www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf weiterer Stellenabbau in Dtld


Autor: Guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ja, ich bin feige und will nicht, daß meine Nachricht mit jmd in 
Verbindung gebracht wird!

Hab' eben erfahren, dass die DBahn beabsichtigt im Juni/Juli 10k Stellen 
abzubauen.

Kann leider keine genaueren Angaben machen, ist nicht offziell etc...

Einfach für euch alle zur Info,....ihr selbst müßt wissen, was das 
bedeutet!


Trotzdem schöne Grüße
Gast

Autor: hussein (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei der bahn ist im bereich service ja auch noch viel einsparpotential 
vorhanden, also alles kein thema.
da die züge außerdem durch optimale wartung gut im saft stehen, könnte 
man in den nächsten jahren auch den technischen bereich etwas 
runterfahren, um für den dringend notwendigen börsengang ideale 
vorraussetzungen zu schaffen.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,151...

Autor: Gast1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hab' eben erfahren, dass die DBahn beabsichtigt im Juni/Juli 10k Stellen
>abzubauen.

Und, wo ist das Problem?

>Einfach für euch alle zur Info,....ihr selbst müßt wissen, was das
>bedeutet!

Ist doch ganz einfach, nicht mehr benötigte und ineffiziente 
Arbeitnehmer werden entsorgt. Ist im Kapitalismus ein völlig normaler 
und legitimer Vorgang. Ich denke, auch bei anderen Großkonzernen wird 
die Zahl der Entlassungen in den nächsten Monaten und Jahren noch 
deutlich zunehmen. So what? Eine Meldung unter vielen. Wer sich darüber 
noch wundert, hat die letzten Jahren gepennt.

Oder spielst Du auf das Thema Sicherheit/Zuverlässigkeit der Bahn an?

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der größte Teil wird wohl in den Ruhestand versetzt, vermute ich.

Autor: egal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sicher wird Wartung und Instandhaltung weiter gekürzt. Schlimmer können 
die Verspätungen und Zugausfälle wegen technischer Probleme ja kaum noch 
werden. Kann da ein Lied von singen, fahre täglich mit der Bahn zur 
Arbeit. Aber noch schlimmer ist die S-Bahn in Frankfurt, speziell die S8 
und S9.


Es ist außerdem nur noch eine Frage der Zeit, bis die Bahn die Lokführer 
abschafft.

Autor: Treibgestänge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
egal schrieb:
> Es ist außerdem nur noch eine Frage der Zeit, bis die Bahn die Lokführer
> abschafft.

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Bahn abgeschafft wird, weil's 
sich nicht mehr lohnt. Arbeitslose müssen wohl selten Zug fahren und die 
Deindustralisierung in Deutschland schreitet voran.
Vorher wird's wohl durch Einsparmaßnahmen nicht nur wie bis jetzt im 
Güterverkehr rappeln, sondern auch im Personenverkehr.

P. S.
Merkt ihr, falls ihr auf Jobsuche seid, irgendwannwas vom jetzigen 
Aufschwung? Allerortens gute Nachrichten bei den Aufrägen und postive 
Ausblicke, Euro niedrig, die Rohstoffpreise steigen kontinuierlich, 
Arbeitslosenmarkt erholt sich und der DAX ist gesund und munter.

Autor: hussein (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich weiß ja nicht in welcher strukturschwachen Region du wohnst. Aber in
>Ballungsgebieten und Umgebung sind die Züge mit Pendlern gerammelte voll
>und die Strecken sind überlastet. Am Wochenende ist es eher noch
>schlimmer. Da stehen die Gänge auch noch voll Koffer.

genau so kenn ich das auch. da fahren dann winzige, völlig überfüllte 
einzelne dieseltriebwagen durch die gegend, weil "die bahn" die paar 
euro für den betrieb ner anständigen lok mit 2-3 dostos sparen möchte. 
das ganze ist dann in der regel ohne schaffner unterwegs. die klos sind 
dreckig oder alternativ defekt, die (teils wunderschönen) 
kleinstadtbahnhöfe verfallen und pinkeln darf der gast zuhause.

was service heißt, machen die in den markt drängenden privaten 
unternehmen (veolia) der "deutschen bahn" vor.

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich schrieb:
> Die Gebäude gehören größtenteils nicht mehr der Bahn. Keine Ahnung,
> warum jemand solch heruntergekommene Immobilien kauft.

Manch ehemaliger kleiner Bahnhof in pfälzischen Dörfern ist heute ein 
Restaurant oder eine Kneipe.

Autor: uäh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Manch ehemaliger kleiner Bahnhof in pfälzischen Dörfern ist heute ein
>Restaurant oder eine Kneipe.

In einem  pfälzischen Dorf, wo ich regelmäsig vorbei komme, hat eine 
Softwarefirma versucht ein ehemaliges Bahnhofsgebäude zu einem 
Multimediazentrum umzubauen. Hat glücklicherweise nicht geklappt, weil 
niemand so recht sagen konnte was dies eigentlich ist.

Autor: oleola (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jo was,


wir wolle alle groß Kohle verdienen aber nix bezahle.

??????

Fakt, es werden von den ca. 6,7 Milliarden Menschenkinder auf dem Planet 
ca. 20 % zum malloche, entwickeln uns so weiter benötigt.

Die anderen 80% braucht die Wirtschaft net (fast nicht).

Und nu, kommt das, was jeder der des kleine 1*1 beherscht nicht so 
richtig rafft. Die Manager und deren Kumpane aber schon.

