www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Nutzung der OCDS-Schnittstelle bei Infineon XE167F96F66L


Autor: Holger B. (rst-el)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe einen Fall für Infineon Spezialisten:

Bei der Inbetriebnahme einer Platine haben wir Probleme mit der OCDS 
Schnittstelle.
Wir haben die Debug-Schnittstelle C verwendet mit folgender Belegung:
TMS_C        Pin9
TDI_C        Pin4
/TCK_C       Pin 12
/BRKIN_C     Pin 11

Die o.g. Pins sind im Datasheet eindeutig der OCDS-Schnittstelle _C 
zugeordnet. Bei den restlichen Pins ist dies unklar. Seltsamerweise sind 
die weiteren Pins im Datasheet nicht mit der Endung _C angegeben, 
weshalb wir die Pins folgendermaßen belegt haben:

TDO_A    Pin8  (hier gibt es laut Datasheet nur TDO-Signale für die 
Schnittstelle _A und _B, ich vermute hier das Problem

/TRST    Pin6  (hier scheint eine Funktion auf mehrere Pins gelegt 
worden zu sein, Pin-Nummer egal ?

/BRKOUT  Pin16  (hier fehlt im Datasheet die Endung _A, _B oder _C, 
obwohl mehrere Pins, -> egal ?)


Testweise haben wir die OCDS-Schnittstelle _A verwendet wie in den 
Infineon Starterkits. Hier funktioniert das Debuggen !

Leider können wir diese nicht nutzen, da wichtige Peripherals auf den 
Anschlüssen liegen. Ebenso ist die Situation mit OCDS_B.

Hatte jemand bereits ein ähnliches Problem ??


Gruß H.

Autor: TManiac (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Holger,

ich gehe mal davon aus, dass ihr auch Debug Pin Routing Register 
(DBGPRR) etnsprchend eurer Hardware konfiguriert habt. Eine andere als 
die Standard-Pin-Belegung hat den Nachteil, dass man sein erstes 
Programm auf klassischen Wege per BSL in den Kontroller bringen muss. 
Eigentlich mus der BSL dann nur das DBGPRRegister beschreiben, dann kann 
man mit dem Debuger weitermachen.

Gruß,
TManiac

Autor: Carsten St. (carsten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht könnt ihr ja auch auf die M-/N-Serie umsteigen. Bei diesen 
kann man anhand einiger Pin-Zustände beim Power-Up den gewünschten 
Debug-Port einstellen.

Autor: Holger B. (rst-el)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
erstmal Danke für Eure Antworten. Ich habe das Problem mittlerweile 
gelöst:
Das DBGRR Register habe ich im Startup modifiziert, sodaß die OCDS_C 
Pins genutzt werden. Trotzdem konnte ich den HITEX Tantino nicht 
verbinden.

Die Ursache war folgende:
Ein Port des OCDS_C (Pin TMS) war in meiner Applikation (versehentlich) 
als Ausgang initialisiert, sodaß die Treiber des HITEX Tools gegen 
diesen arbeiteten.

Die Sache läuft jetzt.

Gruß H.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.