www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Helikopter Mischer Board für analoge Fernsteuerungen.


Autor: Willem Bleymüller (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

An alle verrückten Bastler, die ihren Helikopter so wie ich mit einer 
alten
analog Fernsteuerung fliegen.

Meine Fernsteuerung ist die gute alte Graupner FM-414.
Da mir die Graupner Helimixer Module zu teuer sind
habe ich mir aus einem ATMega8 ein Board gebaut, das als Helimixer 
fungiert.

Das fertige Projekt soll eine 5 Punkt Gaskurve sowie eine Pitchwinkel 
Kurve implementieren.
Mit zwei Schaltern kann die Flugeinstellung zwischen Start, Normalflug 
und 3D Flug umgeschaltet werden.
In der Einstellung Start dient das Poti (siehe Schaltung) als Begrenzer 
für den Motor. Ist es aus, dreht sich auch nichts. So kann die Funktion 
aller Servos gefahrlos überprüft werden. Außerdem kann der Motor durch 
das Poti so langsam gestartet werden und im Ernstfall schnell gestoppt 
werden.

In den anderen beiden Flugmodi dient das Poti als Basislinie der 
Gaskurve bei 50% Pitchknüppelstellung. Dadurch bleibt die Drehzahl beim 
Umschalten von einem Flugmodus in den anderen Konstant, wenn der 
Pitchknüppel bei 50% steht.

Die Schaltung ist so aufgebaut, das vier ADC Eingänge des Atmega für die 
Knüppel/das Poti benutzt werden und der berechnete Wert durch eine 500 
HZ PWM, die durch einen zweifachen Tiefpass geglättet wird an die 
Fernsteuerung ausgegeben wird. Für die PWM muss der Atmega mit 16MHz 
getaktet werden.
Da vier ein und Ausgänge benutzt werden ist es vielleicht sogar möglich 
einen Taumelscheibenmischer zu implementieren.

Im Anhang findet ihr die Schaltung, wie ich sie momentan benutze.

Der erste test war sehr gut. Die Servos zucken bei der PWM nicht. Die 
Spannung scheint also gut geglättet zu werden. Der Servoweg wird durch 
die Schaltung nicht beeinflusst.
Durch die Glättung werden 0,3 V verbraucht, die durch anheben des 
Duty-Cycle (Ich hoffe das ist das richtige Wort). Wieder bereitgestellt 
werden müssen.

Den ersten Quellcode Stelle ich heute Abend/Nacht bereit, da er auf 
einem anderen Computer ist, an dem ich gerade nicht arbeiten kann.

Wer also Interesse an so einem Projekt hat, darf hier gerne Beitragen.
Gleich vorweg. Das ist meine erste selbstentwickelte Schaltung. Sie ist 
also sicher nicht perfekt. Momentan ist die Schaltung in zwei Platinen 
aufgeteilt.
Eine Mit den Status LEDs und eine zweite Controllerplatine.
Durch die Verwendung eines SMD-Atmega kann aber vielleicht erreicht 
werden, das alles auf einer Platine Platz findet, die so klein ist um in 
die Fernsteuerung eingebaut zu werden.

Bye Willem

Autor: mister Ed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
What the F*** ist das für ein schematic 
???!!!!!!!!???!!!!!!???!!!!!!???!!!!!!???!!!!!!???!!!!!!???!!!!!!???!!!! 
!!???!!!!!!???!!!!!!???!!!!!!???!!!!!!???!!!!!!???!!!!!!???!!!!!!???!!!! 
!!???!!!!!!???!!!!!!???!!!!!!???!!!!!!???!!!!!!???!!!!!!


Sorry, aber das haut mich grad um!

Autor: mister Ed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
+5V gehen auf den Eingang von einem 8V Regler??!!

Sorry, aber der Schaltplan is mi echt zu wirr, da hab ich garkeinen 
Bock, drüberzuschaun.