Also. 20% sollen malochen. Allerdings sollen 100% verbrauchen.
Fracht sich bloß mit was die 80% ihren Verbrauch bezahlen sollen.

Dafür gibt es aber KREDITWÜRDIGKEIT.

Dat läuft halt noch gut bis 2050. Dann ist das Spiel ausgelutscht und so 
nicht mehr spielbar.


Dei Großvader hat mallocht wie blöd, damit du weniger malloche mußt.

Nur, du mallochst au wie blöd und nimmst dir und den andern das 
wirkliche Leben. Bereicherst aber gut andere.

Nun, dat Spiel hamn wir angefangen (westliche Welt) und nu dürfen wir 
net weinen, wenn andere das Spiel immer besser beherschen.

USA ist gerade dabei, Doyoda madig zu machen (Bremse müll, und und) und 
Mercedes Korrupt ..... alles nur, um dat Immage der eigenen 
Automobilindustrie ebbes aufzupollieren.

Ding Ding Ding willkommen in der neuen Wirtschaftswelt.
Ding Ding Ding Verteilungskampf, Kampf um Rohstoffe und Arbeit.
Ding Ding Ding wohl dem, der kein Gewissen hat.
Ding Ding Ding upgrade war gestern, downgrade der Moral ist angesagt.

In der Industrie (Produzierendes Gewerbe) werden immer weniger Menschen 
benötigt! Fakt
In der Landwirtschaft werden immer weniger Menschen benötigt! Fakt

Das ist doch toll, oder, nu hat man mal Zeit, für das nichts tun.
Auf der Kautsch lümmeln, Fernseh gucken und so weiter.
ALG 2 kassieren. Oder in anderen Ländern verrecken. Oder auf die 
Barikaden gehen.

Der Mensch in Masse wird eh nie Reich werden dürfen.
Es können nur einzelne aus der Masse herausragen.

Die Karotte "Wenn du dich anstrengst, und wenn du....., dann kannste es 
auch zu gewissem Wohlstand bringen" ist das, was uns als Gesellschaft 
stätig im Wohlstand hochfährt.

Das gilt es zu halten. Ein wahren der Chanchen jedes einzelnen auf 
hypothetischen Wohlstand. Dann fährt die Mission Wohlstand, besser 
Wohlbefinden weiter nach oben.

Wird aber vielen mit der Eisenschaufel eine vor den Latz geknallt, im 
sinne auch trotz Leistungswille deinerseits und Leistungsvorschuss 
deinerseits durch gute Bildungsarbeit deinerseits, krigste doch keinen 
adequaten wenn überhaut einen Job, dann ist die Mission Wohlstand für 
viele in Gefahr.

Wobei die Welt verkraftet den Wohlstand der vielen nicht mehr.
Hätte ich Wohlstand, ich würde arbeiten lassen und nicht mehr selber 
arbeiten.

Wichtiger ist das Wohlbefinden in Arbeit und Gesellschaft. Das sollte 
die Politik auf ihre Fahnen schreiben.

Aber, die Politik ist der lange Arm der richtig Wohlhabenden (Milliarde 
aufwärts) und die haben bereits ein sehr gutes Wohlbefinden und wollen 
das auf keinen Fall teilen.

Das was sie gönnen ist höchstens ein Ausblick auf Wohlstand für das 
arbeitende Pack.

Autor: Gast-1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du das Ganze jetzt in Deutsch schreibst, macht sich vielleicht 
sogar jemand die Mühe deinen Text zu lesen. Wer gelesen werden will, 
sollte so schreiben, dass er leicht verständlich ist.

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wahrheit tut weh?
oleola hat gut beschrieben, was so abgeht.

: Wiederhergestellt durch Admin
Autor: NT-Ing (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oleola schrieb:
> Das ist doch toll, oder, nu hat man mal Zeit, für das nichts tun.
> Auf der Kautsch lümmeln, Fernseh gucken und so weiter.
> ALG 2 kassieren. Oder in anderen Ländern verrecken. Oder auf die
> Barikaden gehen.
>
> Der Mensch in Masse wird eh nie Reich werden dürfen.
> Es können nur einzelne aus der Masse herausragen.

So siehts aus, so funktioniert die Welt! Es ist alles viel banaler, als 
wir uns das idealerweise wünschen :-)

Autor: NT-Ing (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Flo schrieb:
> Wahrheit tut weh?
> oleola hat gut beschrieben, was so abgeht.

Jo find ich auch, aber das ist nicht das erste Mal hier.
Diese simplen Wahrheiten sind im Grunde jedem mehr oder weniger klar.
Wie gehts weiter?

Das Gesellschaftssystem muss reformiert werden, weniger Kinder, 
Bevölkerung auf ökologisch akzeptables Mass reduzieren, Kapitalismus 
abschaffen, Ausbeutung des Menschen durch den Menschen abschaffen und 
die haarsträubende Ungerechtigkeit (90% gehört 10%) abschaffen. Und 
nebenbei irgendwo im Ausland im Kampf gegen Turbanträger sterben gehen.

Dann wird alles gut!

Autor: Hans Meier (bauzi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NT-Ing schrieb:
> Ausbeutung des Menschen durch den Menschen abschaffen und
> die haarsträubende Ungerechtigkeit (90% gehört 10%) abschaffen.
Ach, quatsch...

Die 10% haben sich die 90% mühsam verdient. Mit Arbeit und so.
Du bist bloß neidisch.

Wenn Du Dich anstrengst, bekommst Du auch die 90%.
Wenn nicht, bist Du zu faul oder dumm, oder beides.
(Scherz...)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.