www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Fan-Out LED Driver Active LOW funktioniert nicht


Autor: Julia Kristeva (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich habe folgendes Problem (siehe Anhang):

Ich schalte mittels eines Optocouplers (HCPL-900 
http://www.datasheetcatalog.org/datasheet2/6/0e9us...) 
eine ganze Reihe von LED Treibern (ca. 15stk. CL7 Linear 
http://www.supertex.com/pdf/datasheets/CL7.pdf) ein/aus.

Der Enable Eingang der LED Driver ist active low und hat einen internen 
pull-down Widerstand mit 100kohm. Wenn ich nun den Ausgang auf HIGH 
schalte (alle LED Treiber aus) leuchten noch immer ein paar LEDs schwach 
bzw. ein paar sind an, andere wiederum komplett aus!

Anscheinend kann der Optocoupler nicht alle enable eingaenge 
"hochziehen"?!

Benoetige ich fuer diese Schaltung einen non-inverted buffer zwischen 
ausgang vom optocoupler und enable-eingang? welche wuerden sich dafuer 
eignen?

Vielen Dank im voraus!
lg
Julia

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Setze mal Ziehwiderstände von den Anschlüssen 8 der Koptooppler nach
Vcc rein, sonst gibt es an den Enable-Anschlüssen doch kein H-Signal.

MfG Paul

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Julia Kristeva (Gast)

>Anscheinend kann der Optocoupler nicht alle enable eingaenge
>"hochziehen"?!

Wie sollte er das auch? Das ist ein normaler Phototransisitor, der kann 
nur deine Eingänge nach GND schalten. Nach Vcc hievt die keiner.

Lösung. Ein Pull-Up-Widerstand nach Vcc, deutlich kleiner das die 100K 
in deinen ICs. Du hast davon 4 Stück parallel, machst schon 25k. Also 
was in Richtung 4,7K oder weniger.
Oder noch besser. Pack den Optokoppler zwischn Vcc und die Eingänge. 
Dann zieht der Optokoppler nach Vcc und die integrierten Pull-Downs nach 
GND.

>Benoetige ich fuer diese Schaltung einen non-inverted buffer zwischen
>ausgang vom optocoupler und enable-eingang? welche wuerden sich dafuer
>eignen?

Nein, du braucht Grundlagenwissen über Optokoppler und 
Ausgangsstufen Logik-ICs.

MFG
Falk

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte natürlich den Phototransistor des Optokopplers gegen 5V 
arbeiten lassen


+5V
 |
|<
 |
 +----- ENABLE (von allen 4 paralle)

da arbeitet er gegen 25k PullDown, das kann schon gehen.
Für PWM vielleicht etwas zu langsam, da müsste man mehr
PullDown spendieren.

Zum CL-7 kann man aber nur sagen: Was es alles für merkwürdig
sinnlose Chips gibt, nun hat man gar schon den Widerstand
durch einen Chip ersetzt...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.