www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Negative Spikes in positivem Pulszug glätten


Autor: cc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich zerlege einen Pulszug (Pulsbreite 200ns, Wiederholrate 50 kHz 0-5V) 
mit einem CMOS switch in zwei Pulzüge mit halber Wiederholrate.
                                             _            _
   _      _      _      _                 __| |__________| |___________
__| |____| |____| |____| |__ ->switch->         '   _        '    _
                                          _________| |___________| |___
                                                       '             '
Leider erzeugt der switch beim Schalten negative Spannungsspikes mit 
-700mV Amplitude. Das liegt wohl an der charge injection von 50pF. Die 
resultierenden Pulszüge sind somit für mich leider unbrauchbar da das 
Spektrum vom delay zwischen Puls und Spike = Schaltzeitpunkt abhängt. Es 
sollte aber trotz Änderung des Schaltzeitpunkt gleich bleiben.

Die ganze Schaltung ist schon auf einem PCB bestückt. Große Änderungen 
sind also nicht mehr möglich. Könnte man die negativen Spikes irgendwie 
mit einer Diode (Durchlassspanung möglichst klein, oder 5V und dann mit 
5V Vorspannen?) oder ähnlich einfachen Flickmöglichkeiten 
ableiten/glätten?

Grüße
Christian

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Glaskugel sagte: Es gibt Schaltkreise, die erzeugen solche Spikes, die 
anderer Hersteller evtl. nicht, WENN der innere Aufbau anders ist. 
Vergleiche mal einige Datenblätter.

Autor: cc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja stimmt schon. Sowas gibt es auch mit 0.5pF current injection. Leider 
ist dann die On_resistance wieder größer und ich müsste die ICs 
entfernen und neue auflöten. Package und Pinbelegung müssten natürlich 
auch erstmal gleich sein. Daher die Frage nach einer "Bastellösung".

Autor: André H. (andrekr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte sowas mal mit einem MOSFET, hab dann einfach einen kleineren 
(an den Gehäuseabmessungen zu erkennen ;)) MOSFET genommen. Siehe 
Beitrag "Gerät vom Open-Collector-Bus trennen", erster und vorletzter 
Eintrag.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.