www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Labornetzteil Beratung


Autor: Peterle Anonym (Firma: keine) (wanderameise)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin gerade dabei etwas Geld in neue Hardware zu investieren und da sind 
glücklicherweise auch noch 100 euronen für ein labornetzteil drin. Bevor 
ich aber die katze im sack kaufe, wollte ich von euch wissen mit welchen 
geräten ihr die besten erfahrungen gemacht habt.

Meinen Anforderungen sind simpel:
-max 24V ist ok
-bis 2A reicht vollkommen
-kurzschlussfest wäre nett
-ebenso feineinstellung aber eher optional
-2 getrennt geregelte ausgänge und das ganze in vernünftiger qualität 
sind wohl nicht drin bei dem preis oder?



wobei ich von letzterem einiges schlechtes hier im forum gelesen habe.
lieber verzichtet ich auf ein paar extras und habe dafür ein einfaches 
und zuverlässiges Gerät.
danke im vorraus!

: Verschoben durch Admin
Autor: Peterle Anonym (Firma: keine) (wanderameise)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Andreas Schweigstill (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

in meinem Unternehmen haben wir bisher sehr gute Erfahrungen mit den 
Labornetzgeräten von Hameg gemacht, die wirklich noch "deutsche 
Wertarbeit" sind, was man aber auch am Gewicht merkt. Aktuell im Einsatz 
sind bei uns HM7042 und HM8143. Leider liegen diese Geräte aber deutlich 
oberhalb von 100 EUR.

Das HM8143 ist insbesondere deswegen interessant, weil beide Kanäle 
jeweils als Stromquelle oder -senke zu verwenden sind, d.h. für einen 
echten Zweiquadrantenbetrieb. Das ist unglaublich praktisch, wenn man 
Akkuladeschaltungen, insbesondere für Lithium-Akkus, entwickelt und 
dabei sowohl die Ladung als auch Entladung simulieren kann.

Im USB-Anschluss des HM8143 steckt ein USB/Seriell-Wandler von FTDI, der 
von so ziemlich jedem Betriebssystem unterstützt wird, so dass man auch 
keine obskuren Wundertreiber für den PC benötigt.

Gruß
Andreas Schweigstill

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.