www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Steuerung mit PC


Autor: semapf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Wie kann ich mittels PC ein elektrisches Signal ausgeben? Ich möchte
eine Steuerung bauen, mit der ich per Mausklick ein bisher über eine
Zeitschaltuhr betriebenes Tor öffnen.
Somit brauche ich Ein- und Ausgangssignale, die ich mittels Software
einlesen bzw. ausgeben kann. Ich weiß leider nicht, wie man so eine
PC-Steuerung realisieren könnte. Ich bräuchte nur elektrische Ein- und
Ausgänge - den Rest bekomme ich dann schon selber hin.

Welche Hard- bzw. Software braucht man, um soetwas realisieren zu
können ?? Gibt es hierfür spezielle Ein- und Ausgangskarte für den PC
??

Die Bedienung der Steuerung muss unbedingt über einen PC per Mausklick
laufen !!!

Würde mich sehr über viele Kommentare freuen !!

Vielen Dank im voraus!

Gruß

semapf

Autor: semapf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich muss noch etwas hinzufügen:

Ein absolutes Schmankerl wäre, wenn man die Software auf einen Server
aufsetzen könnte, sodass die Bedienung der Steuerung von jedem PC im
Netzwerk bedienbar wäre !!

Vielen Dank nochmals!!

Gruß

Marcus

Autor: mthomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am einfachsten ohne viel Zusatzhardware ueber die Parallele
Schnittstelle. Etwas darauf achten, diese nicht zu ueberlasten (Relais
nur ueber Transistor/Fet, Eingaenge nach mgl. mit Optokoppler). Gibt
vielste Informationen dazu im Netz
http://www.google.de/search?hl=de&q=parallel+port+... (Der
erste Hit - beyonglogic - gibt schon sehr brauchbare Hinweise),
Kleinen Web-Server auf den Rechner, noch kleineres CGI-"Skript" (eher
Programm) dazu, dass die Hardwareschnittstelle abfragt/schaltet und
"schon fertig".

Autor: Thomas_v2.1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ein einfaches Abfragen von Messwerten von einem Mikrocontroller (per
RS232) habe ich mal mittels eines Webservers und eines CGI-Skriptes
gemacht.
Allerdings ist das für häufigere Eingaben nicht so schön, da, um das
Ergebnis anzuzeigen, immer die Webseite komplett neu geladen werden
muss.
Eine andere und schönere Möglichkeit per Webbrowser wäre die Verwendung
von Java (Servlet). Damit lässt sich auch auf alle Schnittstellen des
Server-PCs zugreifen.

Thomas

Autor: Matthias Beitz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dafür kann ich dir ein Steuergerät geben. Diese baue ich selber und
können wahlweisse über die Serielle (RS232) oder Parallele
Schnittstelle betrieben werden. Die Serielle empfehle ich aber nur da
die Parallele oft macken macht. Die Software dafür kann ich dir auch
bereitstellen die wird und wurde in Delphi entwickelt und kann zur Zeit
nur ausgänge setzen bzw auslesen. Das ganze system ist modular aufgebaut
und beliebig erweiterbar.

Gehäuse entweder für Hutschinenmontage oder Platineneinschubgehäuse.
Der Controller wird Programmiert ausgeliefert mit einer zuvor
vereinbarten Adresse (bis ~65.000 möglich) das bedeutet man könnte 65k
von denen an eine Serielle Schnitstelle hängen.

Jeder Kontroller kann 2 zusatzkarten aufnehmen.

Jeden Zusatzkarte besitzt entweder 8 Digitalle Aus oder Eingänge.
Die Eingänge werde über Optokopler gesichert und verkraften zZ nur 5V
oder 12V signale (über Jumper einstellbar) die Ausgänge gibt es
inzwischen schon in relativ vielen verschiedenen varianten. Mit Relai,
Optokopler, SSRelay...

Somit sind, mit dem kleinsten Teil die das System benötigt, also einmal
den Grundkontroller mit Gehäuse und einer Zusatzkarte schon fast alle
deine wünsche abgedeckt. Bei intresse melde dich einfach per eMail bei
mir.

