www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Blindleistungskompensationsanlage


Autor: Mario K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

gibt es gesetzliche Vorschriften für Betriebe ( in meinen Fall ein 
Größeres Ärztehaus)seine Anlage mit einer 
Blindleistungskompensationsanlage zu betreiben. Neulich war ich bei der 
Überprüfung der Einspeisung mit anwesend und hatte solch eine 
Kondensatoranlage da gesehen als ich fragte ob die noch geht zuckte man 
mit der Schulter. Die Anlage ist 40 Jahre alt und ich glaube nicht das 
die Kondensatoren noch gehen

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es kann passieren das wenn zu viel Blindleistung gezogen erzeugt wird, 
das das EVU einen Blindleistungszähler installiert. Dieser wird dann 
extra in Rechnung gestellt. Damit kann man dann selber entscheiden ob es 
nicht billiger ist selber eine Kompensationsanlage zu betreiben

Autor: Mario K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weißt du wer sowas kontrolliert?
Es ist ja eine Anlage da nur fraglich ob die noch geht

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mario K. schrieb:
> Weißt du wer sowas kontrolliert?

kann ich nicht sagen, aber es bleibt ja nur das EVU übrig. Denn die 
haben ja an interesse an einen nicht zu großen Blindstrom.
Kannst ja mal in die TAB schauen was für die Region festelegt ist.

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke bei einem Ärztehaus wird der Blindleistungsbedarf nicht so 
groß sein. Daher sollte ein Kompensationsanlage wohl nicht nötig sein. 
Falls möglich mal Versuchen die Leistungsaufnahme und den cos phi 
ermitteln.

Autor: Udo R. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobias schrieb:
> Ich denke bei einem Ärztehaus wird der Blindleistungsbedarf nicht so
> groß sein.

Na ja, kommt darauf an. Ein paar Röntgengeräte. Viele viele 
Leuchtstoffröhren, Computer. Wenn da jetzt noch ein MRT dazukommt, dann 
hat vieleicht manches mittelständiges Unternehmen eine kleinere 
Stromrechnung :-)

Autor: Mario K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja alles da auch das MRT.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mario K. schrieb:
> Ja alles da auch das MRT.

Dann macht in Summe eine BLK Anlage in diesem Objekt Sinn.

Autor: eProfi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber die Verunstaltung moderner Gerätschaften bekommst Du mit einem 40 
Jahre alten Teil leider nicht in den Griff.
Die waren nur für Verschiebeblindleistung geeignet, heutige Geräte 
erzeugen viel mehr Verzerrungsblindleistung, die Du nur mit modernen / 
aktiven Anlagen richtig kompensieren kannst.

Da muss ein Fachmann für Netzanalyse ran, meist haben die EVUs 
Ansprechpartner bzw. selbst Leute.

Das alte Gerät enthält vielleicht PCB, das kann in der Entsorgung teuer 
werden.

Autor: Mathias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schau mal da:
http://www.enbw.com/content/de/industriekunden/die...

und da:
http://www.enbw.com/content/de/industriekunden/_me...

Frag mal bei Deinem Stromanbieter nach.

Gruß
Mathias

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin gespannt wann weitergehende Vorschläge kommen und jemand 
DC-sensitive RCD empfiehlt zwecks Einbau.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.