www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik A/D Vref Vcc Stabilisierung


Autor: Tony (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo erstmal!

Ich hoffe mal einer von euch kann mir weiterhelfen. Ich bin dabei eine
A/D Wandlung durchzufuehren und diesen Wert einer anderen Kurve
anzupassen und dies auf einem 7-Segment anzuzeigen. Das ganze ist auch
schon fertig und nun kommen die Probleme.
Setze ich mein System in dem Geraet ein in dem ich es verwenden moechte
faengt die 7-Segment Anzeige an zu springen (d.h. der A/D Wert faengt an
zu springen.
Welche Art von Referenzspannung wuerdet ihr verwenden?
Bis wieviel V darf man an den Aref-Pin? Gibt es eine
Eingangsbeschaltung fuer den A/D zu wandelnden Wert die das ganze evt.
stabilisiert?

Bedanke mich im vorraus fuer eure Hilfe!!!!

Autor: Tony (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte um Hilfe!

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ein freundliches aber sehr bestimmtes RTFM!!!

Autor: Tony (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RTFM ? Was ist das ?

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RTFM = Read The F***** Manual :-)

Dort sind im Normalfall Schaltungsvorschläge drin.

Das hängt aber auch sehr stark von der verwendeten Auflösung ab,
welchen Aufwand man treiben muss.

Alex

Autor: Tony (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mir das im manual durchgelesen! Aber wuerde lieber auf
Erfahrungwerte von euch zurueckgreifen!

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
meinst du nicht, dass die profis das von atmel das ganz gut abschätzen
können, was geeignet ist?

Autor: ...HanneS... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tony?

Wie hoch ist deine ADC-Auflösung?
Hast du einen Tiefpass vor dem ADC-Eingang?
Hast du einen Tiefpass vor AVCC?
Schickst du während der ADC-Messung den AVR schlafen?
Nutzt du den richtigen Sleep-Mode?
Hast du eine Software-Hysterese in deinem Programm?
Glaubst du einem billigen Digital-Multimeter die letzte Stelle?
(der AVR war sicher billiger, oder?)
Sind deine Ansprüche vielleicht zu hoch?

Sorry, du wolltest zwar Antworten, aber mir fielen nur Fragen ein...

...HanneS...

Autor: Tony (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super, dass ich wieder auf dich treffe hannes du hilfst mir immer am
meisten weiter. Habe keinen Tiefpass vor dem adc eingang bin die ganze
zeit schon am schauen, hast du da vielleicht einen guten link.
Ich schick den avr waehrend der messung nicht schlafen, meinst du man
sollte das machen, geht das im free-run? Ich habe auch keine software
hystere in meinem programm, hast du da vielleicht einen link? Woher
kommst du eigentlich hannes?

Autor: Tony (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine ADC Aufloesung ist theoretisch 5V/256!

Autor: read the f***ing manual (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Habe keinen Tiefpass vor dem adc eingang bin die ganze
> zeit schon am schauen, hast du da vielleicht einen guten link.
RTFM!


Du scheinst Datenblätter und Application Notes wirklich felsenfest zu
ignorieren.

Autor: ...HanneS... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi...

Ich habe keinen Link,

ohne Tiefpässe in AVCC, AREF und ADC-IN misst du wahrscheinlich mehr
Störungen als Nutzsignale,

im Datenblatt wird die Rauschunterdrückung beschrieben,

es gibt dafür einen speziellen Schlafmodus,

freilaufend geht das nicht, wie man Einzelmessung macht, steht
sicherlich auch im Datenblatt (denke ich mal),

wie ein ADC-Fertig-Int arbeitet findet man sicherlich auch im
Datenblatt oder in irgendeiner Appnote,

eine Hysterese in Software bewikt (scheinbar) Wunder,

ich komme aus dem Mansfeldischen, bin jetzt aber in/bei Magdeburg
(Sachsen-Anhalt).

Ich hoffe, dass ich jetzt alle Fragen beantwortet habe...

...HanneS...

Autor: Tony (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wundere mich ueber den einen Kerl mit seinem rtfm! Find das total
unverschaemt von ihm! Habe das was du mit dem sleep modus gesagt hast
natuerlich schon durchgelesenen. Bloß wenn man sich noch nicht so gut
auskennt, ist das manchmal schwer zu verstehen.Avcc und Aref haben bei
mir die im Datenblatt beschriebenen Schaltungen fuer den Eingang, aber
fuer adc-in habe ich keine gefunden.

Autor: ...HanneS... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tony,

Ich finde das nicht unverschämt, denn er hat ja recht.

Meine (provozierenden) Fragen waren auch nicht anders gemeint, also
lies bitte das verdammte Manual... (Read The Fine Manual...)

Nur am Rande, mir fällt das Lesen der Datenblätter und AppNotes
sicherlich schwerer als dir, ich bin weit über fuffzich, hatte nie
Englischunterricht und kann nicht mehr besonders gut sehen...

Gruß...
...HanneS...

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei 8 Bit Auflösung reicht ein 100nF Kerko zwischen AVCC und AGND. Evtl.
auch noch einen zwischen VREF und AGND. Wenn dein Signal nicht extrem
dynamisch ist, solltest du so keine Probleme kriegen.
8 Bit bedeuten bei einer Spanne von 5V eine Auflösung von 20mV, da
zappelt eigentlich kein Messwert, es sei denn deine Platine ist in
einem gestörten Umfeld in Betrieb.

Alex

Autor: FlatBeat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls das alles nichts nutzen sollte, versuche es mit einem hohen
Widerstand zwischen Eingangspin und AGND.

Autor: Tony (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Platine ist in einem extrem gestoerten RF-Feld. So funktioniert ja
alles wunderbar.

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist doch immer wieder schön die wichtigsten infos ganz am ende zu
bekommen...

Autor: Christof Rieger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei A/D-Wandlungen ist schon einiges zu beachten.
In der Versorgungsleitung zum AVCC ist auf jeden Fall die im Datenblatt
vorgeschlagene Induktivität einzubauen. Ebenso sind die Kondensatoren
(AGND,AVCC,AVref) entsprechend anzuschließen. Über dem Kondensator zw.
AGND,AVCC ist die Versorgungspannung für deinen Messfühler abzugreifen
(Podi oder ähnliches). Nach dem Kondensator darf in Richtung AGND KEINE
Masseverzweigung mehr folgen.

@...HanneS...
Ich lese den Spannungswert an einem Podi aus, habe auch ohne
Schlafmodus stabielere Werte als ich mir je hätte träumen lassen und
das trotz 1,5m Zuleitung.

Autor: ...HanneS... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi...

@Christof:
Ich habe auch stabile Werte. Trotzdem kann ein Wert mal zwischen zwei
Stufen liegen, so dass auch bei 8-Bit das untere Bit "klappert". Und
dagegen hilft nunmal eine Hysterese sehr gut... Nutze ich aber auch nur
in neueren Projekten.

...HanneS...

Autor: Christof Rieger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar ...HanneS... habe ich auch nicht bezweifel, ich bezog das nur auf
den von dir empfohlenen Sleepmod, dass dieser aus meiner Erfahrung
heraus nicht unbedingt nötig ist.

Der Rest meiner Antwort war an Tony gerichtet.

PS. Ich habe großen Respekt vor dir und bin mir sicher das du genau
weist was du tust.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.