www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATmega8 Generator nicht frequenzstabil


Autor: Jan M. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe vor einigen Monaten folgenden Rechteckgenerator nachgebaut:
http://www.avr-asm-tutorial.net/avr_de/rechteckgen...

Anstatt des dort vorgeschlagenen Netzteils habe ich ein fertiges 
benutzt, die gelieferte Gleichspannung ist sauber und ohne 
Wechselanteile.
Die Ausgänge (Normal & Invertiert) sind nicht angeschlossen, das Signal 
am Ausgang ist auf dem ersten Bild zu sehen (~50% Pulsbreite).

Das Problem das ich habe, ist dass die Frequenz nicht stabil ist.
Sie schwankt zwischen mehreren Werten in unregelmäßigen Zeitabständen.
Als Beispiel habe ich 2 Fotos aufgenommen, bei dieser Frequenz schwankt 
die Ausgabe um 2 Werte.

Die Potis zum Einstellen sind hochwertige 10 Turn Potis. Allerdings 
ändern sich ja sowohl Pulsbreite als auch Frequenz gleichzeitig.

Hat jemand eine Ahnung woran das Problem liegen könnte? Ist der Quarz 
"kaputt"? Oder ein Kondensator eventuell?

Autor: Jan M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und mit kein Ausgang benutzt meine ich, dass ich die Pins auch nicht mit 
den auf den Bildern zu sehenden Steckern verbunden habe. Also keinerlei 
Leitungen am Ausgang.

Autor: Hannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der ADC-Wert der Potis wird wohl zwischen zwei benachbarten Werten hin- 
und herspringen, was sich auf die Endgrössen auswirkt.

Potis als Eingabemedium sind schlecht für solche Zwecke. Verwende besser 
Up/Down-Taster oder Inkrementalgeber.

Autor: Jan M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber wenn ein Potiwert schwanken würde, warum ändern sich dann beide 
Werte immer gleichzeitig?
Sie müssten dann doch unabhängig voneinander schwanken?

Autor: gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schwankungen bei beiden Werten gleichzeitig weisen auf ein Problem bei 
URef hin. Ist URef sauber?

Bei mir gehen die 10-Gang-Potis gut.

mfg
gerd

Autor: Jan M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich könnte also die Spannung an  AVCC (siehe Schaltplan) durch, z.B. 
eine Batterie ersetzen um ganz sicher zu gehen?

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Mega8 ist ein wenig die Sparausfuehrung. Nimm das naechste mal einen 
Mega32 und haeng eine serielle Schnittstelle dran. Dann kann man am PC 
mitverfolgen welche Werte sich wie veraendern.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tausch mal die 10nF Kondensatoren an AVcc und ARef gegen 100nF aus. 
(Oder häng die 100nF parallell zu den 10nF)

In diesem Programm findet keine Mittelung mehrerer Messwerte statt. 
Somit müssen diese Spannungen absolut sauber sein. Zudem zählt jedes 
einzelne ADC Bit.

Autor: oldmax (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
Der Mega8 kann das aber auch, denn eine serielle Schnittstelle ist ihm 
auch zu eigen...
Schon mal versucht, über ein Terminalprogramm die Werte zu lesen. Wenn 
du nicht weißt, was deiun Controller macht, versuch mal OpenEye. Damit 
kannst du den Varablenbereich kontrollieren.
Gruß oldmax

Autor: Jan M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Tipps, werd sie dann mal abarbeiten und schauen ob etwas 
klappt.

Autor: Jan M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Referenzspannung war in der Tat nicht sauber. Die 22µ-Spule hat 
leichte Schwingungen auf die Spannung gebracht (wohl ein Schwingkreis 
zusammen mit den 10nF Kondensatoren). Jetzt ist die Frequenz viel 
stabiler, ab und zu schwankt sie noch aber nicht sehr oft. Mal sehen ob 
ich noch eine sauberere Spannung hinkriege.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.