www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik unkonv. Dimmerentwurf - mag mal jemand drübergucken?


Autor: Optimale Frequenz (optiquenz)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mahlzeit...

Ich möchte einen Digital-Dimmer für mein Wohnzimmer bauen (z.Z. 
Halogenseilsystem mit Ringkerntrafo 400 VA parallel zu "ohmscher" 
Glühbirne 40 W) und bin trotz stundenlanger Suche in diesem Forum nicht 
ganz sicher, wie ich den Stromnulldurchgang bei 100%iger galvanischen 
Trennung detektieren soll...

Meine Idee (Anhang, oberer Teil) sieht vor, die Spannung, die sich beim 
Stromnulldurchgang über dem dann sperrenden Triac bildet mithilfe eines 
Optokopplers zu detektieren und so dem µC bescheid zu geben, dass er 
wieder zünden darf...

Was dieser dann ebenfalls über einen OK tuen soll....

Die Verzögerungen werden dabei natürlich von der Software rausgerechnet.


Bevor jemand auf die Idee kommt, mir die galvanische Trennung auszureden 
oder einen LS7632 vorzuschlagen - nein danke ;)

Die Sache ist nämlich die, dass die Beleuchtung in Zukunft noch etwas 
geändert werden könnte und ich deshalb eine vom Lastprofil (ohmsch oder 
induktiv oder beides) unabhängige Schaltung brauche, die sich nicht am 
Spannungsnulldurchgang, sondern am Stromnulldurchgang orientiert....

Schonmal vielen Dank für die konstruktive Kritik und ein schönes WE,

Optiquenz

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Optimale Frequenz

"Die Sache ist nämlich die, dass die Beleuchtung in Zukunft noch etwas
geändert werden könnte und ich deshalb eine vom Lastprofil (ohmsch oder
induktiv oder beides) unabhängige Schaltung brauche, die sich nicht am
Spannungsnulldurchgang, sondern am Stromnulldurchgang orientiert...."

Das verstehe ich nicht.

Warum ist bei deiner Dimmersache der Stromnulldurchgang so wichtig?

Der Strom kann nur maximal um 90° der Spannung nacheilen(bei rein 
induktiver Last). Detektier doch lieber den Spannungsnulldurchgang und 
schalt deine Zündimpuls bei frühestens >90 Grad der Spannung wieder ab. 
Dann wird auch der Halbwellenbetreib vermieden.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Optimale Frequenz

Ich hab zwar schon ein paar Glas Wein getrunken aber trotzdem ich bin 
mir nicht sicher ob dein Stromnulldurchgangsdetektor funktioniert.
Denn du Wertes ja die Spannung über dem Triac aus diese wird aber über 
C9 und R10 phasenverschoben auf den Gleichrichter gegeben.

Autor: Phil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie waers, wenn du aus dem kapazitiven Widerstand einfach einen rein 
ohmschen machst, dann entfaellt die phasenverschiebung.......

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.