www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 2313 schaltet PNP nicht durch


Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute, ich arbeite zum ersten mal mit Transitoren.
Ich wollte 2 relais mit einem BC 557 schalten.
Dazu habe ich collector an masse und emitter am Masse-Kontakt Relais.
An der Basis hängt ein AVR-Pin über 11,5k.

Setze ich nun den AVR-Pin auf Masse, dann geht er nicht auf Masse,
sondern auf ca 2,8V und die Relais klackern nicht.
Wenn ich stattdessen mit einem Kabel Masse auf die Basis lege,dann
klackern die Relais...

Was mache ich falsch, warum wird der AVR-Pin nicht direkt auf Masse
gezogen?

An der Schaltung an sich kann es nicht liegen, hab schon eine Menge mit
Optokopplern und Displays gemacht. Spannungsversorgung ist ausreichend,
nichts schwingt etc....

Würde mich über eine Antwort sehr freuen

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

klarer Fall von: Ich will mich mit Grundlagen beschäftigen. :-)
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/bau/0201291.htm


Matthias

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nett gemeint, bringt mir aber rein gar nichs. da diesen text beim besten
willen nicht verstehe.ich denk mal,wenn ich das problem und deren lösung
kennen würde, dann würde ich bestimmt auch im text die passende stelle
finden,aber so.....

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst du ein Schema zeichnen? Bilder sagen mehr als 1'000 Worte.

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

wenn es 12 Volt Relai's sind ist es klar. Die Basis ist immer 0,7V
niedriger als der Emitter.

Du solltest npn Transistoren nehmen und dann die Relai's mit logisch
"1" schalten.

Freilaufdioden nicht vergessen.

Mfg
Dirk

Autor: emil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
:) na ja, zuerst einmal, wozu denn pnp ?
aber doch egal....

1.die betreffenden pins des 2313 als ausgänge konfigurieren
2.emmiter an +Vcc legen
3.widerstand zw. +Vcc und basis; vielleicht so ca. 5k
4.basis durch widerstand (ok, 11.5k könnte gehen) an avr-pin
5.kollektor zum relais pin1
6.relais pin2 an masse
(ev. auch noch schutzdiode antiparallel zum relais schalten, anode an
kollektor, kathode an masse)

relais wird mit low pegel am avr-pin eingeschaltet, mit high
abgeschaltet.

wenn du glück hast, funktioniert es so, wenn nicht, mit
basis-widerständen bisschen experimentieren, dabei maximal zulässige
ströme beachten

Autor: emil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
upsss, sorry, die freilaufdiode musst du natürlich verkehrt beschalten,
K zum kollektor, A zu masse :)))

und besser, wie auch Dirk sagt, einfach npn nehmen

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gut, fragen wir anders:

was muß ich machen, damit ich einen verbraucher (5V) von ca 40mA mit
hilfe von masse schalten kann?

gibt es eigentlich noch 5V-relais ohne freilaufdioden?

gegeben sind ein 2313, ein bc 548, bc558, bc 559 sowie alle größen von
widerständen.

besten dank

Autor: DerDirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi, habe den thread nicht vollständig gelesen, aber ich würde dir raten:
alle transistoren wegschmeißen, nen ULN2803 für 50cent kaufen. mit
logisch 1 (5V) kannst du dann einen open Collector schalten,
freilaufdioden sind auch drin!

Dirk

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@derdirk bitte nicht sinnlos das forum vollspammen

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

denn misch ich mich auch mal ein ;-)

Also wenn du unbedingt Masse schalten willst, dann musst du in der
Konfiguration nen NPN-Transistor nehmen, z.B. den BC548. Oder hab ich
das falsch verstanden ? Wenn du MIT Masse, und nicht DIE Masse schalten
willst, dann musst es so machen wie Emil das schon geschrieben hat.

Und die Freilaufdiode ist nicht IM Relais, die musst du zum Relais
parallel schalten, da dir sonst die Induktionsspannung beim Abfallen
des Relais die Elektronik zerstören könnte.

Grüße, Mario

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
genau ich will mit masse schalten und dabei masse zum 5v-relais leiten,
damit es anziehen kann.

ich hab mal ans relais ein oszi rangehalten, da bricht nichts aus oder
flacker auf dem bildschirm. also muß doch eine diode drinne sein, oder?

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so, also ich nochmal. ihr habt mich alle total verunsichert!
natürlich muß ein pnp genommen werden, damit gesperrt wird wenn 5V
anliegen, und geschlossen wird wenn GND anliegt.

das klappt ja auch soweit so gut, allerdings nur, wenn ich gnd an die
basis per hand anlege (brücke)
wenn ich den avr pin auf low setze, geht dieser nur bis ca 2,27V,somit
schaltet er nicht runter auf GND und der bc557 ist immer noch
gesperrt.

was nun? da es eine fertige schaltung ist, kommt eine layout
veränderung nicht in frage, auch glaube ich es nicht,daß man einen 2313
nicht dazu bewegen kann einen pnp leitend zu machen,so das GND fließen
kann....

