www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Tiefsetzsteller Stromfallzeit


Autor: Student (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich habe folgende Schaltungsaufgabe:

Es handelt sich um ein TSS mit parasitärer Induktivität im 
Eingangskreis.

Wie hoch ist die Spannungsspitze am GTO beim Ausschalten des GTO´s ? 
Gegeben sind: Stromfallzeit, i_d2_max. und die Stromschwankungsbreite.

Die Stomfallzeit ist doch die Zeit die der Strom real benötigt von max 
auf 0 A beim Ausschalten,oder?

Die Lösung sagt nun: U_ind = L dI/dt

=> u_T = L di_d1/dt
       = L/t_Fallzeit (i_d2,max +  0,5 * Stromschwankungsbreite)

Ich versteh die Formel nicht. Vielleicht erklärt mir wer den Vorgang an 
sich mal. Also ich stelle mir es so vor.

Der TSS hat ein GTO. Dieser ist nun eingeschaltet. Es fließt ein Strom 
i_d1 = i_d2 durch die Spule im Ausgangskreis. Der Strom steigt an. Nun 
wird der GTO geschloßen. Der Strom kann nicht apprubt aufhören zu 
fließen. Er fließt durch die Paralleldiode V_2. Der Strom baut sich 
langsam ab.

Zwischen den Vorgängen muss ja nun meine Stromfallzeit liegen. Wo wie 
und wann fließt der Strom genau? Brauche da Hilfe. Wäre nett es geht ums 
Verstehen. mfg

Autor: Student (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe nun verstanden was die Stromfallzeit ist. Dieses ist die Zeit die 
benötigt wird um den GTO zu sperren. Die Raumladungszone muss quasi von 
Ladungsträgern befreit werden. Dieses benötigt eine endliche Zeit 
(Stromfallzeit). Der Strom i_d1 fließt beim Abschaltvorgang also noch. 
Er fließt durch die Induktivität im Eingangskreis. (Wieso eigentlich nur 
hier? Der GTO ist ja noch nicht "Ganz" gesperrt...oder). Die 
Induktivität im Eingangskreis bewirkt gemäß L di_1d /dt einen 
Spannungsaufbau. Dieser ist in die selbe Richtung wie die 
Eingangsspannung U_d1 gerichtet.
Man nimmt für i_d1 den Wert i_d1_max. Also folgt i_d1_max / t_Fallzeit 
(Steigung bis Strom am GTO auf Null).

Wieso sagt man aber nun i_d1_max = i_d2_max + die halbe 
Stromschwankungsbreite?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.