Autor: bruzzler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du nur ein Tor auf und zu machen willst, dann reicht vermutlich die
Serielle RS232 Schnittstelle ohne viel zusatzhardware aus.
Damit kann man 3 Ausgänge und 4 Eingänge verwenden. Für diese Anwendung
gibt es hier http://www.hjberndt.de und hier http://www.bkainka.de/ DLLs
und Softwarebeispiele in verschiedenen Programmiersprachen.

Am sinnvollsten wäre aber wohl einen kleinen Microcontroller mit UART
(z.B. AT90S2313) mit der seriellen zu verbinden und entsprechend zu
programmieren.
Mit einem anständigen Telefonkabel kann man die Daten dann schon so
einige Meter sicher übertragen.
Für das senden von Daten über die Serielle Schnittstelle gibt es im
Netz tausende Beispiele in etlichen Programmiersprachen für alle
Betriebssysteme. Tipp bei Google doch mal "CreateFile" ein...

Autor: semapf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Erstmal vielen Dank für die vielen und vor allem hilfreichen
Antworten.

Nun wäre es sehr nett von Euch, wenn Ihr Eure Angaben noch etwas
präzisieren könntet, denn in Sachen Informatik kenne ich mich nicht
sonderlich gut aus. Ich habe z. B. keine Ahnung, wie man einen
Webserver einrichtet und wie ein CGI-Skript funktioniert.

Ist soetwas schwer zu verstehen, bzw. zu lernen ??

Deshalb würde es mich freuen, wenn Ihr nochmals näher erläutern würdet,
wie man mit jedem PC, der in einem großen Netzwerk (Intranet) integriert
ist, mittels Mausklick elektronische Signale an einem entfernten Ort
elektronische Signale ausgibt und einliest.

Meine erste Idee war es, eine Windows-Anwendung in C++ zu programmieren
und diese anschließend in einem Netzwerk zu integrieren. Ich kann zwar
relativ gut C++ programmieren, aber meine Kenntnisse beziehen sich
diesbezüglich mehr auf Programme, die nur auf EINEM PC laufen und
überwiegend Daten verarbeiten, die bereits auf dem PC gespeichert sind
oder mit CD und ähnlichem auf den Rechner übertragen werden.

Nochmals vielen Dank und ein schönes Wochenende!

Gruß

Marcus

Autor: semapf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mich jetzt nochmals im Netz informiert und dabei stoße ich
immer wieder auf "SIOS-Interface" und weitere Produkte der Firma
Modul-Bus. Hierzu gibt es z. B. ein CompuLAB Interface
(http://www.ak-modul-bus.de/shop/index.htm). Könnte ich soetwas für
meine Anwendung verwenden ??

Autor: Marc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da hier über die Hardware bereits genug geschrieben wurde, versuche ich
mich mal mit dem Webserver. Also erst brauchst Du mal einen Rechner auf
dem Du den Webserver installieren kannst, erste Wahl wäre hier Apache,
vom Microsoftteil IIS rate ich erst mal ab, das Teil benutzt kaum
einer,  und das erlernte Wissen ist Energieverschwendung. Da Du auf
Windows programmierst, wirst Du wohl auch die Windowsvariante nehmen,
obwohl die Linuxversion in manchen Dingen schneller ist.

Für erste Tests kannst Du auch die Shareware von Microweb nehmen,
einfach das Paket entpacken und die Exe starten, keine Installation
notwendig. Dann laüft Apache,CGI,PHP,Perl und noch einiges mehr.Für
eine Serverinstallation ist das Teil allerdings nicht zum empfehlen, da
der Webserver immer der Exe gestartet werden muss, und ein Dialog
aufgeht, den man bestätigen soll.

http://www.indigostar.com/microweb.htm

Du brauchst microweb nicht auf eine CD zu brennen, es funktioniert auch
in einem lokalen Verzeichnis.

Wenn Du den Webserver am laufen hast, kannst Du Dich mit der Hardware
auseinandersetzen. Vergesse aber nicht, das ab Win2k der Parallelport
nicht mehr zugänglich ist, dies muß über giveio erfolgen. Damit kannst
Du auch programmieren.

http://www.littlesounddj.com/awkiawki/index.cgi/GiveIO

Gruss
Marc

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.