www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik C64 SID mit Arduino Duemilanove ansteuern (korrigierte Version)


Autor: audiocrush (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zunächst möchte ich mich entschuldigen, das ich so häufig neue Beiträge 
erstellt habe ohne auf die Groß- und Kleinschreibung zu achten. (Und ich 
wunder mich warum ich keine Antworten bekomme :P) Ist die Macht der 
Gewohnheit das ich im Internet so schreibe. Bitte dies zu entschuldigen.

Nun mein alter Beitrag in korrigierter Fassung:

Hallöchen liebe Forenmitglieder.

Ich habe mir vor kurzem ein Arduino Duemilanove eval-board gekauft, da
ich mich parallel zu meinem IT-Unterricht auch mal ein wenig mit
Microcontrollern ausseinandersetzen möchte.
Ich hab mal von einem Projekt gelesen, bei dem ein PIC µC und ein SID 
von einem C64, zu einem schönen Synthesizer verbastelt wurden.
(Quelle: www.ucapps.de)

Nun meine Frage:
Hat sowas schonmal jemand mit einem ATmega328 gemacht? Gibt es schon 
irgendwelche PCBs oder Schaltpläne für ein ähnliches Projekt das auf dem 
Arduino-Board realisiert wurde?

Ich konnte bisher immer nur "SID emulatoren" finden, was ich persönlich 
etwas schade finde...
Ich hab noch einige orginal SIDs (etwa 8 stück.. 3 verschiedene
Modelle), da würde ich dann schon gerne den echten SID benutzen^^

Hat da jemand einen heißen Tipp für mich? :]

Autor: spess53 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Hat da jemand einen heißen Tipp für mich? :]

Anhang. Mehr braucht man eigentlich nicht.

MfG Spess

Autor: Zwie Blum (zwieblum)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo kriegt man so alte Chips eigendlich noch her?

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wo kriegt man so alte Chips eigendlich noch her?

Man baut sich mit 'nem AVR einen SID Emulator.

Dann kann man den SID Emulator mit einem AVR ansteuern.

Autor: audiocrush (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Zwie Blum

Bei ebay einen C64 ersteigern. Dort ist eigentlich immer einer drin. 
Ausser man kauft einen von mir. Da ist dann keiner mehr drin :D

Nein Spaß beiseite.

Eigentlich hilft nur ebay bei solchen Dingen. Oder man kennt Leute die 
bereit sind sich von soetwas zu trennen. Ich hab das glück das mein 
Vater sehr viele von den Dingern doppelt hatte. Da hab ich dann die 
bekommen die nicht mehr so hübsch waren. Hab sie ausgeweidet. Und das 
schönste Modell (die Brotkastenversion) hab ich schön in mattem 
Signalrot lackiert. Tastatur und Emblem sind orginalbelassen. Sieht 
hammermäßig aus^^

Am Sperrmüll hatte ich auch mal glück. Man braucht glück oder hält die 
Augen offen beim Zeitung lesen.. wenn jemand alte Computer abzugeben hat 
ist auch oft was interessantes dabei. Hab da einen Sinclair ZX81 
Programmiercomputer her.. und das für lau :] echte Schmuckstücke kommen 
da zusammen :]

Autor: audiocrush (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und einen herzlichen Dank an Spess53 für die Schaltpläne. :]

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
spess53 schrieb:
>>Hat da jemand einen heißen Tipp für mich? :]
>
> Anhang. Mehr braucht man eigentlich nicht.

wenn ich mich recht erinnere hatte der SID doch mehr undokumentierte 
Features/ausnutzbare Bugs als dokumentierte.
Deswegen zweifel ich ein wenig daran, dass ein so kurzes Datenblatt 
wirklich ausreichen sollte

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HI

>wenn ich mich recht erinnere hatte der SID doch mehr undokumentierte
>Features/ausnutzbare Bugs als dokumentierte.

Hat/hatte der Z80 auch. Trotzdem kann/konnte man ihn mit den 
dokumentierten Befehlen ganz gut programmieren.

MfG Spess

Autor: audiocrush (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich versuche auch ein wenig mit dem Code der für das Midibox Projekt 
entwickelt wurde zu hantieren. Vielleicht ergibt sich da auch das Ein 
oder Andere.

Autor: David ... (volatile)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um mit dem Sid alte Lieder abzuspielen muss man eigentlich den ganzen 
C64 emulieren. Geht nicht so toll in einem AVR.
Wenns nur Toene sein sollen wird etwas pinwackeln reichen.

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
David ... schrieb:
> Um mit dem Sid alte Lieder abzuspielen muss man eigentlich den ganzen
> C64 emulieren. Geht nicht so toll in einem AVR.
> Wenns nur Toene sein sollen wird etwas pinwackeln reichen.

wenn ein 6800 sammt ROM und RAM da rein passt wird auch 6502 gehen. 
Wobei hier gar nciht notwendig.

@audiocrush

ja, der pic code sollte nutzlich sein da es sehr gut dokumentiert ist - 
allerdings voll in assembler :)

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas R. schrieb:

> David ... schrieb:
>> Um mit dem Sid alte Lieder abzuspielen muss man eigentlich den ganzen
>> C64 emulieren. Geht nicht so toll in einem AVR.
>> Wenns nur Toene sein sollen wird etwas pinwackeln reichen.
>
> wenn ein 6800 sammt ROM und RAM da rein passt wird auch 6502 gehen.
> Wobei hier gar nciht notwendig.

