www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Unterschiedliches Verhalten nach Flashen oder Reset


Autor: Korbinian S. (korbinian_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
habe ein Problem dass ich mir nicht erklären kann.

Ich benutze einen Xmega256 mit bootloader und ein extrem simples 
Programm das wenn ein externer Interrupt ausgelöst wird Text auf einem 
Display anzeigt.

Wenn ich das Programm auf den Chip flashe funktioniert auch alles 
einwandfrei. Wenn ich allerdings den Chip nur resete ohne ihn über den 
Bootloader zu flashen wird der Interrupt nicht mehr ausgeführt.
Flashe ich genau die gleiche Firmware neu auf den Chip gehts wieder.
Such jetzt schon seit Stunden und find einfach keinen Anhaltspunkt warum 
genau die gleiche Firmware sich unterschiedlich verhalten sollte nur 
weil ich sie nicht flashe sondern nur neu starte.
Die Software an sich funktioniert in beiden Fällen was ich dem LCD 
ablesen kann. Der einzige Unterschied ist dass der Interrupt nicht 
aufgerufen wird.

Verwendete Hardware: http://bostonandroid.com/EVAL-USB-256.html

Autor: Alexander v. Grafenstein (avogra)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte vor kurzem ein, naja, entfernt ähnliches problem mit dem 
eeprom auf nem mega88. am programmier-adapter hat er brav 
geschrieben+gelesen, mit eigener stromversorgung hat er nur müll 
produziert. ich war mir also ziemlich sicher, dass meine stromversorgung 
unsauber ist. beim genaueren untersuchen hab ich dann bemerkt, dass es 
wie bei dir is: nachm flashen hats funktioniert, nach nem sonstigen 
reset nicht.
letztendlich lags dann am programm. ich hatte das programm von nem 
mega48 übernommen, der nur 256byte eeprom hat, beim mega88 sind 512. das 
zusätzliche adress-byte hatte ich beim mega48 einfach nicht angetastet - 
entgegen der empfehlung im datenblatt. durch irgendeinen zufall hat er 
das byte nachm flashen auf 0 gesetzt, nach nem reset auf 1.
Evtl. hilft dir das ja bei der fehlersuche?

Gruß, Alex

Autor: Korbinian S. (korbinian_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mir inzwischen ein Programmiergerät gekauft und seitdem sind 
alle Probleme gegessen.

Autor: Alexander v. Grafenstein (avogra)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ein brauchbarer Programmierer ist eigentlich nie verkehrt. Cool, 
dass es jetzt klappt :) Wär aber natürlich trotzdem interessant, was das 
Problem war. Aber da wirst jetzt vermutlich kein Interesse an 
Fehlersuche mehr haben :-P

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.