www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik "Stereo"-Taster für Taster-Matrix?


Autor: Pat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich möchte mit einem ATtiny2313 eine Fernbedienung mit 20 Tastern 
betreiben. Der µC soll schlafen, wenn nichts los ist.

Mein Ansatz:

Ich würde den µC wecken über den Pin Change Interrupt am Port B. Die 
Taster würde ich in einer 4x5-Matrix anordnen. Die Taster müssten aber 
als "Stereo" ausgeführt sein, sodass sowohl Zeile und Spalte der Matrix 
auf Masse gezogen werden. Die Taster, die ich hier rumliegen habe, haben 
aber leider keine zwei getrennten Schließer.


Frage an euch: Gibt es irgendwo günstig solche Taster oder würdet ihr 
mir einen anderen Ansatz vorschlagen? Würde gerne den 2313 verwenden, 
wenn möglich.

Danke
Patrick

Autor: MarioT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Pat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

danke für den Link. Das heißt, wenn ich per Taster zwei Pins verbinde, 
von dem der eine ein Ausgang ist und der andere ein Eingang (das ganze 
im Sleep-Modus), wacht dadurch der µC auf? (Eingangstaster mit 
Weckfunktion)

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kommt drauf an welcher Pin als Aufwach Pin möglich ist -> Datenblatt

Autor: Martin Sch. (msch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Pat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Atmel-Lösung ist ja sehr elegant, und benötigt auch nur einen 
Interrupt. Ich werde es wohl so realisieren.

Danke für die Tipps!

Autor: Martin Sch. (msch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab ich aus einem alten Beitrag geklaut, der mir grade als ich das 
gelesen hab wieder in den Kopf kam ;-)

Autor: Pat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir fällt gerade auf, die Lösung von MarioT wäre noch praktischer, weil 
sie keine Dioden braucht und mit den neun Pins dann 20 Taster möglich 
wären. Braucht halt aber den Pin Change Interrupt.

Da hilft nur experimentieren...

Autor: Martin Sch. (msch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei dem Ansatz aus der App-Note ist man halt freier in der Pin-Wahl und 
muss die Matrix nicht komplett an den PCINT Pins anschließen, aber wenn 
man die für nichts anderes nötig hat, ist das natürlich einfacher.

Edit: Mir ist auch grad wieder eingefallen, warum ich mir das damals 
rausgesucht hatte: Der µc den ich hatte, hatte nur einen oder zwei Pins 
für externen Interrupt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.