www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LED - Uhr


Autor: waquner (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Wie würdet ihr die Uhr im Bild (siehe Anhang) bauen (abgesehen mal von
den elektronikschen dingen).

schwarzes papier durch dass die beinchen der leds durchgeschoben wurden
und drüber mit abstandsbolzen plexiglas?

Zweite Frage: Wie würdet ihr die Ansteuerung der einzelnen Segmente ( 4
LEDs pro Segment) realisieren. Kann ich einfach 4 LEDs seriell hängen
mit gleichen Vorwiderstand wie bei einer LED (Strom bleibt ja gleich
bei serieller Schaltung) ?


danke!
mfg waquner

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> schwarzes papier durch dass die beinchen der leds durchgeschoben
> wurden und drüber mit abstandsbolzen plexiglas?

Wenn überhaupt: Schwarze Platte mit 3mm-Bohrungen, in die von hinten
die LEDs gesteckt werden - so sieht man weniger vom LED-Körper.

Eine Siebensegment-Anzeige war vielleicht Anfang der 70er Jahre cool,
mittlerweile verschwinden die Teile sogar aus James-Bond-Filmen.

Es gibt kaum hässlichere Arten, eine Zahl darzustellen.
Muss man bei einer Uhr auch nicht - wozu gibt's Zeiger?

Autor: Stefan1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es mit ner Platiene ätzen, Rückseite Schwatz lackieren & die
LED's falschrum drauflöten, so kannst du gleich ein Flachbandkabel an
die Platiene Löten und must nicht jede einzelne LED fliegend vertraten!

Stefan

Autor: waquner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das setzt voraus dass ich die möglichkeit hab platinen zu ätzen (die ich
leider ned hab:( )

Autor: Stefan1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlecht, kenst du auch niemanden wo du kutz die Platiene reinschmeisen
kannst?

Falls nicht würde ich mal hier im Forum fragen ob jemand bei dir in der
Nähe wohnt wo das sach dazu hat. Wenn du ne bereits belichtete ( oder
eben per Edding vorgemalte oder mit Laser-Toner oder...) Platine
mitbringst, dürfte das ja wohl für ne Einladung zu nem Kaffe gemacht
werden..

Ansonsten must du ja auch noch die ganzen LED's festkleben, bei der
Verlkabelung wird spätestens alles zu spät sein! so viele LED's & da
soll dann noch irgendwer durchblicken..

Stefan

Autor: waquner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke, ich werd mich dann mal hier erkundigen wer mir sowas ätzen
könnte.... vielleicht findet sich wer aus wien:)

zuerst muss mal die theorie passen:)

wie steuer ich denn am besten die 60 im kreis angeordnete leds an...
meine erste idee wären ein paar hintereinerder geschaltete
schieberregister... aber wie schauts da mitn strom aus... wenn 1 led
leuchtet kein problem..aber wenn da 59 sekunden später alle 60 leuchten
wir das ein problem ergeben oder?

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde sagen Multiplex, da leuchtet ja nur eine LED zur Zeit (auch
wens nicht auffält.)

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

60LED's brauchen nicht so sonderlich viel Strom. Für Akku Betrieb
nicht mehr wirklich geeignet aber der Bereich um 1A ist durchaus
beherschbar.

Matthias

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Es gibt kaum hässlichere Arten, eine Zahl darzustellen.
Muss man bei einer Uhr auch nicht - wozu gibt's Zeiger?"

das ist geschmackssache. ich stehe immer noch auf die
7-segment-anzeigen. natürlich nur für ausgewählte fälle, zu denen aber
eine solche uhr zählen würde.

Autor: Blackmike (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mir vor zwei monaten auch eine gebaut,- nur mit 5*7
Punktmatrixen...

Controller war aber ein 89C51RC2

Als Anzeigenmultiplexer kann ich dir den Max7219CNG ans herz legen, den
gibts u.a. bei Reichelt

greetz,- Black

Autor: Blackmike (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ups, da hab ich die falsche datei angehängt,- sorry,

interessiert ja mehr das display schätz ich

Autor: waquner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für die bilder!

der Max7219CNG hast du für die matrix verwendet odeR? und was für den
LED kreis?

