www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic sehr stabiler kunststoff


Autor: Tex Avery (tex)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum,
Die Scheiben von Vandalismus gefährdeten Schulen wurden früher in sehr 
robustem Kunststoff ausgeführt. Das wohl internationalste Beispiel 
dieses Kunststoffes ist die Scheibe eines Supermarktes, die mehrfach von 
Dieben eingeschlagen wurde. Nachdem das Glas durch den Kunststoff 
getauscht wurde, konnte die Ü-Kamera einfangen, wie der Dieb über Kopf 
einen Beton-Klotz? gegen die Scheibe wirft, dieser an der Scheibe 
abprallt und den Werfer am Kopf trifft.
Ich habe mal irgend wo gehört dass die Bezeichnung für diesen Kunststoff 
Makrolon sein soll. Gerade sollt ein Glaser eine eingeschlagene Scheibe 
durch eine aus Makrokon tauschen, sagte aber, die würde auch brechen.
Hat er Makrolon mit Polycarbonat verwechselt? Ist meine Annahme, dass es 
sich um Makrolon handelt falsch?
Kennt sich hier jemand mit Kunststoffen aus?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tex Avery schrieb:
> Hat er Makrolon mit Polycarbonat verwechselt?

Nein, das ist dasselbe.

Für solche Anwendungen kommt wohl eher getempertes Glas in Frage.

Autor: Tine Schwerzel (tine)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau Du Eule, damit es bei Kontakt mit dem Betonklotz dann gleich in 
tausend Splitter zerspringt. Super Idee. Nee, hier geht es um 
Polycarbonat, des Produktname bei einer großen deutschen Chemiefirma 
eben Makrolon ist. Irgendwann bricht alles, aber Polycarbonatscheiben 
sind sehr robust. Die teilweise schussssicheren Visiere der 
Spezialeinheiten bestehen ebenfalls daraus.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tine Schwerzel schrieb:
> Genau Du Eule,

???

> damit es bei Kontakt mit dem Betonklotz dann gleich in
> tausend Splitter zerspringt.

Dann informier dich mal über Panzerglas, ehe du deine Klappe aufreißt.

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist Panzerglas nicht gleich Glas mit dünnen Schichten Kunststoff darin?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sind Scheiben aus getempertem Glas - das bringt die Stabilität -, 
die mit dünnen Polymerschichten zusammengeklebt sind. Die Zwischenlagen 
bringen Zähigkeit für dem Fall, daß das Glas platzt.

Man kann z.B. dickwandige Flaschen aus getempertem Glas herstellen - 
ohne Polymereinlagen! - mit denen man publikumswirksam dicke Nägel in 
die Wand schlagen kann, ohne daß das Glas Schaden nimmt.

Genauso publikumswirksam kann man dann etwas Korund in die Flasche 
streuen, mit dem Effekt, daß die sich mit einem Knall in 1000 Krümel 
zerlegt.

Autor: Tine Schwerzel (tine)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eben Herr Nachtvogel, MIT POLYMEREINLAGEN. Eine Scheibe aus 
getemperten Glas ist an sich NICHT als Panzerglas geeignet. Aber der 
Herr Alleswisser wird natürlich auch in dieser Disziplin mit seinem 
Mit-hartz4-gehört-die-wikipedia-dir-wissen brillieren. Na dann leg mal 
los.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genug der Beleidigungen...

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Thema: Makrolonscheiben nimmt man auch für Sportboote, Wohnmobile 
usw., sind schlagfest (in Grenzen) und UV-beständig.

Autor: Warren Spector (jcdenton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ballistische schutzbrillen aus 3mm polycarbonat hat mal irgend ne 
zeitung mit ner schrotflinte beschossen .. die halten ! und die helme 
die z.b. SEK und konsorten benutzen haben afair ca 12mm polycarbonat und 
halten 9x19mm stand. ds is schon recht ordentlich.

polycarbonat dürfte also das material der wahl sein, wenn es um schutz 
vor ballistischer gewalteinwirkung geht.

allerdings verkratzen solche scheiben hervorragend.

Autor: Johannes M. (johannesm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
alternativ könnte man auch Plexiglas Resist benutzen, das dürfte auch 
stabil genug sein.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.