www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Atmel Mega: Programmierung über ISCP


Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

wenn man die Datenblätter zu den Controllern ließt, werfen sich einige
Fragen auf.

Offensichtlich brauchen Atmel Mega einen Oszillator, damit man sie
programmieren kann.
Die Dokumentation sagt, dass man über die Fuse Bits einen Oszillator
auswählt.

Die Frage wäre nun: Für welchen Oszillator soll man sich entscheiden
(externer Oszillator, Quarz/Kondensatoren, R/C extern, intern) damit
man den Controller immer programmieren kann, unabhängig von den, bei
der letzten Programmierung gewählten, Fuse Bits.

Danke,
Bernd

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also die ATMEGA brauchen keinen Oszillator um sie programmieren zu
können. So wie es aussieht, hast du dich auch noch nicht wirklich gut
mit denen beschäftigt und da würde ich vorerst lieber die Finger von
den Fuse bits lassen. Bringt nur Ärger wenn man keine Plan oder kein
STK500 hat.

Seb

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ist ein Ausschnitt aus der Spezifikation des ATmega128 (Seite 304/
Memory Programming / Serial downloading).

---------
Depending on CKSEL Fuses, a valid clock must be present. The minimum
low and high
periods for the serial clock (SCK) input are defined as follows:
Low:> 2 CPU clock cycles for fck < 12 MHz, 3 CPU clock cycles for fck
&#8805; 12 MHz
High:> 2 CPU clock cycles for fck < 12 MHz, 3 CPU clock cycles for fck
&#8805; 12 MHz
---------

Was mache ich den, wenn ich mich für den externen Oszillator
entschieden habe, und den Controller später einmal stand-alone
programmieren möchte.

Du schreibst, finger weg von den Fuse Bits. Kann man den einen ATmega
mit 16MHz betreiben, ohne externen Oszillator?

Die Frage war vielmehr: Bin ich mit einem externen Oszillator auf der
sicheren Seite? Interner OSZ läuft immer, wenn Fuse auf extern, wäre
das auch OK. Was ist, mit einem externen Quarz?

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach es einfach wie im Tutorial angegeben. Wenn in deiner "externen"
Schaltung auch ein Oszillator sitzt, wovon auszugehen ist, dann bist du
damit auf der sicheren Seite.
Externe Oszillatoren machen Sinn, da deren Frequenz wesentlich stabiler
ist (wichtig z.B. für den USART, ...).

Alex

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Hauptgrund meine Anfrage ist der. Ich will mir einen eigenes USB In
Circuit Programmiergrät entwerfen, und das soll natürlich so universel
wie möglich sein.

Und da kommt dann schon mal die überlegung auf, was ist, wenn der µP
fest in der Schaltung eingebaut ist und die Schaltung auf den internen
Oszillator ausgelegt ist (keine externer Clock) und man programmiert
aus versehen die Fuse Bits für einen externen Oszillator. Kann man dann
noch irgendetwas machen, ohne den µP auszubauen?

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, an xtal1 einen takt anlegen. aber da muss man vorher nachdenken
bevor man write drückt. dann passiert das auch nicht, oder du baust in
deinen programmer eine hardware sicherung ein, die das umprogrammieren
der fuses verhindert, oder, oder....

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.