www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Ersatzbauteil für Triac


Autor: Boris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute. Ich suche ein Ersatzbauteil für einen Triac. Da ich keinen 
großen Kühlkörper verbauen kann bin ich auf der Suche nach einem Bauteil 
mit ähnlicher Funktion. Meine Schaltung muss Phase-Phase 500 Volt 
aushalten und bis zu 9 A liefern (Motoransteuerung). Mit Schützen wäre 
das ganze möglich, diese sind aber teuer und könnten nach einiger Zeit 
"kleben". Deswegen möchte ich auf ein elektronischen Bauteil setzen.
Hat jemand ne Idee?

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hybridrelais = Triac + Schütz
Billiger als ein Schütz wirds aber nicht.

Autor: Wilhelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Boris:

Und, was spricht gegen einen Triac? Der klebt nur, wenn man ihn grillt.

Autor: Boris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
9 Watt Verlustleistung kann ein Triac nun mal nicht über die Luft 
abgeben. Ich würde einen großen Kühlkörper 4,5 K/W benötigen und bei 
zwei Triacs einen nch größeren. Den Platz hab ich einfach nicht.

Autor: Andi ... (xaos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Boris schrieb:
> 9 Watt Verlustleistung kann ein Triac nun mal nicht über die Luft
> abgeben. Ich würde einen großen Kühlkörper 4,5 K/W benötigen und bei
> zwei Triacs einen nch größeren. Den Platz hab ich einfach nicht.

dann wirste um nen schütz nicht herumkommen..

Autor: Boris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich könnte auch so ne Art Hybridrelais verwirklichen. Einfach den Triac 
nach kurzer Zeit mit nem Relais überbrücken. Dann hätte ich aber immer 
noch ein Relais in meiner Schaltung. Hat jemand ne Idee, wie ich das 
ersetzen könnte? Gibt´s denn Triacs mit ner geringeren Verlustleistung 
wie 8 Watt bei 9 A? BTA16-800BWRG und T1635 sind die besten, die ich bis 
jetzt gefunden habe.

Autor: Wilhelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Boris schrieb:

>Gibt´s denn Triacs mit ner geringeren Verlustleistung
>wie 8 Watt bei 9 A?>

Warum nicht? Such doch mal nach noch leistungsfähigeren Typen, 
vielleicht 20A oder 50A, da sollte dann auch die Flußspannung noch etwas 
kleiner werden.

Ich sah doch hier kürzlich mal einen Thread über ein unbekanntes 
Motorsteuermodul, war mit Triacs. Aber frag mich nicht, wo der jetzt 
ist!

Möglicherweise gibts die passenden Bauteile nicht unbedingt bei den 
Elektronikversendern, die da eher Spielzeug haben. Unsere elektrische 
Eisenbahn (nicht die Hobbybahn) hat doch auch Triacs, die 15kV und 1000A 
ab können.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Theoretisch bieten MOSFETs die geringere Verluste.
Allerdings haben HochvoltMOSFETs auch höhere RDSon-Widerstände und man 
braucht 2 in Reihe. Die Ansteuerung ist natürlich komplizierter.

Du setzt 9A = 9W, vermutest also nur 1V Spannungsabfall am TRIAC (meist 
sind es 1.4V). Wenn wir nur so viel wollen, wie ein TO220 Gehäuse ohne 
Kühlung los wird, müsste man unter 1W bleiben, also RDSon unter 0.011 
Ohm bei 600V Sperrspannung. Mir ist keiner bekannt. Die 
Spitzenbelastbarkeit des MOSFETs ist zudem wesentlich geringer weil er 
ja eine resistive Kennline hat und keine Diodenkennlinie.

Autor: Boris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die werden dann aber auch entsprechend teuer und so viel kleiner wird 
die Flußspannung nicht.

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Triacs haben Prinzip bedingt immer ~1,4V Spannung. Hier einen größeren 
Typen einzusetzen bringt also kaum was.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du ein dickeres Triac nimmst wirst Du auch etwas mehr Strom zum 
Ansteuern brauchen. Schau mal ins Datenblatt Deiner Wahl.

Autor: Wilhelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb es schon richtig:

Die Power-MOSFET, die mir bekannt sind, haben bei der o.g. Spannung auch 
schon ein R_ds_on im eher oberen 1-stelligen Ohm-Bereich. Damit ist dir 
sicher nicht gedient.

Eine Möglichkeit bestünde darin, das Bauteil Triac tatsächlich unter 
Temperaturen von z.B. 80°C zu betreiben. Mit einem kleineren Kühlkörper 
von z.B. um die 10°C/W. So laufen tatsächlich auch viele PCs an der 
CPU-Oberfläche, woran man sich gerade nicht die Finger verbrennt. Der 
Triac, ist jedoch ein wesentlich einfacheres Bauteil. Nicht, daß ich 
hohe Betriebstemperaturen favorisiere, denn sie beschleunigen Alterung 
und verschlechtern die Zuverlässigkeit. Wenn man konkrete und gute 
Aussagen über die Ausfallwahrscheinlichkeit innerhalb der spezifizierten 
Betriebsdauer machen kann, sollte es aber OK sein.

In der Vergangenheit, analysierte ich gelegentlich mal Bauteile aus 
Recycling-Geräten, die jahrelang unter extremen Bedingungen liefen. Rein 
private Angelegenheit, hat mit beruflicher Entwicklung nichts zu tun. 
Spannungsregler mit Überhitzungsspuren in näherer Umgebung, lagen mit 
der Spannung bereits 20% außerhalb der Spezifikation, wodurch Geräte 
letztendlich oft zum Recycling-Fall wurden...

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich oben noch "Motoransteuerung" lese, kommt natürlich die Frage ob 
die 9A schon der Anlaufstrom sind oder ob da noch ein paar A mehr und 
etwas Lehrgeld hinzukommen...

Ein Schütz ab 14€ ist auch ganz schön.
z.B. http://www.preisroboter.de/

Autor: Jürgen Berger (hicom)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
fertig kaufen..
2900530 ELR H3-SC- 24DC/500AC-9 von Phoenix-Contact

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.