www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Hilfe bei Sensor Taste


Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ich benötige Hilfe bei einer kleinen kapazitiven Schaltung und 
zwar verwende ich den QT110A. Dieser soll ein relais schalten sobald 
einer eine Metallfläche berührt (soweit funktionierts).
Jedoch führt dieser Draht an einer anderen metallsichen Fläche vorbei 
(kann den Draht auch nicht anders legen), wenn ich nun diese Fläche 
berühre schaltet auch das Relais.
Erde ich diese Fläche funktionierts, werden beide Flächen jedoch nass 
schaltet das relais auch ohne Berührung durch. Wisst ihr evtl. was ich 
dagegen machen kann???

Autor: Alex Bürgel (Firma: Ucore Fotografie www.ucore.de) (alex22) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie lang ist denn dein "Draht" zwischen QT110A und der gewünschten 
Sensor-Fläche?

Solche Touch-Sensoren sollten konstruktiv immer so gelöst werden, dass 
das IC möglichst nah an der Sensor-Fläche sitzt (<5cm).

Schöne Grüße,
Alex

Autor: Peter Diener (pdiener) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht ist es ja möglich, abgeschirmte Leitung bis zur Sensorfläche 
zu verwenden. Dann wäre es kein Problem, wenn sie in der Nähe anderer 
Metallteile liegt.

Grüße,

Peter

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das ist ja auch noch nen Problem die leitung ist bestimmt so 2m und 
abgeschirmte Leitung geht auch nicht, muss die nehmen die schon 
vorhanden ist. Probleme über Probleme
Wäre auch dankbar über Lösungen mit anderen Bauteilen, nur mir ist der 
als erstes eingefallen und nach Suchen bis jetzt auch das einzige 
Bauteil.
Im Prinzip müsste es so ne Lösung wie für ne Kapazitive Touchfolie sein, 
da ist das Problem ja ähnlich.

Naja aber vielen Dank schon mal
Grüße Sebastian

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe was gefunden, was evtl. gehen könnte. Der QT1080 der hat ne 
Funktion mit der ich das beheben könnte. Da haben die sogar nen Patent 
drauf, oder ich versuche es mal mit einem IC mit zwei Kanälen, wobei ich 
den einen einfach mal auf die behindernde Fläche lege und den Ausgang 
tot lege. Was meint Ihr könnte das wohl funktionieren???

Grüße

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.