Autor: Thomas K (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, ich muss sagen so eine Uhr hätte schon was. Da könnte man dann noch
Animationen machen wenn die Uhr weiterschaltet, einen Durchlauf der LEDs
aussen pro Sekunde/Minute/Stunde, Dual-/RGB-LEDs und und und :)

Autor: waquner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
genau darum möcht ich mir sowas baun:)

Autor: Blackmike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie du auf dem großen bild sehen kannst, sind das 4 von den 7219ern
drauf...

die können eine 8 * 8 Matrixe muxen. das ich 5*7 für die Segmente
brauchte,- hatte ich pro max noch 3 * 8 LED´s frei.

der Ring ist in 4 Viertel aufgeteilt,- jeder Maxim bedient also noch 1
Vierel des Außenringes (15 LED´s) und die jeweils 3 ders
Dauerleuchtenden 12er Ringes.

Wohl die Software dafür war recht umfangreich...
Implementeirt ist ja das LCD, ein RS232 Terminal,- Testfunktionen
lassen sich vom PC aus steuern und überwachen, eine Goldcap gepufferte
RTC,- der DCF Empfänger,- die Steuerung der LED´s und Menüführung über
den Taster...
Software ist fast komplett in C geschrieben,- auf dem µC läuft aber als
unterlagertes OS das RTX von Keil

Autor: waquner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für die infos!
mal schaun ob ich das zambring:)

lcd werd ich nicht implementieren, dafür aber ein zusätzliches kleine 2
digit 7 segment display, dass die aussentemparatur anzeigt(mit nem pt100
wahrscheinlich)

eine letzte frage noch (vorerst:) ) an was für einem netzteil hängt das
teil? und wieviel strom zieht das ganze im vollbetrieb?

danke
mfg waquner

Autor: Blackmike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das netzteil ist ein schaltnetzteilmodul , das direkt 5V Gleichspannung
rausbringt. Max I = 1.8 A.

Im Vollbetrieb zieht die Uhr ca 0.8A (es sind low current LED´s
verbaut),- das ganze ist dann natürlich abhängig von der eingestellten
Leuchtstärke...

was auf dem einen Bild aber noch fehlte, aber mittlerweile
hinzugekommen ist,- ist eine automatische helligkeitsregelung des
displays....

Autor: waquner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
analog oder digital über die register vom 7219?

Autor: Blackmike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
digital über das brightness register der 7219....

helligkeitsmessung ist auch primi: LDR an einen NE555 und mit dem µC
die Freuquenz messen und gut is

Autor: Thomas K (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Blackmike:
Wie hast du das mit deinen 5x7 Matrizen genau gemacht? Die Flächen und
die LEDs herum sind doch weiss, oder (bei mir zumindest)? Hast du das
dann schwarz angemalt?
Oder könnte man da auch komplett so eine Art schwarze Folie darüber
geben?

Autor: Blackmike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab keine fertigen 5*7 Module genommen...

Vorderseite ist eine Kunststoffplatte,- 250  250  8 mm

da drinn sind die ganzen Bohrungen, in die dann die LED´s gesteckt
wurden.
Die Platte hab ich vor dem Bestücken wohl schwar lackiert

Autor: Charly Brown (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann mir mal jemand den schaltplan zu der Uhr geben. ich kenn mich mit
den ics noch net so aus. muss man da was programmieren oder so?
Und wie viel hat die Uhr gekostet? würd mich auf ne antwort freuen.

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In den 90-zigern(?) gab es von der Zeitschrift ELV eine solche Uhr mit
vielen LEDs. Dort war es so, daß vor die LEDs eine Rauchglasscheibe
geschraubt wurde, so daß man nur die leuchtenden LEDs sah. Die LEDs
selber waren ganz normal auf einer Platine aufgelötet.

Autor: EZ81__ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Rauchglasscheibe erhöht den Kontrast bei Tageslicht ungemein...

