www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR - LED leuchtet trotz Pin auf low (0)


Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

meine LED leuchtet schwach, obwohl ich den PIN auf low (0) gesetzt habe.
Ich benutze einen attiny2313

Die LED ist folgendermaßen an den IC angeschlossen:

PINB0 -> LED+ -> LED- -> GND

Ich setze das Data Direction Register mit:
clr r16
ldi r16, 0b00000001
out ddrb, r16

Dann setze ich den Pin low:
clr r17
ldi r17, 0b00000000
out portb, r17

Ich weiss, dass wenn der Pin low ist, trotzdem noch eine Spannung von 
ca. 0,7 Volt vom Pin kommt. (Auf den meisten Diagrammen fangen die 
Dioden erst ab einem Volt an zu leuchten.)

Ist das der Grund?

Oder ist es, weil ich keinen Vorwiderstand benutze? (Ich benutze keinen, 
weil das eine Testschaltung ist, und nicht zum Dauerbetrieb gedacht ist)

Grüsse Sascha

Autor: Valentin Buck (nitnelav) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An eine LED kommt IMMER ein Vorwiederstand!!!
Sonst schluckt die viel zu viel, als dass es noch für den µC reicht.
Und vor allem geht die Lebensdauer der LED auf vielleicht 30 min 
zurück!!!
Meistens fangen vor allem rote LEDs auch bei unter 0,8V schon ein 
bisschen zu leuchten an.
Und es kann auch gut sein, dass der µC nicht 0,7 sonder 0,8 Volt 
ausgibt.
Valentin Buck

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, Vorwiderstand kommt rein.

Wie verhindere ich, dass die LED trotzdem leuchtet? Muss ich das 
akzeptieren, oder muss ich dann eine Transistorschaltung benutzen?

Grüsse Sascha

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die schnelle Antwort Valentin Buck.

Autor: Grrrr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach erst mal den Vorwiderstand rein. Dann reden wir weiter.

Autor: Valentin Buck (nitnelav) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meistens leuchten LEDs nicht mehr mit Vorwiederstand bei 0,8V, weil der 
Vorwiederstand ja die überflüssige Spannung schluckt.
Sollte die LED aber immer noch leuchten, wenn die mindestens 1kOhm 
Vorwiederstand hast würde ich:
1. mir Sorgen um den µC machen
2. mir Sorgen um die Stromversorgung (welche Spannung?) machen
3. Zur Not einfach noch eine Diode (1N4148) seriell schalten, die 
schluckt die 0,8V sicher!
Valentin Buck

Autor: Grrrr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Valentin

Das heisst "Vorwiderstand" weil es von "wider" kommt und nicht von 
"wieder". ;-)

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich weiss, dass wenn der Pin low ist, trotzdem noch eine Spannung von
>ca. 0,7 Volt vom Pin kommt.

Nö, bei mir nicht. Nur wenn ganz viel Strom gesinkt wird.
Schaltplan?

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>meine LED leuchtet schwach, obwohl ich den PIN auf low (0) gesetzt habe.

Fast immer ein Fehler im Programm.

Wahrscheinlich wird zwischendurch der Ausgang einmal High und schon hat
man eine PWM mit sehr kleinem Puls/Pausen -Verhältnis.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Meistens leuchten LEDs nicht mehr mit Vorwiederstand bei 0,8V, weil der
>Vorwiederstand ja die überflüssige Spannung schluckt.

Nö, die Diode leitet einfach nicht mehr;)
Kann man ganz einfach am Widerstand messen.

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vorwiderstand hab ich jetzt eingebaut. LED leutet trotzdem ein schwaches 
leuchten. (Ist übrigens eine gelbe 3mm-Durchmesser-Led)

zu 1. Ja die Sorgen die mach ich mir schon die ganze Zeit :-)
zu 2. Versorgungsspannung vom IC ist 4,5 Volt. ( 3xAAA Batterien in 
serie)
zu 3. Ich suche gerade mal hier im Kasten. Antwort kommt gleich ...

@holger Der Schaltplan ist trivialst. Welchen IC benutzt du?

Grüsse Sascha

Autor: Valentin Buck (nitnelav) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
holger schrieb:
> Nö, die Diode leitet einfach nicht mehr;)
> Kann man ganz einfach am Widerstand messen.

Das liegt doch an der Spannungsdifferenz.
Über dem R fällt Spannung ab, sodass die Diode genau die richtige 
Spannung bekommt. Dann freut sich die Diode auch, dass nicht endlose 
Ströme durch sie hindurch gejagt werden, sondern, dass sie ein paar 
schöne mA bekommt, die sie zum Leuchten braucht.
Valentin Buck

Autor: Valentin Buck (nitnelav) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Miss doch bitte einmal die Spannung an einem unbelasteten Ausgang auf 0.
Das könnte weiterhelfen...
Valentin Buck

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab jetzt eine Diode dazwischengebaut. Keine Änderung. LED leuchtet 
schwach.

