www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Suche Funkmodul zur seriellen übertragung 5V


Autor: Uwe Neubert (Firma: Privat) (djuwert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Ich suche ein Funkmodul mit dem ich serielle Daten geringem Umfangs 
übertragen kann, mit 5V Betriebsspannung und ca. 150m Reichweite. Ich 
finde einfach nichts (bezahlbares).
Vielen ank für eure Hilfe!

Autor: NichtGast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hoi,

schau dir mal das RFM 12 an:

http://www.hoperf.com/
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR_RFM12

gibts zB bei Pollin für 5 Euronen
allerdings dürften die 150m etwas schwierig damit werden.

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Freifeld mit geeigneter Antenne nicht.

Autor: Uwe Neubert (Firma: Privat) (djuwert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Modul habe ich zuhause, jedoch schaffe ich es nicht anzusprechen. Es 
ist nicht per serieller Schnittstelle zu konfig. und das macht mir 
Probleme. Auch den 22-er Typ hab ich da. Dasselbe Problem :-)
100m machens auch, aber das ist unterstes Level.

Ich suche daher was einfach zu händelndes- es soll nur eine 
Funkklingelverlängerung werden. Atmega8 sendet "hallo" und der am 
anderen ende empfängt "Hallo" >>> KLINGELN.
So solls sein.

Weiss jemand ne idee zur Konfiguration des 12-er oder des 22-er?

Danke!

Autor: Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es mit einem BTM-222?
5V mit z.b. LM317 auf 3,3V runterregeln, und mit dieser Antenne 
betreiben.
http://martybugs.net/wireless/collinear.cgi

Nach einmaliger Konfiguration kannst du 2 BTM-222 als 
"Leitungsersatz"(UART<->BT<->UART) benutzen.

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir haben die Module BR28 und BT28 von ETS im Einsatz, die wir vom 
Distri Hy-Line beziehen. Dazu gibt es die Wendelantenne 190008, evtl. 
kann man mit optimierten Antennen (GSM?) noch etwas mehr erreichen.
Die arbeiten im 868 MHz-Bereich und werden gar nicht konfiguriert.
Wird mehr Sendeleistung (500mW) benötigt, so verwenden wir den ARF27 mit 
einer externen Antenne (Groundplane), da reicht es aber weiter als 150 
Meter ;-)
Diese RFM-Dinger habe ich mir auch mal gekauft, aber nach den 
Ausführungen hier im Forum habe ich bisher nicht gewagt, sie 
einzusetzen.

Autor: didadu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum nicht ein Kabel legen? Geht wahrscheinlich am schnellsten, und 
wenn Dir Deine Zeit was wert ist, auch am billigsten.

Es gibt evtl. noch eine Alternative: Außen am Haus eine laute Klingel 
anbringen, die man auch im Gartenhaus noch hört.

Bei mir die Nachbarn haben auch sowas. Eine Autowerkstatt 
(ADAC-Abschleppdienst). Zwar nicht über die Distanz, aber jedes mal, 
wenn bei denen das Telefon klingelt, hört es die ganze Nachbarschaft 
(eng bebaut hier), auch nachts, Sonntags usw.

Autor: Mathias H. (deltafx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
XBee - Module ... einfach zu konfigurieren, Reichweite sollte stimmen 
und das einzige was du machen musst ist eine 3.3V Betriebsspannung zur 
Verfuegung zu stellen. Die Eingaenge des XBee-Moduls (Serielle 
Schnittstelle) sind 5V kompatibel....

Preislich mit ~30Euro auch noch erschwinglich

http://www.digi.com/products/wireless/point-multip...

Autor: Uwe Neubert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kabel ziehen... So ein sinnloser Beitrag !

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Definiere bitte:
>Ich finde einfach nichts (bezahlbares).

Dann könnte man weitersehen. XBee erfüllt diese Ansprüche voll und ganz. 
Für mich absolut bezahlbar für das was es kann.

Autor: A. W. (uracolix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein bisschen billiger und im 2.4 GHz Band sind die Module von Dresden 
Elektronik, Vorteil dort: am Funkteil hängt ein AVR mit dran. Alternativ 
ZigBit 900 falls die 150m nicht klappen sollten.

Was für eine Strecke ist denn zu überbrücken ? Bebaut, Wald, freie Sicht 
?

Autor: Uwe Neubert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Strecke sind eigentlich keine 40m. Sender und Empfänger haben fast 
freie Sicht aufeinander, jedoch in einem Plastikgehäuse jeweils :-)
Es ist diese Strecke einfach nicht zu überbrücken, ständig gibts 
Fehlschläge weil die Reichweite der tollen 100m-Sender nicht ausreicht! 
Wie kommen die auf solche Angaben, wenn nach Test verschiedener 
Funkklingelmodule oder Funkmodule von ELV gerademal 20m drin sind!!!

Ärgerlich...

Autor: A. W. (uracolix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im TXARET, RXAACK Modes der Zigbit-Transceiver kannst du für jeden 
Tastendruck eine Rückmeldung anfordern, der Sender bekommt dann einen 
Fehlerstatus, ob das Ack ausblieb oder nicht. Im Fehlerfall dann kann er 
versuchen den Rahmen nochmal zusenden. Das ganze ist in wenigen Zeilen
C mit der uracoli Library zu erledigen.

Autor: Uwe Neubert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Tip. Jedoch habe nicht die geringste Ahnung von C, ich 
progge in Bascom.

Uwe.

Autor: A. W. (uracolix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Jedoch habe nicht die geringste Ahnung von C, ich progge in Bascom.
Zeit zum Umstieg ?

Ich kenne BASCOM nicht, welches Format haben denn die Libraries ? Kann 
man nicht avr-gcc libs irgendwie nutzen ?

Andererseits: AVR-Studio/WinAVR aufspielen, die APS-Files der Beispiele 
per Knopfdruck aufspielen und an das Problem anpassen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.