www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Stromfilter für Videoanwendung


Autor: Sebastian Böhm (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich benötige einen Filter für die Stromversorgung.

An der Eingangsseite liegen 12V von einem Akku an.

An der Ausgangsseite hängt ein Videosender und eine Kamera.

An dem Akku hängt auch noch ein Brushless-Motor incl. Motorregler.

Ich sehe jetzt in dem übertragenen Videobild Schlieren sobald der Motor 
läuft.

Wie kann ich die Versorgungsspannung am Besten filtern ?

Wie muss ich den Filter dimensionieren. (Videosender und Kamera 
benötigen etwa 1A)

Grüsse
Sebastian

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Filter allein kann noch keine Spannungseinbrüche bei schwächlicher 
Batterie verhindern. Erst mal 1000 uF parallel zu C1 ?

Für den Motor eine andere Spannungsquelle schon versucht? j/n
Wenn der Motor recht nah an Deiner Schaltung positioniert ist, könnte 
auch noch der Aufbau verbessert werden.

Autor: Sebastian Böhm (sebastian_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es gibt keine plötzlichen Spannungseinbrüche, die Batterie ist stark.

Der Motorregler erzeugt aber eine Störung deren Frequenz proportional 
zur Drehzahl ist.
Ich sehe im Videobild das der Abstand der Streifen sich bei 
Drehzahländerungen auch entsprechend verändert.

Ich werd aber mal noch einen grossen Kondensator vor C1 hängen.
Bevor ich das baue, wollte ich aber wissen ob die anderen Werte (100 
Ohm, 100µH) geeignet sind um bei 1A Stromfluss Störungen im 
Kilohertz-Bereich zu filtern.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei 100 Ohm sind die Störungen vom Motor sicher weg.
Das Bild vermutlich auch;)

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
-Solange Deine 100 Ohm in Reihe sind, wird nie 1A rauskommen meinte Herr 
Ohm. I=U/R

-F23 lesen http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.23
-Für den Motor eine andere Spannungsquelle schon versucht? j/n

Autor: Sebastian Böhm (sebastian_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> -Solange Deine 100 Ohm in Reihe sind, wird nie 1A rauskommen meinte Herr
> Ohm. I=U/R

oh ja klar, aber welchen Wert muss der Wiederstand denn haben, damit es 
noch als Tiefpass wirksam ist?

>
> -F23 lesen http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.23

es handelt sich nicht um ein KFZ, und ich will auch keine 5V draus 
machen, ich will die Spannung nur ordentlich säubern (die Spannung 
bewegt sich zw. 10V und 17V)

> -Für den Motor eine andere Spannungsquelle schon versucht? j/n

keine weitere Spannungsquelle verfügbar.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>keine weitere Spannungsquelle verfügbar
Dann nimm einen anderen Akku oder ein Labornetzteil um zu prüfen ob die 
Störungen vom Aufbau oder vom Strom kommen. Störungen sollte man an der 
Quelle beseitigen. Dazu muß man prüfen wohr sie kommen.

Autor: Sebastian Böhm (sebastian_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die Störungen kommen vom Brushless Motorregler und werden wie mir 
scheint sogar in das Kabel eingestrahlt.


Meine Frage lautet wie oben genannte Schaltung zu dimensionieren ist, 
gibt's hier jemanden der davon ne Ahnung hat?

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>die Störungen kommen vom Brushless Motorregler und werden wie mir
>scheint sogar in das Kabel eingestrahlt.

Was für ein Kabel? Wie lang?

>Meine Frage lautet wie oben genannte Schaltung zu dimensionieren ist,
>gibt's hier jemanden der davon ne Ahnung hat?

Nimm für den/die Motor/steuerung zwei eigene Leitungen und verbinde
die erst beim Akku. Das ist die beste Lösung.

Autor: Otto J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was in diesen Fällen meist nur noch Hilft sind Stromkompensierte 
Drosseln. Am besten in der Motorzuleitung(bei Brushless eher schwierig). 
Zusätzlich noch in der Versorung für dein Videosystem zusätzlich zum LC 
Filter. Rein Ohmsche Widerstände in einem Versorgungssystem würde ich 
grundsätzlich vermeiden. Die Stokos dürfen aber schon gr0ßzügig 
dimesioniert sein (z.b. 4700uH)je nach dem, was dein Motor an Strom 
zieht. Habe das ganze allerdings nur an einem reinen DC Brush Motor 
bisher angewendet. Ob das mit einem 3Phasen Brushless auch funktioniert, 
weiß ich nicht.
Ansonsten gilt, umso breitbandiger dein Filter, umso besser.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.