www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Japan sucht dringend Ingenieure.na, wie wärs?


Autor: Claus Andy (cand)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...und zwar ziemlich genau 500.000! Dagegen sind die 50k offenen Stellen 
in Deutschland ja ne Lachnummer...

Jetzt zu den weichen Faktoren:

Zeitverschiebung...top
Linksverkehr...nich so top. Haben aber tolle Züge. Also egal.
Viel Fisch. Gesund, also top.
Andere Kultur. Besser als gar keine Kultur. Auch top.
Gehalt. Super. Also auch top.
Klima. Na ja...nicht so top.
Geringe Ausländerquote. 1%. Top. Wobei ....ähm.
Jede Menge nette und höfliche (um nicht zu sagen devote) Mädels. 
Bukakke.

Fällt sonst noch jemandem etwas ein?

Autor: Olek (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die muss man nicht an den Ohren ziehen, die gucken auch so schon so.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claus Andy schrieb:
> Geringe Ausländerquote. 1%. Top. Wobei ....ähm.

Wie kommst du auf 1% Ausländer? Sind doch fast alle Japaner dort...

Autor: p-man (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmmm wenig Urlaub, aber dafür ist es offenbar Okay, bei der Arbeit im 
Büro mal zu pennen.

Ach, schon wieder 3 Jahre kein Japanisch mehr gesprochen - alles wieder 
vergessen seit der letzten Prüfung. ;-)

Autor: Wilhelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
p-man schrieb:

>hmmm wenig Urlaub, aber dafür ist es offenbar Okay, bei der
>Arbeit im Büro mal zu pennen.

Japaner aus Ballungsgebieten, pennen die meiste Zeit ihres Lebens, wenn 
der Heimweg aus der Großstadt sich nicht lohnt, in Stundenhotels, und 
zwar in Schubladen, wo man nur auf allen Vieren kriechen kann. In der 
Höhe eines europäischen Wohnraumes, sind 3 Schachteln übereinander 
gestapelt. Der Preis ist auch nicht ohne, alles in einer Doku kürzlich 
mal gesehen.

Autor: Flugblatt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> und zwar ziemlich genau 500.000!

Ach ziemlich genau :-]

Quelle? VJI?  Verein Japanischer Ingenieure also die gleichen Ganoven 
wie der VDI ;-)

Gilt ja dann wohl die 10er Regel - also mindestens 10x überbewertet.

Autor: Warmweiß (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilhelm schrieb:
> Japaner aus Ballungsgebieten, pennen die meiste Zeit ihres Lebens, wenn
> der Heimweg aus der Großstadt sich nicht lohnt, in Stundenhotels, und
> zwar in Schubladen, wo man nur auf allen Vieren kriechen kann.

Übernachten in einer Art Schuhkarton?

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/18/18320/1.html

Für große, lange Menschen wie Shaq oder klaustrophobisch veranlagte ist 
das wohl nix.

Autor: Wilhelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na denn Prost!

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Viel Fisch. Gesund, also top
Vor allem rohen Fisch. Gibts hier auch.
>Jede Menge nette und höfliche (um nicht zu sagen devote) Mädels.
Die mal flachzulegen wäre die Mühe wert weil die ganz besonders
entzückend sind.
Allerdings sollte man keine Angst vor Erdbeben haben.

Autor: 梓弓 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann los!  起き上がる; 起き上る; 起上がる; 起上る  ?

Autor: Bernd N (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und die höchste Selbstmordrate haben sie auch :-)

Für ne kurze Zeit ganz ok aber ich möchte dort nicht leben.

Autor: Ziegenpeter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claus Andy schrieb:
>Bukakke.
hat mich überzeugt :)
Sonst das meiste mit "top"/"nicht so top"...Blödsinn, alles nur deine 
perönliche Meinung :P


Bernd N schrieb:
> Und die höchste Selbstmordrate haben sie auch :-)
Glaubst du das ist ansteckend?

Autor: David ... (volatile)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man ist das wiederlich hier. Kriegt ihr alle keinen Sex oder so?

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kriegt ihr alle keinen Sex oder so?
Wieso, kann man das bei Reichelt o.a. bestellen?

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Kriegt ihr alle keinen Sex oder so?
>Wieso, kann man das bei Reichelt o.a. bestellen?

produktenummer bitte... :)

naja sex dürfte in japen, nachdem was man liest zumindest, ein 
negativpunkt sein... da die mädels nicht umbedingt offen für europäer 
sein sollen... liest man... weiss es nicht....

