www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 230V am Eingang


Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich bräuchte an einem AVR einen Eingang der feststellen kann, ob 
230V anliegen oder nicht. Wie könnte ich das realisieren ?

Autor: msch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Z.B. mit einem Relais mit 230V-Spule, dessen Schaltkontakt den AVR-Pin 
auf Masse zieht.

Autor: troll (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
auf jeden fall galvanisch trennen, also per trafo auf 2-3 volt 
transformieren und dann per adc messen.

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also sicher geht es über eine galvanische TRennung per Optokoppler, die 
LED da drin kannste über einen Vorwiderstand (am besten kapazitiv zwecks 
geringerer Wärmeverluste) und Gleichrichter (falls beide Halbwellen 
erkannt werden müssen) angesteuert werden.

Was willste den genau machen, vlt gehts ja einfacher :D

Autor: Frank B. (frank501)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entweder mit einem Relais oder mit einem Optokoppler mit Kapazitivem 
Vorwiderstand.
Wobei die Relaismethode auf jeden fall die sicherere ist (vorausgesetzt 
es ist alles richtig ausgeführt) und die mit dem OK die schnellere.

Frank

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andi schrieb:
> Hallo, ich bräuchte an einem AVR einen Eingang der feststellen kann, ob
> 230V anliegen oder nicht. Wie könnte ich das realisieren ?
Das käme z.B. darauf an, ob die Schaltung eine Potentialtrennung 
durchführen müsste. Die Frage wäre auch, ob die 230 belastet werden 
dürften.

Autor: Jürgen Berger (hicom)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich mache das z.B. so. Pullup im AVR einschalten.

Jürgen

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also belastet werden die nicht. Kurz zur erklärung. Ich möchte eine Art 
Siemens-Logo realisieren, mit einem festen Programm. Dazu muß ich nur 
feststellen, ob am Eingang Netzspannung anliegt oder nicht.

Autor: Martin Vogel (oldmax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
Nun ja, ich weiß nicht, wie prof. deine Schaltung werden soll, aber 
Optokoppler sind m.E. die bessere Lösung. Du kannst ja auch 
Gabellichtschranken benutzen, z. B. die von Pollin für 0,25€. Dann 
siehst du sogar, ob 230 V anliegen und die Kontakte liegen soweit 
auseinander, das ein Schluß der 230 V zum µC nicht zu erwarten ist. Ach 
ja, und testen kannst du durch einfaches Unterbrechen des Lichtstrahles 
auch noch...
Gruß oldmax

Autor: Andi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht das nicht auch so wie im Anhang, nur statt LED den Optokoppler ?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.