Autor: DerDirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@micha: sinnlos war das nicht, dass du dein layout nicht ändern kannst
oder magst hast du erst später geschrieben. bei deinen miesen
elektronikenntnissen (zumindest der teil den du preis gibst und wie du
es auch selbst sagst) war das ein ernst gemeinter tipp!

dirk

Autor: Wolle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du mußt dem Transistor auch die Möglichkeit geben, einen
Kollktor-Emitter-Strom fließen zu lassen.
Bei 11,5Kohm an der Basis wird das nüx!
Ersetz den mal durch 1Kohm.

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ wolle. habe ich schon probiert, geht nicht. selbst bei 82ohm passiert
nichts. der avr-pin geht halt nicht direkt auf masse,sondern bleibt bei
2,27V stehen. dadurch wird das wohl nicht leitend.....
was nu?

@derdirk. für jemanden deren erste worte hier "habe den thread nicht
vollständig gelesen" lauten, reicht wohl auch nicht eine aufforderung
zum unterlassen des sinnlos spammen aus,oder wie?

Autor: Wolle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal ein ....äähmm.. blöder Ansatz ?!
Der AVR-Pin wird nicht zufällig getoggelt ?
2,27V sieht verdammt nach 50/50-Taktverhältnis aus = 50%Vcc

Autor: Volker M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der Ausgang nicht auf Masse geht, solltest du schaun ob das
Datenrichtungsregister richtig gesetzt ist.

Gruß Volker

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
richtig wolle, das kam mir beim grübeln vor ein paar sekunden auch und
siehe da, beim oszi gibts ne nette rechteck form.
ich hab da aber nichts getoggelt.....

ich hab zusätzlich zum 100n noch einen 47µF elko bei der versorgund des
2313. kann er das problem sein?
beim stecker für die programmierung (miso, mosi,sck,gnd,vcc)ca 7mm
neben dem 2312 zeigt das oszi einen geraden 5V balken an- da scheint
also alles okay zu sein.....

jetzt bin ich noch verzweifelter als zuvor, da es keine freiverdrahtung
ist, sondern eine von mir hergestellt gelassene platine ist...

eine ne idee, warum es beim low-setzen des ports  zu schwingungen
kommt? am layout kann es eigentlich nciht liegen, ich hab zwar keine
automasse, aber 100N so dicht wie möglich am vcc-pin des 2313, kurzen
masse-weg (sowohl vom 7805 als auch zu den 22pF für den quarz)

port-richtung ist auch richtig. oh mann,ich liebe es.....

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
okay, hat sich erledigt, alles klappt. ganz klein versteckt und sehr
weit unten hatte sich eine funktion versteckt, die zum toggeln geführt
hatte. ich hatte einfach vergessen, daß sie noch da war....schande über
mich

Autor: Wolle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann stellen wir mal ein paar Sachen klar....nich gleich bös' wern!

Spannungsquelle ist in Lage, den gesammten Strom der Schaltung zu
liefern ?
Antiparalleldiode zum Relais ist sicher vorhanden ? Evtl. eine
anlöten,falls nicht sicher im Relais verbaut !
Basiswiderstand hat ca. 1Kohm ?
Ablaufprogramm 100% i.O. ?
Brummeinstreuungen von "außen" ausgeschlossen ? Platine liegt
irgendwo rum.......
Keine Leuchtstofflampe in der Nähe ? Macht elektrisches Feld.....
Alle "Massepunkte" in der Schaltung/Platine i.O ?
Genauso alle Lötstellen !? Lötbrücken..."feuchtes Califormium"..
Keine "fliegende" Verdrahtung......

Autor: Wolle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Shit, vergiss' obigen Post...
Wurde mittendrin abgelenkt......

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Antiparalleldiode zum Relais ist sicher vorhanden ? Evtl. eine
anlöten,falls nicht sicher im Relais verbaut !"

mh, jetzt bin ich bissel verunsichert. ich nehm immer 1N4148 oder
Bat48. dabei seite mit strich an den pluspol des relais, und die seite
ohne strich an minuspol - ist doch richtig, oder?

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die Diode falschrum drinnen ist, merkst Du das sehr schnell ->
Rauch. Aber die Methode "Strich an Pluspol" ist richtig.

Übrigens finde ich Dein Verhalten Dirk gegenüber nicht korrekt. Er hat
einen zu dem Zeitpunkt durchaus brauchbaren Vorschlag gemacht, das von
ihm genannte IC erspart viele Sorgen und vereinfacht die Schaltung.
Schließlich kann Dirk nichts dafür, daß Du erst die Platine anfertigen
läßt, und dann feststellst, daß irgendetwas nicht funktioniert.
Mit solchen Postings macht man sich Freunde.

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
okay okay, du hast recht. ich entschuldige mich dafür. ich habe wohl
über die grenze hinausgeschossen. wohl wegen dem frust, daß eine an
sich funktionierende schaltung doch nicht funktioniert und ich den
fehler (wald vor lauter bäumen nicht sehen) nicht gefunden hatte.

ich werde seinen vorschlag für meine nächste schaltung einbringen -
oder es zumindest versuchen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.