www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik DAC für7-12V Ausgang bei 2A gesucht


Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich will mit Hilfe eines Atmegas eine Spannung zwischen 7 und 12 V bei
ca 2A erzeugen.
Dazu brauche ich doch einen DAC,oder?
Kann mir da einer eine Idee geben welcher sich dafür eignet und
wie ich ungefähr vorgehen kann (Beschaltung des DAC und Anbindung an
den Atmega)?

Besten Dank

Gruß Martin

Autor: Till (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den DAC will ich mal sehen.

Wie wäre es mit einem DAC + einem LeistungsOP wie OPA549 ? Ich meine im
Datenblatt von dem findet sich eine passende Schaltung.

Autor: Thomas Burkhardt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man braucht dazu nicht unbedingt einen DAC. Es könnte auch die schon im
Mega eingebaute PWM benutzt werden (Forumsuche: PWM). Handelsübliche
DAC machen ohnehin keinen hohen Ausgangsstrom und keine hohe
Ausgangsspannung - einen Verstärker benötigst du also ohnehin. Bei der
PWM wäre das am einfachsten nur ein Schalttransistor.

Aber dazu gibt es schon viele Threads, in denen du mittels Suche mal
nachschauen kannst.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
okay, mein Fehler. ein opv als Verstärker muß mit.

Um PWM einzusetzen, brauche ich doch ein RC-Glied zur Glättung, nur wie
soll ich das bemessen, daß es von 7 bis 12V wirkungsvoll ist.
Ich denke das geht nicht und pwm scheidet somit aus, oder irre ich mich
da?

Autor: Thomas Burkhardt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Martin,

du kannst auch ein LC-Glied zur Glättung nehmen. Die Spannung von 7 bis
12 Volt ist kein Problem dabei. Alles eine Frage der Anforderung: welche
Genauigkeit benötigst du beim Einstellen, wie "sauber" muss die
Ausgangsspannung sein, ...

Autor: Wilhelm Kulzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bau doch ein ganz normales Regel-Netzteil auf, nur dass du dann für den
Sollwert anstatt ein Poti den Controller anschließt!

So hab ich mein Conrad-Doppelnetzteil "hochgerüstet" - funktioniert
Prima!  :)

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@thomas ich brauch das in 0,1V Schritten genau


@wilhelm das hört sich interessant an. Nur leider habe ich keine Ahnung
was du mit "Controller anstatt Poti" meinst. Per PWM einen Widerstand
simulieren um die Spannung zu ändern?

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stichwort "Digitales Poti", gibts von Xicor und Maxim. Mußt halt mal
rechnen, ob dir die Auflösung reicht.

Autor: Till (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schaltung im OPA549 Datenblatt ist im Prinzip eine
Labornetzteilschaltung. Figure 11, Seite 13. Den nicht benötigten Teil
weglassen, Betriebsspannungen und eventuell Verstärkungsfaktor
anpassen,  den kleinen OP vor dem 549 wird man auch weglassen können,
je nach Anforderungen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.