www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Spannungsversorgung eines uC mit PowerIntegrations LNK304


Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich beschäftige mich seit längerer Zeit mit Möglichkeiten, eine einfache 
Spannungsversorgung für Mikrocontroller direkt von der Netzspannung weg 
zu realisieren. Ziel sind grob 3,3 oder 5 V bei weniger als 100 mA 
Strom.

Die Optionen sind, soweit ich das übersehen kann, folgende:
- Resistive Auskopplung (enorme Abwärme)
- Kapazitive Auskopplung (Blindstrom, großer X2-Kondensator)
- Schaltansätze (relativ komplex)

Vor einiger Zeit bin ich auf das LNK304 von PowerIntegrations (auch 
Switching Supply) gestossen, das einen sehr guten Eindruck macht (sehr 
klein, energiesparend). Die Beschaltung mit diskreten Bauteilen hält 
sich ebenfalls in Grenzen, könnte aber geringer sein.

Es existiert auch eine "Design Guide" zur genauen Beschaltung 
(http://www.powerint.com/sites/default/files/produc...), die 
alles aufs exakteste beschreibt. Trotzdem würde mich interessieren, ob 
es hier im Forum Erfahrungen mit diesem IC gibt. Er scheint bereits 
längere Zeit auf dem Markt zu sein, im Netz findet sich aber relativ 
wenig, was mich ein wenig wundert.

Falls es jemanden geben sollte, der das Teil besser kennt: Ich verwende 
derzeit die absolute Minimalbeschaltung (< 0.25 W) als Buck Converter, 
bei der aber immer noch ein 400V Kondensator (derzeit Elko, siehe Design 
Guide, S. 8) notwendig ist. Lässt sich der irgendwie miniaturisieren 
oder vermeiden?
Wenn sich die Spule im Konverter durch eine platzsparendere Alternative 
ersetzen ließe, wäre ich auch nicht unglücklich. Gibt es hier 
prinzipiell noch Möglichkeiten zur Verkleinerung der Schaltung oder kann 
ich das vergessen?

Vielen Dank im Voraus,
/Markus

Autor: Knut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin!
Die Dinger funktionieren gut! Ich kann dir nur sehr empfehlen die
12V sehr sauber zu filtern mit viel Dämpfung da sie doch recht viele
Spikes aufweist. Anschließend über einen Linearregler runterknüppeln!

Ich rate dir von dieser Schaltung ab wenn du hochpräzise Messungen
machen musst! Auch LCDs können gelegentlich ma abstürzten durch die EMV!

Aber ein Kondensatornetzteil mit 50mA würde ich bei wenig Stromverbrauch 
vorziehen!

Ich betriebe die Dinger allerdings an bis zu 550V DC!

Gruß Knut

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.