www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Vergleich TEC Peltier Controller


Autor: Otto J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Ich bräuchte mal ein paar Erfahrungsberichte von Leuten, die sich schon 
mit TEC Controllern beschäftigt haben.

Ich steh vor der Wahl zw. LTC1923 oder dem MAX1978 und dem ADN8831

Prinzipiell könnte ich jeden der drei verwenden. Nur würde ich vorher 
gerne ein paar Meinungen hören, ob jemand mit einem der Typen evtl 
Probleme hatte.

Welchen 10k NTC würdet ihr mir empfehlen für eine Regelung mit 0.05 - 
0.1°C ?     Das ganze soll eine Laserdiode kühlen die mit ca. 100kHz und 
ca. 3A getaktet wird.
Wo genau sollte ich diesen NTC am TEC befestigen? Hot oder Cool Side?

Danke für die Tipps

Autor: Otto J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso und ich hätte noch eine Frage zum Peltierelement selbst: Es gibt 
ja TECs mit verschiedenen Spannungen. Ist es nun relevant, ob ich ein 
z.b. 12V TEC mit 5V regele? Oder ist nur der Strom relevant und man darf 
die Spannung einfach nicht überschreiten vom TEC?
Die Spannung wird sich doch eh nach dem Strom und dem R des TEC 
richten?!

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weder die normalerweise angebene Spannung noch der Strom sind absolute 
Grenzwerte, sonder die Werte für maximale Kühlleistung. Etwas mehr ist 
normalerweise zulässig, aber nicht sinnvoll. Aus der Nennspannung und 
dem Nennstrom kann man den Widerstand abschätzen.  Wenn man also ein 12 
V Peltierelemt nur mit 5 V bereibt, kreigt man nichtmal die Hälfte des 
Nennstromes. Damit kommt man dann nicht an den optimalen Arbeitspunkt. 
Für eine Anwendung wie die Temperierung auf einen Wert nahe 
Raumtemperatur ist das aber OK. Ein kleineres Elekment wäre aber 
Wahrscheinlich besser geeignet. Einen Vorteil den man beim Betrieb 
deutlich unter dem optimalen Strom hat, ist dass die Kühlwirkung mehr 
linear vom Strom abhängt - für eine analoge Regelung vermutlich ein 
Vorteil.

Der NTC sollte an der Seite mit der Laserdiode befestigt sein, ggf. 
sogar mehr an der Laserdiode und nicht so dicht am Peltierelement. Ein 
zweiter NTC oder anderer Sensor an der Warmen Seite ist eventuell auch 
nötig um eine Überhitzung zu erkennen für ein Notabschaltung.

Autor: Otto J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin Ulrich

Danke für die ausführliche Antwort, das hat mir schon mal im Verständnis 
mit TECs weitergeholfen!
Wenn noch jemand Tipps hat, immer her damit!:)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.