www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 2x mega128 prog


Autor: juergen klauck (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo!
ich sitz hier gerade dabei nen schaltung mit 2 mega128s zu entwerfen
mein problem ist, dass ich die einzelnen mcs ueber eine schnittstelle
progen moechte (paralellport pc)
ich dachte daran es mit einen mini relay zu reallisieren, muss aber
sehen das die dingen ziemlich "gross" sind (onrom 4pol...)
wollte nur miso, mosi(rx tx mega128!!), sck  und reset schalten
meine frage gibt es da vieleicht eine moeglichkeit das ganze irgendwie
zu "vereinfachen" zb. mit ner electronischen methode
bin ueber alle vorschlaege dankbar!!
gruss jueregn

Autor: OldBug (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie möchtest Du denn die einzelnen Controller adressieren?
Vielleicht könnte man sowas mit einem Adressdecoder erledigen...

Autor: juergen klauck (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi
ich dachte mit nem 5v sig aus dem pc parport das relay schalten
ok die progsoftware wird sowieso noch nen herrausforderung.-}

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

wenn du die drei Pins PDI, PDO und SCK nicht doppelt benutzt kannst du
sie parallel schalten und den zu programmierenden AVR mittels seiner
Reset-Leitung (z.B. über einen Jumper) auswählbar machen.

Matthias

Autor: juergen klauck (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo
ist ja der mist! habe an beiden doppelbelegung rs232 und stuff
beide mit nen 74hc4053 entkoppelt
dachte aber man koennte vieleicht irgendwas zusammenlegen

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da die Datenrichtungen der Signale feststehen und keine der Leitungen
bidirektional verwendet wird, müsstest Du doch ganz simple
'244-Bustreiber verwenden können.

Beispiel für je eine Leitung PC -> AVR und umgekehrt:

               +--+
PC->  ----+----| >|---- > AVR#1
          |    |  |
PC-<  -+--o----|< |---- < AVR#1
       |  |    |  |
       |  |    |/o|---- < /OE1
       |  |    +--+
       |  |
       |  |    +--+
       |  +----| >|---- > AVR#2
       |       |  |
       +-------|< |---- < AVR#2
               |  |
               |/o|---- < /OE2
               +--+

(Jeder der rechteckigen Klötze soll einen 74x244 darstellen; /o ist
/OE, mit < bzw. > sind die Tristate-Ausgänge gemeint)

Mit den Signalen /OE1 und /OE2 wird ausgewählt, welcher der AVRs
programmiert werden soll. Sind beide /OEn inaktiv (High) stört die
Schaltung auch keine weitere Funktionalität der AVRs.

Ein Relais ist hierfür nun wirklich nicht erforderlich.

Autor: juergen klauck (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi
hmmm... das klingt sehr gut .-}
sollte ich aber vieleicht erst mal probehalber aufbauen und testen
besten dank
juergen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.