Autor: D. I. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel schrieb:
>>>Kriegt ihr alle keinen Sex oder so?
>>Wieso, kann man das bei Reichelt o.a. bestellen?
>
> produktenummer bitte... :)
>
> naja sex dürfte in japen, nachdem was man liest zumindest, ein
> negativpunkt sein... da die mädels nicht umbedingt offen für europäer
> sein sollen... liest man... weiss es nicht....

Eher das Gegenteil (hört man) :)

Autor: berlinering (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claus Andy schrieb:
> Jede Menge nette und höfliche (um nicht zu sagen devote) Mädels.
> Bukakke.
>
> Fällt sonst noch jemandem etwas ein?

Muhahahaha^^

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claus Andy schrieb:
> ...und zwar ziemlich genau 500.000!

Quelle?

Japan ist auch ziemlich von der Wirtschaftskrise gebeutelt. Und über 
Toyota wollen wir gar nicht erst reden. ;-)

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Mark
Die Japaner haben wie wir einen Ingenieurmangel und unsere 
Gehaltsvorstellungen sind für japanische Verhältnisse sicher preiswert.

Autor: David (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, da man dann wohl die landesüblichen Lebenshaltungskosten hat, 
werden sich die Gehaltsvorstellungen wohl auch nicht so wahnsinning von 
den Einheimischen unterscheiden (können).

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> @Mark
> Die Japaner haben wie wir einen Ingenieurmangel

Also keinen. >_<

Autor: asdfasdf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man hat mit Abstand immer den Längsten wenn man abends im Club unterwegs 
ist ;)

Autor: Sir (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerade nach Bukakke gegoogelt und gleich darauf einen Flug gebucht!

Autor: Projekthengst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd N schrieb:
> Und die höchste Selbstmordrate haben sie auch :-)

Bei versemmelten Projekten ist der anschließemde Suizid zwingend!

Also, mc.net - Leser: Aufpassen! Wie gescheiterte Projekte aussehen 
wissen wir hier alle.

Autor: Peziman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wahnisnn! Wir sind schon alle Freaks hier! XD

Aber ne überlegung wärs, wollt schon immer mal da rüber.

Autor: Escmaoteur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na vielleicht hat gerade Toyota sich überlegt, dass ein paar deutsche 
Ingeneure ihnen ganz gut täten ;-)

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Escmaoteur schrieb:
> Na vielleicht hat gerade Toyota sich überlegt, dass ein paar deutsche
> Ingeneure ihnen ganz gut täten ;-)

War die Pannenstatistik dort nicht besser? Meine mich so zu erinnern. 
Vielleicht besser unsere tollen Politiker und sonstige Nichtnutze 
hinschicken, dann kommen wir auch wieder zum effektiven Arbeiten.


Vielleicht kennzeichnen die Japaner unter uns einfach ihren Beitrag mit:
1. ich wohne und arbeite dort
2. war schonmal im Urlaub dort
3. nur für kurzen Gastaufenthalt beim Partnerunternehmen
4. verheiratet mit japanischem Ehepartner

Würde die Einschätzung leichter machen.

Autor: jl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich kanns aus eigener Erfahrung sagen:
 Japaner sind etwas komisch, jedenfalls aus deutscher Sichtweise.

Um dort zu arbeiten muss!!! man sich anpassen, was viel sinnlose 
Diskussionen, mangelnde Entscheidungsfreude und Einfügen in die 
Vorgesetztenstruktur bedeutet. Das kann richtig nerven. Aber wenn sie 
sehen das einer was drauf hat dann läuft es auch ruhiger.

Wichtig ist die Mentalität, der Kunde ist König egal was er will! Immer 
freundlich nicken, ein Nein gibt es nicht. Nein bedeutet "ich habe keine 
Lust" und nicht etwa "was du willst geht einfach nicht und ist 
schwachsinn". Da muss man dann sagen man versucht es und irgendwas 
abliefern was nach ich habs versucht aussieht.

In den meisten Städten kommt man ganz gut jeden Abend nach hause und 
wieder morgens zur Arbeit. Sind halt Arbeitswege von 30min-1h, aber die 
gibt es hier genauso. Die Röhrenbewohner sind die Ausnahme nicht die 
Regel.