Du meinst die Spannung von Pinb0 (ist auf low) zu GND ?
Hmm. Seltsam. Irgendwie ist überall die Spannung so um die 2.2 Volt...

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie kann das sein?

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das liegt doch an der Spannungsdifferenz.
>Über dem R fällt Spannung ab, sodass die Diode genau die richtige
>Spannung bekommt.

Wenn über dem Widerstand Spannung abfällt fließt Strom?
Wenn Strom fließt leuchtet die LED?
Wenn sie nicht leuchtet wie groß ist dann wohl der Strom?

Autor: Valentin Buck (nitnelav) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut, die üblichen Verdächtigen sind damit ausgeschlossen.
Dann probiers doch bitte mal kurz mit einem neuen Tiny2313.
Falls das nicht geht, ist RESET richtig angeschlossen(unwahrscheinlich, 
dass hier der Fehler liegt)?

Es könnte auch sein, dass du dir den µC durch den fehlenden 
Vorwiederstand zerschossen hast.
Valentin Buck

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Ich würde erst mal das Licht ausmachen, und überprüfen, ob die Led 
wirklich leuchtet.

MfG Spess

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Seltsam. Irgendwie ist überall die Spannung so um die 2.2 Volt.

Fehlt wahrscheinlich Masse irgendwo. Oder Null Abblockkondensatoren
und der Spannungsregler schwingt fröhlich vor sich hin, oder........

Schaltplan und/oder Foto machen.

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du meinst, dass der Reset oszilliert?

Hab einen neuen Attiny2313 genommen. Leider gleiches Resultat wie 
vorher.

Hab auch das Licht im Zimmer ausgeschaltet: Das Leuchten ist verifiziert 
:-)

Hm. Ist es nicht seltsam, dass trotz low 2.2 Volt zwischen dem Pin und 
Ground sind?

Autor: Valentin Buck (nitnelav) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie siehts denn jetzt wirklich mit den Kondensatoren aus?
Da kann was dran sein!
Ein gezeichneter Schaltplan mit allem was da kreucht und fleucht wäre 
vielleicht auch ganz sinnvoll.
Valentin Buck

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hm. Ist es nicht seltsam, dass trotz low 2.2 Volt zwischen dem Pin und
>Ground sind?

Na sicher ist das seltsam;) Du hast irgendwo ne Leitung vergessen.

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach mal Bild von der Schaltung :-)

Klingt nämlich interessant :D

Autor: Sascha (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also hier das Photo

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der ganze Wirrwarr rechts ist für den ISP Adapter. Auf der linken Seite 
sehen wir: der Vorletzte Pin auf der linken Seite ist PinB0 (gelbe LED). 
Der rechts daneben PinB1 (grüne LED).

PinB0 ist auf low (0).
PinB1 ist auf high (1). Zur Kontrolle.

Der gesamte Quelltext ist wie folgt:
start:
ldi r16, 0b00000011
nop
out ddrb, r16
clr r17
ldi r17, 0b00000010
nop
out portb, r17
mainloop:
rjmp mainloop

Autor: AVRuser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich richtig sehe, fehlt dem Controller die Masse (Pin oben links) 
...
Leider ist die Markierung des IC nicht sichtbar; sie müsste aber rechts 
sein.

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
denke ich auch, dass die Masse fehlt :-)

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Taaaatsache, ooooh mann das ist ein dicker Hund, ihr habt recht. Ich hab 
gnadenlos die Masse vergessen. Masse reingemacht. Gelbe LED aus! Jetzt 
gehts!! Und das komische 2.2 Volt Problem ist auch weg! Ihr seid die 
Besten!! Habt vielen Dank!!

Grüsse Sascha

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Glück baue ich keine Atomkraftwerke :-)

Autor: magnetus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sascha schrieb:
> Zum Glück baue ich keine Atomkraftwerke :-)

Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung ;o)

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh ich kann euch garnicht sagen wie glücklich ich bin. danke nochmal an 
valentin, avruser, flo, holger, spess53

Grüsse Sascha

Autor: sinnloserbeitrag (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sascha schrieb:
> Zum Glück baue ich keine Atomkraftwerke :-)

Och, die Atomkraftwerke würden sich freuen, wenn die Masse der 
aufgebrauchten Brennstäbe fehlen würde und nicht irgendwie entsorgt 
werden müsste... :-D

duckundweg

Autor: David (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie kann denn der µC ohne angeschlossene Masse überhaupt laufen? o.o

Autor: Valentin Buck (nitnelav) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gar nicht!
Muss er aber auch nicht, sondern die Gates leiten in dem Zustand einfach 
noch ein bisschen. Ohne Versorgungsspannung geben die ja einfach nur 
Mist aus.
Deshalb gibt es 2,2V am Ausgang!
Valentin Buck

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.