www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ind. Wirbelstromsensor - PSpice


Autor: cluehr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

in der Uni soll ein Referat mit dem Thema "Ind. Wirbelstromsensor" 
gehalten werden. Um das anschaulich zu gestallten, streben wir eine 
PSpice Simulation dazu an. Wir arbeiten mit der Studentenversion. 
(V.9.1)

Wir haben leider keine nennenswerten Erfahreungen mit PSpice. (mal die 
eine oder andere Schaltung für ein Labor simuliert)

(Wie) kann man die physikalische Seite eines Sensors in PSpice 
simulieren? D.h. wie kann man das Anregen des Sensors simulieren.
Wie man sich Vorstellen kann fehlt uns da der Überblick. Beispiele, 
Sensortypen, hinweise auf passende Totorials würden uns weiterhelfen.

Gruß cluehr

Autor: Johannes M. (johannesm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wäre es nicht sinnvoller sowas in Simulink oder LabView zu simulieren?

Autor: cluehr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

geht sowas mit PSpice garnicht?
Wenn ich das richtig gesehen habe gibt es für Simulink keine 
Probe-/Studentenversion.

Gruß Cluehr

Autor: Nina (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
=)
du hast Glück ich hab genau das heut als Maturaprojekt bekommen.
Wenn ich jetzt richtig gelesen hab,musst du nur den Sensor irgendwie 
simulieren - sicher als ganze Schaltung aba su suchst einen Weg, den 
Sensor quasi durch andere Bauteile zu ersetzen.
Ich hab das heute durch ein Netzgerät (welches die Betriebsspannung des 
Sensors hat und von dieser nach unten variabel Spannung regelt) und 
einem Trimmer Potentiometer gelöst. anscließend dann über eine OPV 
Verstärkerschaltung.
Wichtig um simulieren zu können ist, dass ihr ein newprojekt macht und 
da wo die 4 vorschläge kommen (logic board, schematic .. ) nehmts den 
ersten wo adc schaltung irgendwie sowas steht.

Autor: msch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Passende Bücher (als Tutorial-Ersatz):

ISBN: 978-3834800596
Sensorschaltungen. Simulation mit PSPICE (Baumann)

ISBN: 978-3834802385
Elektroniksimulation mit PSPICE (Beetz)

Beide sind bei Springerlink für (viele) Studenten kostenlos als Ebook 
erhältlich (Zugang über Uni).

Grundsätzlich wird bei der Simalation von Sensoren mit PSpice statt 
einem festen Wert für ein Bauteil die Formel der Sensorkennlinie 
eingetragen.

Bei einem Sensor, dessen Widerstand sich beispielsweise ändert, wird 
statt einem Zahlenwert die Formel für den Sensorwiderstand in 
geschweifte Klammern geschrieben und die in der Formel enthaltenen 
Parameter dann in der Simulation variiert.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Induktive Sensor ist einfach eine Spule mit variabler Induktivität.

Ausgewertet wird mit einem Abreißoszillator, Detektierung der 
Pahsenverschiebung, Frequenzüberlagerung, etc.

Für Die Simulation der Sensorspule benötigst Du eine Software zur 
Magnetkreissimulation. Ein einfaches Mathematisches Modell wie in jedem 
Physikbuch sollte ausreichen.

Autor: cluehr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

erst einmal vielen Dank für die Hinweise. Wir haben uns die (von  msch) 
empfohlenden Bücher besorgt und ein wenig in pSpice eingearbeitet.

Zwei Fragen gibs da noch.
 - In dem Buch "Sensorschaltungen. Simulation mit PSPICE" sind in den 
Bildern 5-32 und 5-35 Eisenkerne eingezeichnet. Die sind nachträglich 
eingefügt?? (Ist wohl Wunschdenken unsererseits...)
 - Werden die Sensoren immer nur über Induktivitäten simuliert? Kennt 
jemand Bauteile von Firmen, die man sich herunterladen kann?

@ Sebastian: Kennst du ein gutes Freewartool?

Gruß Cluehr

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.