www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik einfache Alarmanlage mit Handy


Autor: MaSoN (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute. Ich habe in meinem Gartenhaus zur Einbruchsmeldung ein 
Handy mit angeschlossenen Reedkontakten installiert. Es funktioniert 
soweit auch ganz gut allerdings wird immer nur jeder 2.“Einbruch“ 
gemeldet. Ich bräuchte eine einfache und billige Lösung
welche im Alarmfall (öffnen eines Reedkontaktes) zwei kurze Impulse 
abgibt- mehr nicht.
Ich wollte erst eine diskrete Schaltung aufbauen aber ich kann mir 
vorstellen das ein einfacher
M-controller oä. billiger und einfacher wird. Allerdings hab ich davon 
keinerlei Plan eventl. wird mir hier geholfen. Ich wäre euch sehr 
dankbar dafür.
bis dahin
mfg Mason

Autor: Schrotty (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verstehe nicht ganz, warum nur jeder zweite Einbruch einen Alarm 
auslöst. Vielleicht erklärst du mal die Anordung und es findet sich auch 
eine Lösung ohne den Doppelimpuls.
Vermutlich hast du den Magneten an der Türe befestigt, und wenn jemand 
diese öffnet, dann wird der Reedkontakt am Türrahmen geöffnet.
Wenn du unbedingt den Doppelimpuls brauchst, dann bring doch zwei 
Magente mit einem geringen Abstand an der Türe an.. schon hast einen 
billigen "Doppelimpuls"

Autor: MaSoN (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo und Danke für den Tip mit 2 Kontakten. Ich brauch 2 Impulse um 
sicher über die grüne Taste am Handy meine voreingestellte Nummer zu 
wählen. Da ich aber mehrere Reeds in Reihe (Fenster u. Türen) habe, 
müsste ich nun noch mehr verkabeln. Dat muss auch einfacher u. billiger 
gehen;-)
also bis später mfg

Autor: Schrotty (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ahh alles klar, dann hab ich verstanden, warum du zwei Impulse brauchst.

Aber du musst mit der doppelmagnetlösung doch nicht mehr verdrahten.

EIN Reedkontakt wird von ZWEI Magneten nacheinander betätigt.

Wenn du aber zentral diesen Doppelimpuls erzeugen willst, gibt es dafür 
mehrere Möglichkeiten.
Eine davon wäre z.B. mit dem Signal des Reedkontaktes ein 
Schieberegister mit folgendem Bitmuster parallel zu laden.

11000011

Dieses wird dann mit einem dauerhaft anliegenden Takt einfach 
durchgeschoben und am Seriellen Ausgang des SR "siehst" du dann die 
beiden High-Impulse
Den Takt erzeugst du dir einfach durch einen Schmitt-Trigger nebst 
Kondensator und Widerstand. Mit den übrigen Schmitt-Triggern kannst 
vielleicht noch das Signal der Reedkontakte aufhübschen :-)

Autor: MaSoN (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2 Magnete geht nicht, da ich alle in Reihe als Öffner habe. Also wenn 
auf dann auf. Signal aufhübschen  braucht deshalb net zu sein da die 
Schleife ja nur geöffnet wird. (es sind auch noch 3 diskrete BEs 
verbaut;-)
Das mit dem Schieberegister geht sicherlich auch aber ich will doch 
einfach, schnell und natürlich BILLIG! da geht sicher ein ganz einfacher 
PIC oä. aber wie schon gesagt keinen Plan von den Dingern:-(

Autor: Schrotty (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar, es geht auf jeden Fall mit einem PIC am einfachesten, schenllsten 
und billigesten, denn du hast ja a) von PICs keine Ahung (wie du ja 
selber sagst), daher geht das dann besonders schnell und einfach und b) 
sind die PICs auf jeden Fall billiger, als ein Schieberegister für 10 
cent...

Ganz ehrlich und jetzt ohne Ironie:
Du stellst in den Raum, dass du einen Doppelimpuls brauchst, der schell, 
einfach und billig zu realisiern ist und sagst dazu, dass du keine Ahung 
von µC hast. Und Dann willst du unbedingt eine Lösung mit einem µC?
Diese Lösung ist für dich die komplizierteste, teuerste und 
langwierigste!

Und es ist übrigens völlig schnurz, ob es Öffner oder Schließer sind, 
die du quer durch deine Bude verdrahtest. Die Signale sehen sicher nicht 
besonders hübsch aus.

Und zwei Magnete gehen auf jeden Fall, denn es hat in keinster Weise was 
mit der Reihenschaltung zu tun, wenn du für jeden Reedkontakt zwei 
Magenete spendierst.  Überleg dir doch mal, was passiert, wenn du eine 
Reihenschaltung von mehreren Öffnern hast, und dann an einem der 
Reedkontakte erst den Magneten wegnimmst, dann den zweiten Magenten 
drüberziehst und dieser dann auch verschwindet. Meiner Ansicht nach 
kommt dort am Ende deiner Reihenschaltung folgendes Signal raus:

Zu - Auf - Zu - Auf   => 1 0 1 0
Mit der ersten Null drückst das erste mal die grüne Taste am Handy und 
mit der zweiten Null das zweite mal die grüne Taste

Aber ich sehe schon, dass du einfach eine Lösung mit einem µC suchst ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.