www.mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP Feldorientierte Regelung - Motor dreht nicht


Autor: Cartman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe nach Lehrbuch eine Vektorregelung erstellt.

Die Phasenströme werden normiert, nach der Clarke Transf. bekomme ich 
alpha und beta, nach Park die rotorbezogenen Größen d und q.
Soll und Istwert werden summiert und per PI Regler geregelt.

Die Drehmoment-erzeugende Komponente q wird auf den Sollstrom geregelt!
Auf welche Größe wird die feldbildende Komponente d geregelt ??
Auf Null ... und wenn ja warum?

Der Winkel phi kommt vom Motorgeber und entspricht der Lage.

Danach wird zurücktransformiert.
Die Hin und Hertransformation habe ich überprüft. Es kommt das raus, was 
auch rein kommt.

Das Problem ... es dreht sich nicht?

Gebe ich die Drehfrequenz / Winkel bei der Parkrücktransformation vor?
Soll sich der Motor 'von alleine' drehen?

Autor: anonymous (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welchen Motor hast du denn?

(bei Asynchronmaschine)
M ist immerhin ~ Id*Iq
wennn einer der beiden 0 ist -> nix drehen ;-)

Autor: Cartman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Asynchronmotor.

Der Aussteuergrad geht sofort durch die Decke. Der Winkel bleibt nahe 
Null.
Es taktet zwar, aber es regelt nicht.
Das sieht aus wie eine Mitkopplung ... aber das habe ich schon 
überprüft.

Autor: Peter Diener (pdiener) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Auf welche Größe wird die feldbildende Komponente d geregelt ??

d ist bei der Asynchronmaschine der Magnetisierungsstrom und sollte für 
ein hochdynamisches Ansprechverhalten konstant und nahe bei Nennerregung 
gehalten werden. Ohne Magnetisierungsstrom kann kein Drehmoment 
aufgebaut werden, da ist es also normal, dass die Maschine nicht 
anläuft.

Grüße,

Peter

Autor: Cartman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da habe ich auch schon alle möglichen Varianten durch.
Der Strom wird geregelt. Der Winkel bleibt aber fest.
Sowas wie geregelter Stillstand.

Autor: adfix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du den Sensor drehst, folgt dann der Rotor mit ?
Wenn ja- hast Du wahrscheinlich das Vorzeichen vertauscht.

Autor: Cartman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Juhu, es dreht sich.
Der Regler ist zwar noch instabil aber immerhin.
Eine Funktion hat mit rad gearbeitet, die andere mit deg.


Wie kann man den aus dem Ersatzschalbild der ASM die Nennerregung 
berechnen?

Autor: Peter Diener (pdiener) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wie kann man den aus dem Ersatzschalbild der ASM die Nennerregung
>berechnen?

Der reale Maschinenstrom ist I = sqrt(Id² + Iq²).
Der reale Maschinenstrom darf den Maschinennennstrom nicht 
überschreiten, sonst sättigt der Stator. Damit hochdynamisch geregelt 
werden kann, sollte der Magnetisierungsstrom etwa so gewählt werden:

Id = Inenn * sqrt(2);

Auf einem Ersatzschaltbild sieht man das nicht, Inenn steht im 
Motordatenblatt.

Grüße,

Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.