Bitte nicht persönlich nehmen, aber man sieht ja nichtmal wo junctions 
sind und wo nicht. Wenn das ganze funktioniert, Hut ab! Hört sich 
interessant an auf jeden Fall.

Autor: byte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Willem
Du würdest dir selber schon einen Gefallen tun wenn du Junctions 
verwendest und allgemein nicht einfach ganzen Leitungen quer durch die 
Bauteile ziehst. Fehlersuche ist so fast unmöglich. Scheinbar hat du 
doch einiges an Zeit in das ganze investiert. Mein Rat währe evtl. mal 
das Eagle-Tutorilal durchzumachen. Ist relativ kurz, aber danacht 
beherrscht man die Grundkenntnisse. Währ schade um das Projekt wenn man 
das so stehen lässt. Im übrigen... gibts da auch Software dazu?

Autor: Willem Bleymüller (mr_willem)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@byte

Ja. Software gibt es schon.
Nur wie gesagt poste ich die später, da ich derzeitig nicht an dem 
Computer arbeite wo sie drauf ist ( der steht bei mir zuhause).


Ich habe das Schema mal fix überarbeitet. Ich hoffe das ist so besser.
Ich hatte das vorher noch nie gemacht. Meine einzigen Platinen die ich 
bis jetzt gelötet habe waren immer Fertig.

@mister ad.

Sorry das ist ein 5V Regler.
Ich habe vergessen ihn in dem Schema auszutauschen.
Und in die Schaltung kommen 9,6V Batteriespannung. Habe ich jetzt auch 
ergänzt.


Vielen Dank für die Antworten.

Autor: Willem Bleymüller (mr_willem)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So.

hier wie versprochen die erste Version des Sourcecodes

Ist in AVR Studio geschrieben.

Die PWM und die ADC Routine ist gröstenteils hier aus dem Forum.

Vielen Dank an die Programierer, die das veröffentlicht haben.

Gute Nacht an alle.

P.S. Wie lösche ich eine angehängte Datei?
die helimixer.c Datei sollte eigentlich nur einmal da stehen.

Autor: Willem Bleymüller (mr_willem)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleiner Nachtrag.

Um die maximalen- und minimalen Werte, die der ADC von den Knüppeln der 
Fernsteuerung bekommt zu bestimmen, habe ich dieses kleine Testprogramm 
geschrieben.
Da die Knüppel das Poti nicht bis zum Anschlag fahren sind die Werte 
nicht 0 bzw. 5 Volt.
Da die PWM 8 Bit hat, sind maximal 255 Werte möglich.
AREF beträgt 5 Volt, so das jedes Bit 0,02 Volt representiert.

Die eine LED der oben genannten Schaltung Blinkt hierbei in 
einerschritten, die andere in 10er Schritten.

Man muss also nur zählen, wie oft die LED's Blinken um den maximalen und 
minimalen Wert zu erfahren.
Wenn die Messung abgeschlossen ist, bleiben die LED's eine Zeitlang auf 
dem letzten Status.

Einen Nachteil hat das Programm allerdings.
Es reagiert recht träge auf Veränderunge, so dass der Knüppel mitunter 2 
Blinkperioden auf der Stelle die getestet werden soll bleiben muss.

Wem die LED zu schnell Blinkt der änder einfach in der letzten Funktion 
den Wert von timer_flag. Ein größerer Wert bedeutet die LED's Blinken 
langsamer.

Bye

Autor: mister Ed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An dem schematic hat sich aber nicht viel verändert. Entweder hast du 
dasselbe nochmal hochgeladen, oder es nicht gespeichert. : )

Autor: Willem Bleymüller (mr_willem)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ mister ad
Vielen Dank für den Hinweis.

Vielleicht habe ich wirklich vergessen zu speichern.


Ich habe es jetzt unter anderem Namen gespeichert. Damit er wirklich die 
korrekte Version speichert.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.