Kommt eben darauf an, was man machen will. Wenn man C64-SID-Tunes 
abspielen will, muß man den Prozessor emulieren. Die Geräte auf ucapps 
sind aber MIDI-Synthesizer, die einen (bzw. mehrere) SID-Chip als 
Tonerzeuger verwenden. Da braucht man das natürlich nicht.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Beitrag "6502 Emulation auf AVR ?"
mal durchkramen...

Schaltung und Source (ASM) kann ich mal raussuchen.
Der SID wird ohne zusätzliche Bauteile vom AVR angesteuert, ich habe das 
dann (wie so vieles... ;-(() nicht weitergemacht, liegt in der Kiste und 
spielt zumindest einen SID-Tune von einem alten Game fehlerfrei.
Die 6502 Emulation ist fast komplett zyklengenau, 2 oder 3 Exotenbefehle 
fehlten noch und bei irgendeinem Befehl fehlte mir ein AVR-Takt.

Als Synthie braucht man das ja alles nicht, die reine Ansteuerung des 
SID ist wenig aufwändig.

PS: die Sourcen habe ich hier gerade gefunden.
Die Anschlüsse des SID stehen mit in der Definitionen.inc.
Alles wichtige ist in der SID_6510.asm. auch die Testroutinen, die die 
Tonleiter spielt. Die komplette 6502-Emu kann raus.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Random ... (thorstendb) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
träum

Erinner mich wieder an meine geile Zeit mit dem Brotkasten. Nächtelang 
vor nem grünen Monitor programmiert und gezockt.

---
Habe selbst noch ne grosse Schachtel voll mit verschiedenen Bausteinen 
zum C64, mein "Schatzkästchen" :-)

Den 6581 hab ich seinerzeit mal in nem MFA System mit 8085 zum laufen 
gebracht. Leider habe ich wegen dem hohen Takt von 2MHz einen davon 
gebraten...

Die kompletten MOS Datenblätter findet man im Netz. Hab mir die 
seinerzeit mal alle ausgedruckt - ein fettes "Buch".


VG,
/th.

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael U. schrieb:

>
> PS: die Sourcen habe ich hier gerade gefunden.
> Die Anschlüsse des SID stehen mit in der Definitionen.inc.
> Alles wichtige ist in der SID_6510.asm. auch die Testroutinen, die die
> Tonleiter spielt. Die komplette 6502-Emu kann raus.
>

ist das die letzte version ?

[Beitrag "Re: 6502 Emulation auf AVR ?"]

Autor: audiocrush (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ähm an dieser Stelle wollte ich nur nochmal erwähnen, das ich keine 
alten Lieder abspielen wollte sondern einen Synthesizer basteln möchte 
:D

Autor: Rene B. (themason) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@audiocrush

Also einen eigenen Synth mit nem AVR und einem SID sollte überhaupt kein 
Thema sein. Wenn du den Synth ähnlich wie den bei ucapps nachbauen 
willst wäre PIC die bessere Wahl. Ich hab mir mal angeschaut was der da 
so alles (featuremäßig) getrieben hat. Und das nachzuprogrammieren ist 
nicht ohne. Die SID-Box kann schon ne ganze Menge (und klingt dafür auch 
ziemlich fett, aber bei 8 SID's ja auch kein Wunder ;-P). Aber auch mit 
einem AVR und ein paar Ideen dürfte man sehr schnell erste Ergebnisse 
erzielen. Dadurch das der SID eben von sich aus alles macht und eben 
"nur" noch "angesteuert" werden muß, wobei von der Klangformung her 
sicher da die meisten Möglichkeiten (und auch Arbeit) liegen (LFO, 
andere Hüllkurven, Envelope Follower und eben Modulationsmöglichkeiten).

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

audiocrush schrieb:
> Ähm an dieser Stelle wollte ich nur nochmal erwähnen, das ich keine
> alten Lieder abspielen wollte sondern einen Synthesizer basteln möchte
> :D

naja, dann löten den SID an einen AVR wie in meinem Beispiel, lösche 
alles raus außer den Subroutinen, die den SID schreiben und mache da 
weiter...

Du brauchst nur schauen, was von sid_test in SID_6510.asm alles wirklich 
benutzt wird. Ist nicht viel.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Thomas R. schrieb:
> Michael U. schrieb:
>
>> PS: die Sourcen habe ich hier gerade gefunden.
>> Die Anschlüsse des SID stehen mit in der Definitionen.inc.
>> Alles wichtige ist in der SID_6510.asm. auch die Testroutinen, die die
>> Tonleiter spielt. Die komplette 6502-Emu kann raus.
>>
>
> ist das die letzte version ?
>
> [Beitrag "Re: 6502 Emulation auf AVR ?"]

sehr wahrscheinlich ja. ;-)

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Volker Meyer (psoft)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bin neu hier und habe diesen Thread aufmerksam gelesen :)

Ich habe noch eine Zeitschift von Chip aus dem jahre 1991 liegen

"CHIP SPECIAL: Pascal Ausgabe 18"

Da wurde eine schaltung vorgestellt ( Die ich auch nachgebaut habe), wie 
man den SID über die LPT-Schnittstelle ansteuern kann :)

Der QuellCode lag damals auf einer 5 1/4 Disk, habs aber auch auf 3 1/2 
und CD

Der QuellCode ist ein Kompletter SID Tracker, hat aber leider ein 
eigenes Musik Format "MUS" als Textformat.

Gruß
PSoft

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.