www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Taktzyklen eines 8051!


Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Wollte mal wissen, wie das jetzt mit den Taktzyklen bei den 8051 ist.
Mich interressiert z. B. der AT89S8252 da er Pinkompatibel zu dem Mega
8515 ist.
Also einfach umstecken und los.
Wie ist das nun?
Wenn der z. B. einen Takt von 12MHz bekommt ist dann 1
"Verarbeitungstakt" 12 externe Takte?
Also sind dann max. 1MIPS möglich?
Habe hier und dort mal was von einem Divisor von 12 gelesen aber nie
direkt was in irgend welchen Datasheets darüber gefunden.
Atmel schreibt bei anderen 8051´er was von einen X2-Mode mit nur 6
Clocks je Maschine-Cycle aber dann nur bis extern 30MHz möglich.
Das wären ja dann max. nur 5 MIPS.
Und hat eigentlich jeder 8051 einen Hardware- Multiplizierer und
-Dividierer?

Gruß
Andi

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.atmel.com/dyn/products/product_card.asp...

Da stehen alle Antworten auf alle deine Fragen.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Original 8051 machen tatsächlich nur 1 MIPS bei 12MHz. Auch beim
AT89S8252 ist das so. Da er 24MHz verträgt macht er eben 2 MIPS.

Neuere 8051-Derivate haben aber z.T. deutlich mehr Leistung. Die
X2-Modelle von Atmel hast Du ja schon gefunden, es gibt aber auch
Varianten mit bis zu 100MIPS, such mal im Forum danach.

Markus

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na ja, so weit, mit 100MIPS, wollte ich nun auch wieder nicht gehen.
Kann bis jetzt auch nix mit SMD zwecks nicht könnens anfangen.
Zur Zeit experimentiere ich hier mit einem Mega8515 und wollte, wegen
Pinkompatibilität, die Progs mal auf einen 8051-kompatiblen umschreiben
und sehen, wie es läuft.
Mir gefallen bei den 8051´ern die direkten Speicherzugriffsbefehle wo
durch man evtl. mehr aus dem Flash machen kann.
Aber wenn ich daran denke, das der Mega8515 mit seinen 8MHz ca. bis zum
Faktor 4 schneller läuft als ein 8051 mit 24MHz dann lass ich´s lieber
sein.
Ich mach mich gerade etwas über die MSP430´er schlau.
Gibt es anscheinen nur in SMD aber hier gibt es ja welche auf
Adapterboards.

Gruß
Andi

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Aber wenn ich daran denke, das der Mega8515 mit seinen 8MHz ca. bis
zum
Faktor 4 schneller läuft als ein 8051 mit 24MHz dann lass ich´s lieber
sein."

Ist denn der Mega8515 etwa schon am Anschlag ?

Auch ist das mit dem Faktor 4 das absolute Maximum. Der 8051 kann
vieles durch das direkte Bit- und  SRAM-Rechnen rausholen und durch die
2 Interruptprioritäten entschärft sich auch vieles.


Peter

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wobei bei den intelligenteren Befehlen wie z. B. "mov a,pc+a" oder so
ähnlich für Tabellenzugriffe wiederum 2 oder 3 Maschinenzyklen
draufgehen.
Mal 12 je Zyklus wären das dann 24 bis 36 Takte.
Bei 24MHz geht das dann auf 1 oder 0,66 MIPS (rein rechnerisch)
herunter.
Wenn man mit nen AVR so was mit 5/6 Takte schafft, ist´s mit dem auch
noch schneller, braucht allerding mehr Code.
Klar, der Befehlssatz des 8051 (Cisc) ist besser und sparsammer und hat
mich deshalb auch interessiert aber leider nicht ganz so flott.
Der Mega8515 geht übrigens bis 16MHz also ist mit dem noch Faktor 8
möglich.
Bei den "normalen" MSP430 habe ich leider auch festgestellt, das max.
8MIPS (125nS je Befehl) möglich sind.
Bleibe wohl erst mal eine Weile bei den AVR´s.
16 bis 32 Bit-Operationen lassen sich ja auch mit viel Code und Macros
machen.

Gibt es eigentlich einen 8051 in 40 DIP oder auf Adapterplatine der
schneller als normal 8051 ist?

Gruß
Andi

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe was gefunden: AT8952ED2.
Geht bis 60MHz / 5MIPS.
Mal sehen, vielleicht wirds doch noch was mit 8051.

Gruß
Andi

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh man, sollte besser aufhören!!!
Meinte natürlich AT89C51ED2.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als 8051 in DIP-40 gibt es den DS89C420 von Maxim, der kann bis 32MIPS
bei 32MHz.

Aber es macht nicht viel Sinn, nur nach den MIPS zu jagen.
Besser man orientiert sich daran, was man wirklich braucht.


Peter

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar, momentan brauch ich auch nix bestimmtes.
Soll eine neue Experimentierplattform werden.
Der 8051 interessiert mich wegen den praktischen Datenzugriffsbefehlen
in ASM.
Und es soll ja nicht unbedingt wesentlich langsammer als mit dem
jetzigen AVR losgehen.

Vielen Dank für eure Infos!

Gruß
Andi

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.