Autor: Horst-Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal was anderes, wenn man eine 7-Segment Anzeige schon aus einzelnen
LEDs aufbaut, dann kann man die Zahlen auch etwas schöner darstellen,
wie hier gezeigt: http://www.ee.vt.edu/cel/datasheets/til311.pdf

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Ich hatte viele rote LED übrig und so bin ich auch unter die
"Uhrologen" gegangen. Die Uhr hat 130 Leuchtidioten und wird von
einem At90s2313 gesteuert. Die Leds sind zu 5 Stück für Reihen und 4
Stück für Zeilen in Reihe geschaltet. Damit sie gleichhell sind, werden
sie über geschaltete Konstantstromquellen betrieben. Man kann
den Apparat aus etlichen Metern ablesen.
MfG Paul

Autor: Sebastian Heyn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wollte schon immer mal n layout bauen, mit ´ner matrix-anzeige. ne uhr,
die in der mitte ne16x18 oder mehr leds hat da könnte man an der
küchenwand ne menge tolle sachen anzeigen

"FRAU! DAS BIER IST ALLE" - laufschrift :-))

Autor: lockmaster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja leute nen sourcecode und einen schaltplan...
das war mal nicht schlecht.
wenn einer von euch da was posten könnte wär ich ihm dankbar, ich will
dass nähmlich auchg mal bauen.

vielen dank im voraus!

Autor: Toni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also sehr flexibel ist man auch mit diesem Projekt:
http://www.jalcds.de/blinkenleds/

Toni

Autor: MNR (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, wo hier gerade Uhren-zeigen angesagt ist: Hier ist meine!
Ist mein erstes Mikrocontroller-Projekt gewesen, Uhrzeit, Datum, Mond,
Temperatur. Natürlich DCF77 gesteuert.

Autor: MNR (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und hier die Rückseite. Schaltplan gibts keinen, Zutaten waren ein
ATMega8 und ein Haufen HC595. SW-SPI, würde ich heute aber anders
machen.

Gruß,
Matthias

Autor: Christian Ess (christians)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@MNR
Nettes Projekt, sieht echt gut aus, welche Größe hat den die Platiene?
Hast du die selbst geätzt? Könntest du das Programm mal posten?

Autor: MNR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Platine ist 200mm x 200mm, und ich habe sie (mit einigen Mühen)
selber geätzt. Das Problem hierbei war, das ich bei so einer Größe
impovisieren mußte.

Layout anbei; falls du kein SPRINT-Layout hast, bei
http://www.abacom-online.de/html/sprint-layout.html
gibts einen kostenlosen Viewer (ganz unten).

Source kommt noch, habe ich gerade nicht da.

Gruß,
Matthias

Autor: MNR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Huch...

Autor: MNR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch ein Versuch...

Autor: MNR (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jezz abba!

Autor: Sebastian Heyn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@mnr: sieht gut aus. hast du low current leds genommen?

Autor: MNR (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das müssen Low Current sein, sonst schmilzts die HC595 dahin. Die
roten und grünen sind 5mm, die gelben im Mond sind 3mm.

Hier der Source. Enthält an Fremd-Code insbesondere Peter Danegger's
geniale DCF77 Decoder-Routine (thnx von dieser Stelle aus). Der Code
dürfte auf aktuellem Compiler u.U. nicht tun (da von 2004), also ohne
Gewähr.

Gruß,
Matthias

Autor: lockmaster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo
ich bin noch net so lange dabei und hab ne frage:
ich will so nen led kreis außenrum machen, als sec-zeiger,
wie wär des am einfachsten, weil ich hab ja keine 60i/o's und daher
werd ich nen multiplexer brauchen oder wie das heißt. und wie mach ich
das assemblermäßig?

Autor: lockmaster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann mir mal jemand nen schaltplan f. die uhr die im 1. post als
beispielpic dabei sind geben?
weil ich check die lage no net so, und würde das z.b. mit dem wecker
von der seite von s-huehn.de kombinieren...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.