www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Xbee Netzwerk


Autor: Michael Mergel (smichelangelo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ich habe ein paar Fragen zu den Xbees!

Und zwar möchte ich ein Netzwerk mit meinen Xbees (XB24-Bxx)aufbauen, 
welches aus drei Routern/End Devices und einem Coordinator 
zusammengesetzt ist. Der Coordinator soll an einem Arduino 
Entwicklungsboard über das Xbee Shield angeschlossen werden. Die drei 
Router/End Devices sollen jeweils einen Digitalen Ausgang auf High und 
Low setzen können und jeweils einen analogen Eingang auslesen und zum 
Coordinator senden. Auch die Bestätigung der gesetzten Digitalen 
Eingänge sollen an den Coordinator gesendet werden.
So wie ich gelesen habe muss ich dabei in den API Modus und muss dazu 
beim Router/End Devices und bei dem Coordinator zuerst spezielle 
Einstellungen tätigen. Beim Transparent/ Command Modus war es recht 
einfach die Einstellungen zu tätigen sowie mit zwei Xbees zu 
kommunizieren, doch nun komm ich nicht weiter!
Daher bräuchte ich Ihre Hilfe!

Autor: Jean Player (fubu1000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alles dies kannst du auch im AT Modus wo ist dein wirkliches Problem ???

Gruß

Autor: Michael Mergel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die schnelle Antwort! Für was ist dann der API Modus? Ich 
hatte es bisher so verstanden, dass ich nur im API Modus mehrere Xbees 
ansprechen  und im AT Modus nur eine Point-to-Point Verbindung 
herstellen kann. Könnten Sie mir eine Beispiel Programsequenz aufzeigen? 
Also der Coordinator soll dabei bei zwei Xbee Router/ End Devices den 
Ausgang P2 auf Low setzen!

Mfg Michael

Autor: Michael S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael Mergel (smichelangelo)


> Also der Coordinator soll dabei bei zwei Xbee Router/ End Devices den
> Ausgang P2 auf Low setzen!

Im AT-Modus kannst du ausschließlich lokale AT-Commands senden, aber 
keine Remote-AT-Commands.
Dazu musst du in den API-Modus wechseln.

Der Weg in den API-Modus ist zunächst einmal steinig, aber wirklich 
lohnenswert.

Zur Vereinfachung habe ich mir in den letzten Tagen ein rudimentäres 
DOS-Tool gebastelt, das auf der Kommandozeile Daten annimmt (, sie als 
AT-Command / Remote AT-Command oder "transparente Daten" interpretiert) 
und in API-Frames mit zugehöriger Prüfsumme und Längenangabe umwandelt.

Die Antwort wird ebenfalls in der Frame-Struktur dargestellt.

Damit kann ich ohne mühselige Neuprogrammierung eines Controller ein 
XBee-Netz in Betrieb nehmen und konfigurieren.

Ich werde am Abend noch einmal Testen - und im Erfolgsfalle das Programm 
in die Codesammlung stellen.


mfg

Michael S.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.