www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik StepupDown DCDC Wandler mit extrem großen Eingangsspannungsbereich


Autor: Harald X. (harald1976)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bekanntlich gibt es ja alles, aber das leider nicht.

Ich suche einen DC-DC Buck/Boost Converter mit 1V-15V Eingangsspg. und 
5V Ausgangsspannung bei mind. ca. 10mA.

Leider bin ich da nicht fündig geworden.

Ich sehe hier zwei Lösungen:

1)
Man nehme einen Spannungsteiler bestehend aus Vorwiderstand und 5V 
Zenerdiode. Danach einen Step-Up Wandler 0,9V - 5V => 5V (z.B. MAX1724). 
Natürlich am Eingang und Ausgang des Stepups noch Kondensatoren.

Bei 0-5V erzeugt der Step-up die 5V.
Bei 5V-15V begrenzt die Zenerdiode die Spannung auf 5V und der Stepup 
lässt die Spg/Strom über interne Diode durch.

Nach meinen Tests muss man wohl den Vorwiderstand sehr niedrig 
dimensionieren, dass das funktioniert, wodurch bei höheren Spg. eine 
hohe Verlustleistung entsteht. Dazu fällt an dem Vorwiderstand immer 
eine Spannung ab, so dass man die 1V nicht erreicht.

2) Eine Kombination aus einem Stepup und StepDown. Beide sind parallel 
geschaltet. Am Eingang wird die Spannung von einem Komparator mit 5V 
verglichen.
Ist die Spg <5V wird StepUp enabled, anderenfalls StepDown. Evtl. noch 
MOSFETs um diese vom Eingang zu trennen.
a) Die Frage ist, ob man schnell genug zwischen beiden umschalten kann, 
ohne Spannungseinbruch am Ausgang.
b) Ob man MOSFETs am Eingang benötigt oder auch nur die Shutdown PINs 
ausreichen.
c) Ob im Shutdown beim StepUp eine höhere Spannung anliegen darf, als 
maximal erlaubt. Ich glaube hier muss man es einfach ausprobieren.

Grüße

Autor: Armin H. (min)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wichtig ist dann natürlich ein recht grosser Elko, um den 
Spannungseinbruch beim Umschalten zu vermeiden. Ich würde das Problem 
auch mit einem kleinen
µprocessor lösen, der je nach Eingangsspannung zwischen Stepup und 
Stepdown umschaltet.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Max710 hat einen Eingangsspannungsbereich von 1,8 -11V.
Du müsstest die 15V auf 11V begrenzen.

Autor: space (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

kugel doch mal nach SEPIC. Das sind DC/DC-Converter, deren
Eingangsspannungsbereich sowohl höher als auch niedriger
als die Ausgangsspannung sein dürfen.

Vielleicht hilft's

Stefan

PS: Frohes Osterfest

Autor: Harald X. (harald1976)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe ich schon, aber es gibt nichts mit einem solchen 
Eingangsspannungsbereich. Der untere Spgs-Bereich von 1V wäre mir schon 
wichtig, da passt der MAX710 nicht.

Ebenfalls ein Schönes Osterfest!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.