www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik hex für yaap erstellen?!


Autor: Gizmor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

ich hab grade damit angefangen, mich mit µC zu beschäftigen.
hab mir die schaltung wie hier in der anleitung aufgebaut und es
funktioniert auch so weit alles

Hab mir jetzt das erste prog mit den LEDs im avr studio erstellt:

---------------------------------------
.include "m8def.inc"

       ldi r16, 0b11111111
       out DDRD, r16

       ldi r16, 0b11111100
       out PORTD, r16

ende:  rjmp ende
---------------------------------------

im avr studio beim simulieren klappt es auch
alledings wenn ich die erstelle .hex dann in yaap lade und in den µC
lade leuchten immer alle LED's am PortD

Hat einer ne idee, was beim erstellen der hex falsch laufen kann bzw.
ob ich vielleicht auch was in yaap falsch mache?

Wäre vielleicht mal ganz gut, wenn man dazu die Anleitung mal nen
bischen erweitern könnte. Das mit dem flashen is da nämlich so gut wie
gar nicht beschrieben

Autor: Dave (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du hast im avr studio dann f7 gedrückt? dann wird das ding kompiliert..
dann für yaap die [projektname].hex auswählen (auch ins richtige
fenster ==> flash) dann drückste dat schöne point d'exclamation und
dann wird das ding geflasht..

außerdem sollte was andres als ff im flash-fenster erscheinen (nach dem
laden)

dave

Autor: Gizmor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm, komisch
auf einmal scheint es zu klappen

nur scheinbar muß der µC zwischendurch gelöscht werden, damit er das
neue prog übernimmt

aber troßdem danke für die schnelle antwort :)

Autor: Dave (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ups.. ich hätte point d'exclamation übersetzten sollen.. hatte ich
eigentlich auch vor... najut, das heisst ausrufezeichen..
das löscht den chip, läd das programm drauf, und WICHTIG: macht einen
verify (also schaut, obs richtig geladen wurde)

! ist das beste, würd ich jetzt mal sagen

dave

Autor: Zotteljedi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Verify kann wirklich manchmal nützlich sein. Mein Programm hat auf
einem Tiny12 rumgesponnen, bis ich mal geschaut habe, was wirklich auf
dem Flash war. Vom 2. Byte waren ein oder zwei Bits kaputt, blieben
ständig auf 0. Damit waren alle Befehle verfälscht, die an diesen
Bitpositionen keine 0 hatten... mein Programm fängt jetzt mit einem NOP
an, und schon tut's. Allerdings brauchte ich später Interrupts, das war
vielleicht eine Fummelei, den auszutricksen... g

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.