Zum Thema Frauen und die schönste Nebensächlichkeit der Welt: ja, es ist 
einfacher jemanden abzuschleppen und die Love-Hotels sind fast 
Luxusappartments. Aber das ist ja nicht der Sinn und wenns was festes 
wird gilt wieder die Regel sich an die Mentalität anzupassen um dann 
auch mit der Familie klarzukommen. Oftmals mit Ablehnung zu Ausländer, 
unverheiratet wohnt bei den Eltern und da gibt es auch kein Aufenthalt 
ohne Beobachtung.

Japan ist schön und einfach zu erkunden. Aber ich hab meine Beziehung zu 
meiner japanische Freundin aufgegeben. Ich hab auch genügend Erfahrung 
gesammelt um für mich zu sagen: Japan für Urlaub, mal auf Dienstreise 
für 1-3Wochen, aber dauerhaft nein.

Jedem zu empfehlen das Buch: "Darum nerven Japaner", Kultureindrücke mit 
Schmuntzeleffekt. Wers gelesen hat und dann nach Japan kommt wird die 
Wahrheit der einzelnen Episoden erkennen, auch wenns beim lesen als 
Fiktion oder Übertreibung rüberkommt.

JL

PS: immer die telefonnummer dabei haben. Hab keine bedeutet "Hab kein 
Interesse an dir."

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du meinst das Buch von Christian Neumann? Habs gerade mal überflogen. 
Scheint ne interessante Bettlektüre bis zum Einschlafen...

-
Die Schweizer mit ihrem ", oder??" am Satzende können auch unerträglich 
neven!

-
Woran liegts eigentlich, das viele japanische Datenblätter für 
Bauelemente in einem so miserablen Englisch geschrieben sind, das es 
oftmals sogar sinnentstellend wird. Gibts da einen tieferen Grund? Ich 
dachte bislang, sie bekommen alle Englischunterricht in der Schule. 
Zumindest für den technischen Bereich sollte man das doch annehmen 
<wollen>. Schade, wenn das Bauelement ansich interessant ist. 
Berüchtigte Beispiele meiner Laufbahn beginnen bei RTC72423A...


gübel

Autor: ドイツ人 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abdul K. schrieb:
> Woran liegts eigentlich, das viele japanische Datenblätter für
> Bauelemente in einem so miserablen Englisch geschrieben sind, das es
> oftmals sogar sinnentstellend wird. Gibts da einen tieferen Grund?
Habe ich mich auch mal gefragt. Schließlich hat das dazu geführt, dass 
ich versucht habe, mehr und mehr über die Struktur der japanischen 
Sprache zu erfahren; und dann habe ich angefangen (man hört nie damit 
auf!), Japanisch zu lernen. Vergiss alles an Grammatik, wie sie für die 
indo-europäischen Sprachen gilt... Die Besachäfigung mit einer Sprache 
aus einer anderen Sprachfamilie (z.B. Ungarisch, Türkisch, Finnisch, 
Koreanisch) sollte hier Pflicht werden, damit die Lateinlehrer endlich 
sehen, dass ihre "heiligen" Grammatikregeln eben nicht grenzenlos 
übertragbar sind!

Englisch wird zwar in Japan in den Schulen gelehrt, aber die Fähigkeit, 
sich selbst in der Sprache auszudrücken, steht dabei nicht im 
Vordergrund (milde ausgedrückt). Das Ergebnis hast Du selbst beobachtet.

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlimmer ist aber die Intoleranz japanischer Firmen für 
Kleinunternehmer. Kannst ja mal versuchen, ein Bauelement in Japan zu 
sampeln OHNE vorher die Visitenkarte mit IBM, Bosch &Co. mitzuschicken. 
Da sind mir die Amis lieber.

Autor: Keke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haben die nicht auch nur ein Bruchteil soviel Urlaub wie wir? ;)

Autor: Gast Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Division durch 0 ;-)

Autor: smoerre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Claus Andy

Hast Du auch konkrete Quellen, oder ist das nur ne Zeitungsente.

Autor: Wilhelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Claus Andy:

Auf Grund der Bedingungen, die da in Japan keinesfalls besser sind als 
bei uns, wobei sowohl Lohn- als auch Preisniveau etwa linear um den 
Faktor 2-3 geringer sind als hier, rechne ich mal nicht mit einer 
Fluktuation von Arbeitskräften von hier nach Japan.

Da könnte man gleich mit Indien argumentieren: Verdienst du 20 Euro im 
Monat, und hast 10 Euro Miete, hast du noch reichlich 10 Euro für die 
Lebenshaltungskosten.

