www.mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs Eclipse/YAGARTO/GDB/J-Link EDU , debbugen geht nic


Autor: Alex ... (noxsid)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an alle,

Ich versuche eine alternative Umgebung zu IAR EWARM aufzusetzen.
Umegebung:
Evoboard: STM32-P103 Adapterplatine (STM32-P103)  mit STM32F103RBT6 
(http://shop.embedded-projects.net/index.php?module...)
Debbuger: J-Link EDU (von Segger)
Tools:
1.Eclipse 3.5.2 Galileo
    Eclipse C/C++ Development Tools  6.0.0.200909110608
    Eclipse C/C++ DSF gdb Debugger Integration  2.0.0.200909110608
    Eclipse C/C++ Memory View Enhancements  1.2.0.200909110608
    Eclipse C/C++ Remote Launch  6.0.0.200909110608
    Eclipse SDK  3.5.2.M20100211-1343
    Eclipse XML Editors and Tools 
3.1.1.v200907161031-7H6FM_DxtkM-7aeTHKEBbQqcZOZ
    GNU ARM C/C++ Development Support  0.5.3.201004202202
    Zylin Embedded CDT  4.11.1
2. Yagarto tools v.20091223
3. Yagarto YAGARTO GNU ARM toolchain von 01.05.2010
    Binutils-2.20.1
    Newlib-1.18.0
    GCC-4.5.0
    GDB-7.1
4. SEGGER J-Link GDB Server V4.14b
OS: Win XP SP2

Testprojekt: STM3210ETest 
(http://www.yagarto.de/howto/examples/index.html)

Ich bin nach der Anleitung laut Yagarto vorgegangen 
(http://www.yagarto.de/howto.html). Alles bis zum eigentlichen Deggugen 
hat es geklappt. Wenn ich die debug-Konfiguration starte kommt in 
Console eine kommische Meldung "target remote localhost:2331
0x00000000 in ?? ()", siehe bild 1.

Wird resume gedrückt kommt von gdb server "Starting target CPU...", LED 
am J-Link blinkt sehr schnell passiert aber nichts, siehe bild 2.

Brauche Hilfe, ich weiss jetzt nicht wie ich weiter vorgehen soll.
Ich bin kein Profi, bitt um Verständnis!

: Verschoben durch Moderator
Autor: SEGGER - Support (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein schnell blinkender J-Link bedeutet, dass die USB-Verbindung nicht 
stabil ist, siehe Handbuch:
-------------------
J-Link / J-Trace LED is flashing at a high frequency
Meaning:
J-Link / J-Trace could not be enumerated by the USB controller.
Most likely reasons:
a.) Another program is already using J-Link / J-Trace.
b.) The J-Link USB driver does not work correctly.
Remedy:
a.) Close all running applications and try to reinitialize J-Link / 
J-Trace by disconnecting
and reconnecting it.
b.) If the LED blinks permanently, check the correct installation of the 
J-Link USB
driver. Deinstall and reinstall the driver as shown in chapter Setup on 
page 47.
------------------

Wenn der Abbruch mittendrin passiert, spricht sehr viel dafür, dass die 
USB-Kommunikation vom PC nicht sehr stabil ist, evtl. die 
Stromversorgung mittendrin einbricht und Ähnliches.
Abhilfe schafft hier in den meisten Fällen, einen aktiven Hub zwischen 
PC und J-Link einzusetzen, da dieser die Signale in der Regel 
stabilisiert.

Autor: Alex. H (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke an >>SEGGER - Support<< für die Hilfe!

Ich habe es... Es funktioniert.

Aus der Anleitung:"A file called xxxxxx_ram.gdb is part of the example
(here: .\prj\sam7x256_ram_jlink.gdb). Copy and paste the contents of the 
sam7x256_ram_jlink.gdb text file into the "Initialize Commands" window."

Ich habe heute in dem Beispiel auch eine .gdb-Datei enteckt. Der Inhalt 
dieser Datei war etwas größer als ich dachte. Nach dem ich das ganze 
Inhalt in Eclipse kopiert habe, ginge es. Ich habe früher einfach den 
Befehl aus dem Bild "target remote localhost:2331" genommen habe.
Das war mein Fehler.

Jetzt mach das Lernen wieder Freude!:-)

Autor: Le_Q (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Alex H.,

ich hätte mal eine Frage; wie genau muss ich die von dir verwendeten 
Tools installieren um Code erzeugen zu können? Ich habe auf der Webseite 
hier: http://www.mikrocontroller.net/articles/STM32 eine 
Zusammenstellung von openSource Tools gefunden, um für ein STM32 Target 
Code erzeugen zu können. Runtergeladen habe ich die Tools und wie 
beschrieben ins selbe Verzeichnis entpackt. Wenn ich jetzt Eclipse 
starte bekomme ich aber keine Toolchains zur Auswahl. Ich kenne es von 
den kommerziellen Eclipse Derivaten so, dass ich beim Projekt erstellen 
eine Toolchain auswähle und dann in den Projekteinstellungen den Rest 
definiere, z.B. Linkerscript, Include Libs etc.

Das scheint bei dir ja zu funktionieren(?). Wie muss ich vorgehen? Gibt 
es ein gutes Tutorial wie ich die Toolchain ins Eclipse einbinde?

Vielen Dank im Vorraus!

Le_Q

Autor: Alex ... (noxsid)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Le_Q,

Ich bin nach der Anleitung auf 
http://www.yagarto.de/howto/yagarto2/index.html und 
http://www.yagarto.de/howto.html vorgegangen. Schritt für Schritt. Dort 
ist alles schön mit Bildern erklärt.

Die Tools werden entweder über Eclipse installiert oder über eigene 
mitgelieferte installer.Wichtig ist alle Tools in Pfad installieren, der 
keine Leerzeichen im Name erhält. Sicher ist sicher.

1. Tools für J-Link EDU installiert, siehe 
http://www.segger.com/cms/downloads.html?pid=13
2. Eclipse Galileo 3.5.2 installiert in "c:\"
3. Plugin Eclipse CDT über "Help->Install New Software..."
4. Zylin plugin installliert "Help->Install New Software
->Add" http://opensource.zylin.com/zylincdt (eventuell Hacken bei "Group 
Items by Categorie" wegnehmen)
5. Nacheinander habe ich  YAGARTO GNU ARM toolchain  und  YAGARTO Tools 
installiert auch in "c:\"

Grüße,

Alex

Autor: Le_Q (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, habe nochmal alles "sauber" neu installiert, bin nach der Yagarto 
Anleitung vorgegangen, klappt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.