufdruck AT90... ). Das dieser nur 
58 Zeichen verarbeitet, wird wohl an dem verwendeten Programm liegen, 
welches ein µC (Mikrocontroller) benötigt, damit er funktioniert. Damit 
du die Zeichenzahl erhöhen kannst, musst du also das Programm anpassen. 
Eventuell aber auch einen anderen µC benutzen, da es ja wohl einen Grund 
gibt, warum der Programmierer das auf 58 Zeichen begrenzt hat.

Zu den anderen ICs: der MAX232 ist ein Treiberbaustein für die serielle 
Schnittstelle des PCs (COM). Die COM des PCs arbeitet mit anderen 
Spannungen und Logikleveln vie ein µC. Der MAX232 setzt dieses so um, 
dass alles richtig funktioniert.

Der 7805 ist ein Festspannungsregler. Er Stabilisiert deine 
Eingangsspannung (welche durchaus schwanken kann) auf genau 5 Volt. 
Sowohl der µC als auch der MAX benötigen diese 5 Volt um richtig zu 
arbeiten.

Gruß

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Damit du die Zeichenzahl erhöhen kannst, musst du also das Programm
> anpassen.
Und dazu brauchst du den Quelltext, den es aber zum Glück offen gibt:
die Original Assembler-Datei ist auf der Seite von Henry Carl Ott N2RVQ zu finden.
http://users.rcn.com/carlott/projects.html

Autor: Bernhard M. (boregard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Controller hat 128 Bytes EEPROM, 2 Messages sollen gespeichert 
werden können, jede hat noch ein paar Bytes Verwaltung, also gehen nur 
58 zeichen pro Message in das EEPROM.
Du müsstest einen anderen Controller nehmen, damit aber auch die 
Schaltung ändern...

Autor: R. Max (rmax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas B. schrieb:

> Kann mir einer von Euch erzählen, wie ich die Nachricht von 58 Zeichen
> auf 240 bzw. 300 Zeichen bekomme?

Da gibt es (abhängig von Deinen Anforderungen) mehrere Optionen, die 
alle gemeinsam haben, dass Du zumindest die Firmware des 
Mikrocontrollers anpassen mußt:

1) Falls die Nachricht nie oder nur selten geändert werden soll

1.1) und der Controller noch genug Platz im Flash hat, könntest Du Deine 
Nachricht im Flash statt im EEPROM unterbringen.

1.2) Falls im Flash kein Platz mehr ist, kannst Du den brandneuen 
ATtiny4313 verwenden. Der ist pinkompatibel zum AT90S2313 und hat 
doppelt so viel Flash. Da wäre dann sogar Platz für 6-8 Nachrichten mit 
einer Länge von je 240-300 Zeichen.

2) Wenn sich die Nachricht häufig ändert, mußt Du neben der Software 
auch die Schaltung ändern, denn Du brauchst

2.1) entweder einen Controller mit mehr internem EEPROM, den es aber 
nicht pinkompatibel zum AT90S2313 gibt,

2.2) oder Du mußt dem vorhandenen Controller ein externes EEPROM 
spendieren. Voraussetzung für letzteres sind zwei freie Pins am 
Controller und

2.2.1) Platz im Flash für die Routinen zur Ansteuerung des EEPROMs.

2.2.2) Bei zu wenig Flash kannst Du wiederum auf den ATtiny 4313 gehen.

Autor: Andreas B. (andi-hamburg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R. Max schrieb:
> Da gibt es (abhängig von Deinen Anforderungen) mehrere Optionen, die
> alle gemeinsam haben, dass Du zumindest die Firmware des
> Mikrocontrollers anpassen mußt:

Ich benötige die Varriante zwei.

R. Max schrieb:
> 2) Wenn sich die Nachricht häufig ändert, mußt Du neben der Software
> auch die Schaltung ändern, denn Du brauchst
>
> 2.2) oder Du mußt dem vorhandenen Controller ein externes EEPROM
> spendieren. Voraussetzung für letzteres sind zwei freie Pins am
> Controller und

So wie ich das sehe sind Pin: 6,7 und 12 frei

> 2.2.1) Platz im Flash für die Routinen zur Ansteuerung des EEPROMs.
>
> 2.2.2) Bei zu wenig Flash kannst Du wiederum auf den ATtiny 4313 gehen.

Ich danke, ich werde mich an den Tipp halten und mich erstmal ein wenig 
in AVR einlesen.

Wäre es denn mit deiner Varriante möglich, den "Quelltext" so 
umzuschreiben, oder muß dieser dann komplett neu geschrieben werden?

Gruß Andi

Autor: R. Max (rmax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas B. schrieb:

> Wäre es denn mit deiner Varriante möglich, den "Quelltext" so
> umzuschreiben, oder muß dieser dann komplett neu geschrieben werden?

Eigentlich mußt Du nur den Teil ändern, der sich um das Speichern und 
Auslesen der Nachrichten kümmert, der Rest sollte so bleiben können. 
Allerdings habe ich mir den Code nicht angeschaut und kann deshalb nicht 
sagen, wieviel Aufwand es tatsächlich ist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.