Vor gut 10 Jahren, verfolgte ich mal eine Preisdiskussion. Klassisches 
Beispiel Auto: Nehmen wir mal 2 Fahrzeuge der selben Kategorie an, und 
zwar ein deutsches, und ein japanisches. Das japanische Auto, verläßt 
Japan auf dem Weg nach Deutschland zu 1/3 des deutschen Preises. So, da 
der Japaner aber hier in Deutschland wieder fast das Preisniveau des 
deutschen Konkurrenten erreicht: Rate mal, welche unproduktiven 
Pappnasen sich da bei uns die goldene Nase verdienen... Die 
Japan-Autohändler schossen ja seinerzeit nicht wie Pilze aus dem Boden, 
weil der Gewinn so gering war...

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann mich an Zeiten erinnern, da mußte ich ungläubig den Worten 
meines Bruders folgen, der da erzählte das ein Chef beim Verkauf eines 
neuen Opel Senators satte 30% des VK einsteckte. Der hatte im Monat 2-3 
Neuwagen-Verkäufe und als Kosten: einen Mechaniker, einen Azubi und eine 
Ehefrau.

Das läuft so jetzt nicht mehr, zeigt aber was früher ging! Und als 
Bruderherz das Firmengelände-Schiebetor einfuhr, hat der Cheffe das dem 
Lehrling aufgebrummt.
Das Autohaus hat er dann irgendwann verkauft als diese Blase vorbei war 
und ist nun Rentner mit einer Selbstbedienungs-Waschstraße.

Leute, ihr habt alle den falschen Beruf!

Autor: Rex Gildo jr. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Jede Menge nette und höfliche (um nicht zu sagen devote) Mädels.
> Bukakke.


Nicht zu vergessen die vielen Automaten für getragene Damenslips :)

> unverheiratet wohnt bei den Eltern

Jepp, laut Wiki steigt der Anteil parasitär lebender Jugendlicher in 
Japan (Hotel Mama) weiter an :)

Die gravierensten Unterschiede liegen in den unterschiedlichen 
Weltanschauungen/Kulturen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Scham-_und_Schuldkultur

Gruß

Rex

Autor: jl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keke schrieb:
> Haben die nicht auch nur ein Bruchteil soviel Urlaub wie wir? ;)

ist relative, bei uns sind 4Arbeitswochen gesetzlich geregelt.

In Japan gibt es 2mal im Jahr jeweils 1Wochen in denen das ganze Land 
Urlaub hat, dazu noch etwas variablen Urlaub. Fällt ein Feiertag auf 
einen Sonntag, so ist der darauffolgende Montag frei.

Also von 0 kann keine rede sein, ausser man geiselt sich selbst. Das 
sollte bei zugewanderten aber nicht die regel sein.

Autor: krass (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abdul K. schrieb:
> Schlimmer ist aber die Intoleranz japanischer Firmen für
> Kleinunternehmer.

Ach Gottchen ;) Ich fang gleich an zu heulen. Ist ja wirklich eine 
herzzerreissende Geschichte.

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rex Gildo jr. schrieb:
>> Jede Menge nette und höfliche (um nicht zu sagen devote) Mädels.
>> Bukakke.
>
>
> Nicht zu vergessen die vielen Automaten für getragene Damenslips :)
>

Die heißen auf Deutsch 'Mülleimer' ;-)


>> unverheiratet wohnt bei den Eltern
>
> Jepp, laut Wiki steigt der Anteil parasitär lebender Jugendlicher in
> Japan (Hotel Mama) weiter an :)

In Italien Tradition.

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
krass schrieb:
> Abdul K. schrieb:
>> Schlimmer ist aber die Intoleranz japanischer Firmen für
>> Kleinunternehmer.
>
> Ach Gottchen ;) Ich fang gleich an zu heulen. Ist ja wirklich eine
> herzzerreissende Geschichte.

Wenns dich nicht interessiert, laß es.

Autor: Jannulis Tembridis (tembridis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jungs, fahrt doch bitte erst einmal für ein paar Wochen hin und schaut 
euch das Land an. Das befreit zum einen vom Ballast urbaner Legenden und 
zum andern merkt ihr recht schnell, ob ihr dort überhaupt klarkommt oder 
nicht. Ich habe genügend Leute gesehen, die einfach nicht in der Lage 
waren Kontakt zur heimischen Bevölkerung zu knüpfen und dann einfach nur 
unter Ausländern verkehrten.

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aeh ja. Da waer mal erst die Sprache und die Schrift. Und dann kommen 
die Sitten ... die weder naheliegend noch offensichtlich sind, zumindest 
fuer uns nicht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.